SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Ansicht von Taormina
  • Ansicht von Taormina
  • Bild
  • Carl Maria Nicolaus Hummel (31.8.1821 - 16.6.1907), Maler
  • 1872
  • Öl auf Leinwand
  • 128 x 182,5 cm
  • Ident.Nr. A III 495
  • 1965 vom Institut für Landwirtschaft, Genshagen, an die Nationalgalerie überwiesen
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
»Ansicht eines Theiles des Städtchens Taormina auf Sicilien. Im Hintergrund der Etna, rechts oben das Dorf Mola«, notierte der Künstler Carl Hummel handschriftlich auf ein Etikett, das auf der Rückseite des Bildes angebracht ist. Taormina auf Sizilien gehörte seit dem 18. Jahrhundert zu den wichtigen Zielen der Grand Tour. Das antike Amphitheater mit Blick auf den Ätna zog viele Reisende an, Bildungstouristen wie Künstler. Auch Johann Wolfgang von Goethe, der im Haus des Vaters, des Hofkapellmeisters und Komponisten Johann Nepomuk Hummel, ein gern gesehener Gast war, beschrieb das Theater und die Aussicht von dort ausführlich in seiner »Italienischen Reise« (1786). Carl Hummel bereiste zwischen 1842 und 1855 mehrfach Italien und studierte Landschaft und Sehenswürdigkeiten in Zeichnungen, Aquarellen und Ölskizzen. Sein 1872 geschaffenes Landschaftsbild ist noch ganz der klassisch-idealen Tradition von Claude Lorrain bis Joseph Anton Koch verhaftet. Vermutlich geht es auf Studien aus den 1840er Jahren zurück; es entstand höchstwahrscheinlich in Weimar, wo Hummel seit 1859 als Professor tätig war. | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: C Hummel. 1872.; sowie verso auf einem Aufkleber in schwarzer Tusche: Ansicht eines Theiles des Städtchens Taormina auf Sicilien. Im Hintergrund der Etna, rechts oben das Dorf Mola. Das Bild wurde vollendet im Maerz 1872. Carl Hummel

LITERATUR
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 621, Kat.-Nr. 99
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 394 mit Abb.
– Zentralarchiv SMPK, Mappe Hummel, C.: Neue Berliner Illustrierte, 1965, S. 19-21 mit Abb. [ohne Heft-Nr.]


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.