SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Die heilige Elisabeth, Almosen spendend
  • Die heilige Elisabeth, Almosen spendend
  • Bild
  • Heinrich Karl Anton Mücke (9.4.1806 - 16.1.1891), Maler
  • 1841
  • Öl auf Leinwand
  • 147,5 x 190,5 cm
  • Ident.Nr. W.S. 155
  • 1861 Vermächtnis des Bankiers Joachim Heinrich Wilhelm Wagener als Gründungssammlung der Nationalgalerie
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Heinrich Mücke, der mit seiner Darstellung »Der Leichnam der heiligen Katharina von Alexandrien, von Engeln zum Himmel getragen« (Nationalgalerie, Inv.-Nr. W.S. 154) zu Ruhm gekommen war, widmete sich in dieser Komposition erneut einer bedeutenden Frauenfigur des Christentums: Elisabeth von Thüringen, eine ungarische Königstochter, die mit 14 Jahren Ludwig von Thüringen geheiratet hatte, setzte sich für Arme und Bedürftige ein, gründete ein Hospital und verschenkte ihren Besitz. Aufgrund ihrer tätigen Nächstenliebe wurde sie nach ihrem Tod als Heilige verehrt. Dargestellt ist eine Szene, in der Elisabeth in einem einfachen Hauskleid aus einer Tür der Wartburg tritt, begleitet von Hofdamen und Pagen, die Speisen und Kleidung tragen. Eine der Hofdamen hält das erstgeborene Kind der Fürstin auf dem Arm. Elisabeth reicht einer Frau mit Säugling ein Geldstück. Neben dieser sitzt ein blinder Bettler, dahinter ein Knabe. Gegenüber kniet eine junge Frau mit zwei Kindern, die Hand bittend erhoben, daneben ein Kapuzinermönch, der mit einer Brotspende davongeht. Rechts ist der Ausblick in eine gebirgige Landschaft gegeben. Mücke verlieh seinen Figuren unterschiedliche Charaktere. Während sich die Landgräfin voller Demut zur Bettlerin beugt, blickt die Hofdame im roten Kleid herablassend auf die Bedürftigen. Der Sammler Joachim Heinrich Wilhelm Wagener, der bereits Mückes Darstellung der heiligen Katharina besaß, erwarb auch diese, sich durch leuchtende Lokalfarben auszeichnende großformatige Figurenkomposition. | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Berliner Akademie-Ausstellung, Berlin, Königliche Akademie der Bildenden Künste, 1842
– Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, Papenburg, Gut Altenkamp, 15.5.-19.8.2012

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1842: 33. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1842, S. 51, Kat.-Nr. 659
– Ausst.-Kat. Berlin 2011: Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Angelika Wesenberg und Udo Kittelmann, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 23.3.2011-8.1.2012, Kat-Nr. 155
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 1, S. 83, Kat.-Nr. 11
– Jordan 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin, bearb. v. Max Jordan, Berlin, Mittler & Sohn, 1876, 2. Aufl., S. 187, Kat.-Nr. 232
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1876-1902, Kat.-Nr. 232
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 634 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 25, 1931, S. 211
– Waagen 1861: Verzeichniss der Gemälde-Sammlung des am 18. Januar 1861 zu Berlin verstorbenen Königlichen Schwedischen und Norwegischen Konsuls J. H. W. Wagener, welche durch letztwillige Bestimmung in den Besitz Seiner Majestät des Königs übergegangen ist, hrsg. v. Gustav Friedrich Waagen, Berlin 1861, S. 84 f., Kat.-Nr. 155


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.