SMB-digital

Online collections database

Venus nach dem Bade
  • Venus nach dem Bade
  • Bild
  • August von Kloeber (21.8.1793 - 31.12.1864), Maler
  • 1826
  • Öl auf Holz
  • 115 x 93 cm
  • Ident.Nr. A II 417
  • 1924 Ankauf von August Thürff, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Julius Schnorr von Carolsfeld berichtete am 23. Juni 1826 dem Sammler Quandt aus Rom: »Ein gewisser Klöber hat auch ein schönes Bild beinahe fertig, eine Toilette der Venus, ganz im Geiste des Guilio Romano. Es gefällt mir ganz ungemein. Ich für meine Person habe auch an dem Gegenstand nichts auszusetzen; [...] Overbeck ist aber da ganz anderer Meinung und wir kamen in Streit« (J. Schnorr von Carolsfeld, Briefe aus Italien, Gotha 1886, S. 521). Auch der Rezensent der Berliner Akademieausstellung von 1828 tadelte das später dort ausgestellte Bild: »Die Composition ist übrigens zu voll; und besonders machen die sonst höchst sorgfältig behandelten Amorinen oben zwischen den Festons das Bild unruhig und gedrückt« (C. Seidel, Die schönen Künste zu Berlin im Jahre 1828, Berlin 1828, S. 216 f.). Seit der Studienzeit in Wien war Kloeber von der Malerei Correggios fasziniert; dies ist hier noch an der weichen, beschwingten Linienführung, dem ausgeprägten Hell-Dunkel und der emailartigen Farbigkeit spürbar. Der seinen Pfeil schleifende Amor erinnert an den »Bogenschnitzenden Amor« (um 1534/39) von Parmigianino im Kunsthistorischen Museum Wien.
1826 hatte der Nürnberger Kunstschuldirektor Albert Christoph Reindel einen Aufruf an die deutschen Künstler gerichtet, zum 300. Todestag Albrecht Dürers am 6. April 1828 Arbeiten für ein Dürer-Album zu schaffen. Für dieses ›Dürer-Stammbuch‹ wiederholte Kloeber 1827 seine Komposition getreu in Blei auf Pappe (34,4 × 27,5 cm, bez. rechts unten: A Kloeber inv. et dipx. Roma 1827; Museen der Stadt Nürnberg). Eine zweite Fassung des Bildes entstand in Berlin 1831. Sie gelangte in den Gartensaal des Schlosses Bellevue (vgl. M. Schasler, Berlins Kunstschätze, Bd. 2, Berlin 1856, S. 282, Nr. 82), später laut Thieme-Becker in das Schloß zu Wiesbaden (verschollen; Abb. in: I. Wirth, Berliner Malerei im 19. Jahrhundert, Berlin 1990, Abb. 343). | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: AKloeber: Rom 1826.

AUSSTELLUNGEN
– Deutsche Kunstausstellung, Rom, 1827
– Berliner Akademie-Ausstellung, Berlin, Königliche Akademie der Bildenden Künste, 1828
– Zweite Allgemeine Deutsche und Historische Kunst-Ausstellung, Köln, Wallraf-Richartz-Museum, 1861
– Deutsche Malerei des Neunzehnten Jahrhunderts, Wiesbaden, Museum Wiesbaden, 31.3.- April 1947

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1828: Verzeichniß derjenigen Kunstwerke, welche von der Königlichen Akademie der Künste [...] öffentlich ausgestellt sind, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1828, Kat.-Nr. 262
– Ausst.-Kat. Berlin 1979: Berlin und die Antike. Architektur, Kunstgewerbe, Malerei, Skulptur, Theater und Wissenschaft vom 16. Jahrhundert bis heute, hrsg. v. Willmuth Arenhövel, Ausst.-Kat. Große Orangerie, Schloß Charlottenburg 22.4.-22.7.1979, Kat.-Nr. 198
– Ausst.-Kat. Wertheim 1987: Schlesien in der Biedermeierzeit. Kultur und Geschichte Schlesiens in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, hrsg. v. Elisabeth Trux, Ausst.-Kat. Historisches Museum für Stadt und Grafschaft Wertheim; Glasmuseum, Wertheim 3.5.-14.6.1987, S. 121, Abb. III, 61
– Ausst.-Kat. Wiesbaden 1947: Deutsche Malerei des Neunzehnten Jahrhunderts, hrsg. v. Theodore Allen Heinrich, Ausst.-Kat. Central Collecting Point Wiesbaden (Landesmuseum) 1947, S. 19, Kat.-Nr. 35
– Becker 1888: Hermann Becker, Deutsche Maler. Von Asmus Jakob Carstens an bis auf die neuere Zeit. In einzelnen Werken kritisch geschildert, Leipzig, Reissner, 1888, S. 164 f.
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 732, Kat.-Nr. 4 ("Venus umgeben von Grazien und Amorinen") und 5
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 110
– Foerster 1860: Ernst Foerster, Geschichte der deutschen Kunst, Leipzig, Weigel, 1860, S. 279
– Justi 1926: Ludwig Justi, Paul Ortwin Rave und Ludwig Thormaehlen, Zweihundert Bilder der Nationalgalerie. Erworben 1910 bis 1925 von Ludwig Justi, Berlin, Bard, 1926, S. 12, Taf. 22
– Justi 1932: Ludwig Justi, Von Runge bis Thoma. Deutsche Malkunst im 19. und 20. Jahrhundert. Ein Gang durch die National-Galerie, Berlin, Bard, 1932, S. 30
– Mende/Hebecker 1973: Mathias Mende und Inge Hebecker, Das Dürer-Stammbuch von 1828, Nürnberg 1973, Bd. 4, S. 92-94
– Nagler, Bd. 7, 1839, S. 65
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1926-1934, Kat.-Nr. 1472
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 198 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 434 mit Abb.
– Raczynski 1836: Athanasius Raczynski, Geschichte der neueren deutschen Kunst, Berlin 1836-1841, Bd. III, 1841, S. 60
– Rosenberg 1879: Adolf Rosenberg, Die Berliner Malerschule. 1819-1879. Studien und Kritiken, Berlin, Ernst Wasmuth, 1879, S. 91
– Schadow 1987: Johann Gottfried Schadow, Kunstwerke und Kunstansichten. Ein Quellenwerk zur Berliner Kunst- und Kulturgeschichte zwischen 1780 und 1845, Berlin, Deutscher Verlag für Kunstwissenschaft, 1987, 1849, S. 169
– Schmidt 1928: Paul Ferdinand Schmid, Bildnis und Komposition vom Rokoko bis Cornelius, München, Piper, 1928, Bd. 2, S. 167, Abb. 80
– Schnorr von Carolsfeld 1886: Julius Schnorr von Carolsfeld, Briefe aus Italien geschrieben in den Jahren 1817-1827. Ein Beitrag zur Geschichte seines Lebens und seiner Zeit, Gotha, Perthes, 1886, S. 521
– Schorn 1820-1848: Ludwig Schorn (Hrsg.), Kunstblatt, Stuttgart, Tübingen, Cotta'sche Buchhandlung, 1820-1848, 10, 1829, S. 79
– Seidel 1828: Carl Seidel, Die schönen Künste zu Berlin im Jahre 1828, Berlin 1828, S. 216 f.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 20, 1927, S. 531
– Wirth 1990: Irmgard Wirth, Berliner Malerei im 19. Jahrhundert. Von der Zeit Friedrichs des Großen bis zum Ersten Weltkrieg, Berlin, Siedler, 1990, S. 265, Abb. 343


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.