SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bildnis des Generals der Infanterie Konstantin Bernhard von Voigts-Rhetz
  • Bildnis des Generals der Infanterie Konstantin Bernhard von Voigts-Rhetz
  • Bild
  • Julius Grün (7.9.1823 - 8.6.1896), Maler
  • 1873
  • Öl auf Leinwand
  • 145,5 x 102,5 cm
  • Ident.Nr. A I 1053
  • 1909 Geschenk der Schwägerin des Dargestellten, Frau Dr. von Michels, München
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Julius Grün, Atelierschüler von Carl Begas dem Älteren, spezialisierte sich wie sein Lehrer auf das Porträtfach. Seit der Mitte der 1850er Jahre war er mit Bildnissen auf den Ausstellungen der Berliner Akademie regelmäßig vertreten. Das postume Porträt des einflußreichen Lehrers und Direktors des Breslauer Gymnasiums zu Maria Magdalena (Nationalgalerie, Inv.-Nr. A III 327) war ursprünglich vom Schlesischen Kunstverein für das Museum der Bildenden Künste in Breslau angekauft worden. Es zeigt den insbesondere für klassische Philologie begeisterten Karl Gottlob Schönborn (1803–1869), sanft lächelnd, als Gelehrten mit aufgeschlagenem Buch. Am Revers steckt die Schleife des Roten Adlerordens, verliehen in Anerkennung für zivile Dienste.
Ähnlich traditionell komponiert ist das repräsentative Halbfigurenbildnis des Generals Konstantin Bernhard von Voigts-Rhetz (1809–1877, Nationalgalerie, Inv.-Nr. A I 1053). Hochdekoriert in Uniform, die Pickelhaube an seiner Seite, blickt der General der preußischen Infanterie ernst, fast streng zum Betrachter. Voigts-Rhetz hatte nach dem Preußisch-Deutschen Krieg von 1866 als Generalgouverneur die damals neue Provinz Hannover verwaltet. In Friedrich von Boettichers »Malerwerken des 19. Jahrhunderts« (Bd. 1/1, Dresden 1891, S. 448, Nr. 10) findet sich der Hinweis auf ein mögliches Pendant zu diesem Bild: das Porträt seiner Gattin, das 1874 auf der Berliner Akademieausstellung zu sehen war (Verbleib unbekannt). | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: J. Grün 1873

LITERATUR
– Mackowsky 1913: Hans Mackowsky, Führer durch die Bildnis-Sammlung der Königlichen Nationalgalerie, Berlin, Cassirer, 1913, S. 34, Kat.-Nr. 21
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1911-1912, Kat.-Nr. 1132
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 308 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 15, 1922, S. 127


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.