SMB-digital

Online collections database

Wellen
  • Wellen
  • Bild
  • Ernst Faehndrich (4.12.1881 - nach 1961), Maler
  • um 1915/1927
  • Öl auf Leinwand
  • 54,5 x 65,5 cm
  • Ident.Nr. A III 25
  • 1927 Ankauf durch den Oberpräsidenten der preußischen Provinz Sachsen, Regierungsbezirk Magdeburg, und in der Nationalgalerie inventarisiert
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
Description
Nach einem Studium an der Kunstschule in Berlin und der Königsberger Akademie der Bildenden Künste, war Ernst Faehndrich bis 1946 als Zeichenlehrer in Potsdam tätig. Seine pastose, lichtdurchflutete Malweise ist deutlich vom Impressionismus beeinflußt.
Die nahansichtige Darstellung brandender Wellen in ihrer unbändigen Naturgewalt war als Ausdruck von großer künstlerischer Freiheit ein beliebtes Sujet in der Kunst nach 1900 und findet sich beispielsweise auch im Œuvre von Karl Hagemeister (1914, Nationalgalerie, Inv.-Nr. A III 736) oder Lovis Corinth (1914, Kunsthalle Mannheim). Markant ist hier der Findling, der entfernt an Bildfindungen der deutschen Romantik erinnert. | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: E. Faehndrich

LITERATUR
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.