SMB-digital

Online collections database

Oberbayerische Bauernstube mit Bett
  • Oberbayerische Bauernstube mit Bett
  • Bild
  • Alphons Spring (18.5.1843 - 14.7.1908), Maler
  • 1873
  • Öl auf Leinwand
  • 32,5 x 41,5 cm
  • Ident.Nr. A II 87
  • 1915 Ankauf von dem Maler Anton Schöner und seiner Frau Luise Schöner, München
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Schon während der Studienzeit an der Petersburger Akademie mögen die Narodniki, eine sozialreformerische Bewegung, die unter anderem in der Bauernschaft eine wichtige revolutionäre Kraft sah, Alphons Springs Interesse an bäuerlichen Motiven geweckt haben. Weitere Anregungen dürfte er seit 1870 in der Klasse für Historienmalerei des Genremalers Wilhelm von Diez an der Münchner Akademie empfangen haben, die der Balte bis 1874 besuchte. Bereits 1869 hatte Spring die Studie eines Bauerninterieurs (Nationalgalerie, Inv.-Nr. A III 879) mit trocknender Wäsche geschaffen, die im bäuerlichen Motiv sowie in der tonigen Malerei die späteren Münchner Studienarbeiten vorbereitet.
Charakteristische Motive fand Spring vor allem bei Aufenthalten in Tirol, Oberösterreich und am Bodensee. Das 1908 über die Galerie Heinemann erworbene Interieur aus dem Jahr 1873 zeigt beispielsweise eine »Bauernstube aus Fischhausen« am Schliersee (Kriegsverlust) und auch die 1915 von dem Porträtisten Anton Schöner für die Nationalgalerie erworbene Studie »Bauernstube mit Bett« (Inv.-Nr. A II 87) stellt ein oberbayerisches Motiv dar. – Vgl. die malerisch wie inhaltlich verwandten Arbeiten des Leibl-Freundes Johann Sperl (beispielsweise »Bauernstube«, Nationalgalerie, Inv.-Nr. A I 673). | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Die Kleine Nationalgalerie, ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, Dortmund, Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, 26.6.2005-31.12.2007
– Haubrok, Berlin, Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof, EG West, 23.09.2017

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Dortmund 2005: Die Kleine Nationalgalerie. Ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, hrsg. v. Brigitte Buberl, Ausst.-Kat. Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund 26.6.2005-31.12.2007, S. 196, Kat.-Nr. 80
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 206
– Justi 1926: Ludwig Justi, Paul Ortwin Rave und Ludwig Thormaehlen, Zweihundert Bilder der Nationalgalerie. Erworben 1910 bis 1925 von Ludwig Justi, Berlin, Bard, 1926, S. 18, Taf. 108
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1921-1934, Kat.-Nr. 1299
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 394 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 808 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 31, 1937, S. 410


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.