SMB-digital

Online collections database

Der Chor der Stuttgarter Stiftskirche
  • Der Chor der Stuttgarter Stiftskirche
  • Bild
  • Paul Graeb (4.2.1842 - 5.1.1892), Maler
  • 1886
  • Öl auf Leinwand
  • 119,5 x 145 cm
  • Ident.Nr. A I 1093
  • 1909 Geschenk der Tochter des Künstlers, Edith Graeb, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
1534 war in Württemberg die Reformation eingeführt worden. 1574 erteilte der Württembergische Herzog Ludwig dem Bildhauer Sem Schlör den Auftrag, für die Nordwand des Chores der Stuttgarter Stiftskirche eine persönliche Ahnengalerie zu schaffen: Mit den elf miteinander verbundenen Grafenstandbildern aus Stein entstand ein bedeutsames Renaissancekunstwerk. Die Grafen sind jeweils in ihrer historischen Rüstung gezeigt, zeitlich von Ost nach West geordnet. Sie waren ursprünglich farbig gefaßt, Waffen und Amtsattribute aus Metall. Die Reihe beginnt mit dem 1265 verstorbenen Ulrich I. und geht bis zu dem 1519 aus dem Leben geschiedenen Graf Heinrich von Mömpelgard. An der gegenüberliegenden Wand sieht man das große, farbige, von vier knienden Rittern getragene Tischgrabmal des Grafen Albrecht von Hohenlohe-Langenburg, der 1575 im Scharfturnier bei der Hochzeit Herzog Ludwigs ums Leben kam. – 1826 wurde das einsturzgefährdete Chorgewölbe abgebrochen und zum Ersatz ein hölzernes Netzrippenscheingewölbe mit Stuck eingebaut. Dieses ist hier gemalt. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: Graeb jr. Berlin. 1886.

AUSSTELLUNGEN
– Jubiläums-Ausstellung (58. Ausstellung), Berlin, Königliche Akademie der Künste im Landes-Ausstellungsgebäude, 1886
– III. Internationale Kunst-Ausstellung (Münchner Jubiläumsausstellung), München, Königlicher Glaspalast, 1888
– Ausstellung des künstlerischen Nachlasses von Paul Graeb und Karl Eduard Biermann. XXXIII. Sonderausstellung der National-Galerie, Berlin, Königliche National-Galerie zu Berlin, 1893
– Erwerbungen für die Königliche Nationalgalerie von 1910 und 1911, Berlin, Königliche Akademie der Künste, 24.9.-18.10.1911

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1886: Illustrierter Katalog der Jubiläums-Ausstellung der Königlichen Akademie der Künste im Landes-Ausstellungsgebäude zu Berlin (58. Ausstellung), hrsg. v. Königliche Akademie der Künste, Ausst.-Kat. Landes-Ausstellungsgebäude Berlin 1886, Kat.-Nr. 383
– Ausst.-Kat. Berlin 1893: Ausstellung des künstlerischen Nachlasses von Paul Graeb und Karl Eduard Biermann, Ausst.-Kat. Königliche Nationalgalerie, Berlin 1893, Kat.-Nr. 12
– Ausst.-Kat. Berlin 1911: Erwerbungen für die Königliche Nationalgalerie von 1910 und 1911, Ausst.-Kat. Königlichen Akademie der Künste zu Berlin 24.9-18.10.1911, Kat.-Nr. 141
– Ausst.-Kat. München 1888: Offizieller Katalog der III. Internationalen Kunst-Ausstellung (Münchner Jubiläumsausstellung), Ausst.-Kat. Königlicher Glaspalast, München, 1888, Kat.-Nr. 1097
– Bernhard/Martin 1965: Marianne Bernhard und Kurt Martin, Verlorene Werke der Malerei. In Deutschland in der Zeit von 1939 bis 1945 zerstörte und verschollene Gemälde aus Museen und Galerien, hrsg. v. Klaus P. Rogner, München, Berlin, Ackermann, Henschel, 1965, S. 34
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 1, S. 422, Kat.-Nr. 19
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 292 mit Abb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.