SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bildnis Charlotte Müller
  • Bildnis Charlotte Müller
  • Bild
  • Carl Fielgraf (1804 - 1865), Maler
  • 1822
  • Öl auf Leinwand
  • 79,2 x 66,3 cm
  • Ident.Nr. A II 558
  • 1927 Ankauf von Dr. Rolph Grosse, Berlin-Halensee
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Jörg P. Anders
Beschreibung
Provenienz
Carl Fielgraf kommt aus der Berliner Malerschule. Schon als Kind hatte er Unterricht an einer privaten Zeichenschule. Mit elf Jahren wechselte er an die Königliche Akademie, ab 1821 setzte er seine Ausbildung im Privatatelier von Wilhelm Wach fort. 1822 beteiligte er sich in der Gruppe der Eleven und Schüler der Akademie und anderer Künstler mit drei Bildern an der Akademieausstellung. Er zeigte eine Kopie nach van Dyck und »Zwei Bildnisse nach der Natur« (Kat.-Nr. 423/424), zu denen das vorliegende Werk gehört haben wird. Das Porträt der Charlotte Müller (Lebensdaten unbekannt) zeugt von guter technischer Ausbildung, aber auch von noch mangelndem Einfühlungsvermögen. Fielgraf gibt die junge Frau unprätentiös und bleibt dicht an der Wirklichkeit. Sie sitzt frontal und steif vor einem gemusterten Vorhang, die Hände im Schoß übereinander gelegt, ohne lebhaften Blick und angedeutete Bewegung, wie eingebunden in ihr Tuch. Über ein 1828 in der Berliner Akademieausstellung als Nr. 722 gezeigtes Porträt schrieb der Kritiker Ernst Heinrich Toelken: »In einem weiblichen Bildnis gewahren wir einen Ausdruck, der, wenn auch der Wahrheit vielleicht angemessen, doch zu vermeiden ist« (Berliner Kunst-Blatt, 1. Jg., 1828, H. 9, S. 259).
Anfang der 1830er Jahre wandte sich Fielgraf nach Düsseldorf und suchte Ausbildung bei Wilhelm Schadow. Fortan widmete er sich mit Vorliebe anspruchsvollen historischen und literarischen Stoffen, die jedoch oft einen Widerspruch zu seinen gestalterischen Möglichkeiten aufzeigten. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: C. FIELGRAF. / 1822.
Verso beschr.: Charlotte Müller, verehl. Fischer, 28 Breitesstraße Berlin, verehl. Karchow u. geschieden

AUSSTELLUNGEN
– Ausstellung Älterer Berliner Kunst, Berlin, Nationalgalerie, Nov. 1926
– Ausstellung Älterer und Neuerer Berliner Kunst, Nürnberg, Albrecht Dürer-Verein in der Noris-Halle am Marientorgraben, Juli - Sept. 1926
– Berlinerinnen. Bekannte und unbekannte Frauen in Berlin aus drei Jahrhunderten, Bad Godesberg, 1975
– Berlinerinnen. Bekannte und unbekannte Frauen in Berlin aus drei Jahrhunderten, Berlin, Berlin Museum, 26.4.-29.6.1975
– Berlin zwischen 1789 und 1848. Facetten einer Epoche, Berlin (West), Akademie der Künste, 30.8.-1.11.1981

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1926: Ausstellung älterer Berliner Kunst, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 11.1926, S. 23, Kat.-Nr. 42
– Ausst.-Kat. Berlin 1975: Berlinerinnen. Bekannte und unbekannte Frauen in Berlin aus drei Jahrhunderten. Gemälde- Plastik- Graphik- Photographien- Autographen- Bücher, hrsg. v. Irmgard Wirth, Ausst.-Kat. Berlin Museum 26.4.-29.6.1975, S. 17, Kat.-Nr. 70, Taf. 19
– Ausst.-Kat. Berlin 1975: Berlinerinnen. Bekannte und unbekannte Frauen in Berlin aus drei Jahrhunderten. Gemälde- Plastik- Graphik- Photographien- Autographen- Bücher, hrsg. v. Irmgard Wirth, Ausst.-Kat. Berlin Museum 26.4.-29.6.1975, Kat.-Nr. 34
– Ausst.-Kat. Berlin 1981: Berlin zwischen 1789 und 1848. Facetten einer Epoche, hrsg. v. Sonja Günther, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin 30.8.-1.11.1981
– Ausst.-Kat. Nürnberg 1926: Ausstellung Älterer und Neuerer Berliner Kunst, Ausst.-Kat. Noris-Halle am Marientorgraben, Nürnberg 7.-9.1926, S. 27, Kat.-Nr. 39
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 63
– Geismeier 1979: Willi Geismeier, Biedermeier. Das Bild vom Biedermeier. Zeit und Kultur des Biedermeier. Kunst und Kunstleben des Biedermeier, Leipzig, Seemann, 1979, S. 165, Abb. 38
– Gläser 1929: Käte Gläser, Berliner Porträtisten 1820-1850. Versuch einer Katalogisierung, Berlin, Verlag für Kunstwissenschaft, 1929, S. 26
– Gläser 1932: Käte Gläser, Das Bildnis im Berliner Biedermeier, Berlin, Rembrandt, 1932, S. 61, 75, 99, 112, 124 f.
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1928-1934, Kat.-Nr. 1532
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 119 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 240 mit Abb.
– Wirth 1990: Irmgard Wirth, Berliner Malerei im 19. Jahrhundert. Von der Zeit Friedrichs des Großen bis zum Ersten Weltkrieg, Berlin, Siedler, 1990, S. 226


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.