SMB-digital

Online collections database

Sappho und Amor
  • Sappho und Amor
  • Bild
  • Unbekannter Künstler, Maler
    Johann August Nahl d. J. (7.1.1752 - 31.1.1825), frühere Zuschreibung, Maler
  • um 1800
  • Öl auf Leinwand
  • 63 x 49 cm
  • Ident.Nr. A II 1039
  • 1953 Ankauf von Gabriele Steinhäuser, Wittenberge, aus Familienbesitz
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Die Kopie eines unbekannten Künstlers geht auf ein großformatiges, in London 1775 ausgestelltes Gemälde der vielbewunderten Malerin Angelika Kauffmann zurück. Dargestellt ist Sappho, die, inspiriert von der Liebe, eine Ode an Aphrodite schreibt. Mit der so gefühlstiefen wie stolzen griechischen Dichterin mag sich Angelika Kauffmann identifiziert haben, vielleicht auch mit der unglücklichen Liebe zu dem Schiffer Phaon, die Sappho veranlaßte, sich vom Felsen zu stürzen. Sie führte das Werk zweimal aus, als Ganzfigur (Privatbesitz) und als Kniestück (The John and Mable Ringling Museum of Art, Sarasota, Florida). Auch durch einen Kupferstich im Ovalformat von George Sigmund Facius und Johann Gottlieb Facius (1778) wurde die Komposition bekannt. Dieser Stich liegt der Kopie zugrunde, die gleichfalls das Original seitenverkehrt wiedergibt, obgleich die Dichterin den Griffel nun in der Linken hält. Alle Einzelheiten sind vom Stich übernommen, selbst der Vulkanausbruch im Hintergrund. Das Fragment aus Sapphos Ode an Aphrodite, das im Original noch korrekt – allerdings anachronistisch auf einer Papierrolle – in griechischer Schrift wiedergegeben ist, ist auf der Kopie unkenntlich. Die überlieferte Zuschreibung der Kopie an den seit 1792 in Kassel tätigen Johann August Nahl (den Jüngeren) könnte sich darauf berufen, daß dieser sich – ähnlich wie Kauffmann – jahrelang sowohl in Italien wie auch in England aufgehalten hat, läßt sich aber sonst kaum untermauern. | Claude Keisch


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Kunst der Goethezeit. "Classizismus und Romantizismus", Papenburg-Aschendorf, Gut Altenkamp, 8.5.-26.9.1999
– Die Kunst der Aufklärung, Peking, chinesisches Nationalmuseum, 01.04.2011-31.03.2012

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Papenburg-Aschendorf 1999: "Classizismus und Romantizismus". Kunst der Goethezeit, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Ausst.-Kat. Gut Altenkamp, Papenburg-Aschendorf 8.5.-26.9.1999, S. 88, Kat.-Nr. 29
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 938 mit Abb.
– Tomory 1971: Peter A. Tomory, Angelica Kauffmann, 'Sappho', in: Burlington Magazine, 1971, H. 818 (Mai), S. 274-276, mit Abb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.