SMB-digital

Online collections database

Badende Frauen
  • Badende Frauen
  • Bild
  • Carl Spitzweg (5.2.1808 - 23.9.1885), Maler
  • um 1851
  • Öl auf Pappe
  • 26,3 x 37,2 cm
  • Ident.Nr. A II 147
  • 1916 Ankauf von der Galerie Eduard Schulte, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Um 1848/49 zeichnete sich im Schaffen des Künstlers ein stilistischer Wandel ab, der durch eine Reise nach Paris im August 1851 und die Auseinandersetzung mit der ›paysage intime‹ der Schule von Barbizon beeinflußt wurde. Vor allem zeigte sich Spitzweg von den mit Nymphen und Kindern belebten Waldinterieurs fasziniert, mit denen damals Narcisse Virgilio Díaz de la Peña reüssierte: kleinformatige, poetische Darstellungen, die sich durch lockere Malweise, ungewöhnliche Leuchtkraft der Farben und reizvolle Lichtkontraste auszeichneten. Angeregt von dessen Kompositionen widmete sich nun auch Spitzweg wiederholt der Gestaltung stimmungsvoller Waldszenen mit Nixen, Feen oder badenden Frauen (vgl. G. Roennefahrt, Carl Spitzweg, München 1960, S. 182–185). Zugleich suchte er, eine ironische Distanz zu diesem klassischen Sujet der Kunstgeschichte – zu der Tradition von Giorgione und Adam Elsheimer – zu behalten, indem er den Kanon des Idealen auf humorvolle Weise persiflierte. Die Entzauberung der Idylle erfolgte einerseits durch eine Übersteigerung der Gestik. Andererseits betonte er, wie schon Blechen (vgl. Nationalgalerie, Inv.-Nr. A I 920), das Alltägliche der Situation. Spitzweg interessierte vor allem die Wiedergabe des Atmosphärischen, was ihm über die koloristische Wirkung fein abgestufter Braun- und Grüntöne und durch das Verschmelzen der Formen in überzeugender Weise gelang. | Gerd-Helge Vogel


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: S [Monogramm im Rhombus]

AUSSTELLUNGEN
– Ein Jahrtausend Deutscher Kunst. Meisterwerke aus den Berliner Museen, Wiesbaden, Neues Museum und Landesmuseum, Juni - Aug. 1952
– Meisterwerke aus den Berliner Museen, Wiesbaden, Neues Museum, Sommer 1957
– Kleine Meisterwerke, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 30.03.2017-30.07.2017

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Wiesbaden 1952: Ein Jahrtausend Deutscher Kunst. Meisterwerke aus den Berliner Museen, hrsg. v. Landesmuseum Wiesbaden, Ausst.-Kat. Landesmuseum Wiesbaden 1952, ?
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 205, Abb. 186, S. 318
– Höhne 1961: Erich Höhne, Spitzweg, Leipzig, Seemann, 1961, S. 29
– Justi 1920: Ludwig Justi (Hrsg.), Deutsche Malkunst im 19. Jahrhundert. Ein Führer durch die Nationalgalerie, Berlin, Bard, 1920, S. 130
– Justi 1926: Ludwig Justi, Paul Ortwin Rave und Ludwig Thormaehlen, Zweihundert Bilder der Nationalgalerie. Erworben 1910 bis 1925 von Ludwig Justi, Berlin, Bard, 1926, S. 13, Taf. 39
– Krieger 1986: Galerie der Romantik, hrsg. v. Peter Krieger, Berlin, Nationalgalerie, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, 1986, S. 166 f. mit Farbabb.
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1918-1934, Kat.-Nr. 1297
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 392 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 806 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 31, 1937, S. 395
– Uhde-Bernays 1920: Hermann Uhde-Bernays, Carl Spitzweg. Des Meisters Leben und Werk. Seine Bedeutung in der Geschichte der Münchener Kunst, München, Delphin, 1920, 9. Aufl., S. 45 f. [10. Aufl.: S. 71 f.], Abb. 113
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 405 f., Kat.-Nr. 474, Farbabb. S. 406
– WVZ Roennefahrt 1960: Günther Roennefahrt, Carl Spitzweg. Beschreibendes Verzeichnis seiner Gemälde, Ölstudien und Aquarelle, München, Bruckmann, 1960, S. 185, Kat.-Nr. 469 mit Abb.
– WVZ Wichmann 2002: Siegfried Wichmann, Carl Spitzweg. Verzeichnis der Werke. Gemälde und Aquarelle, Stuttgart, Belser, 2002, S. 314, Kat.-Nr. 658 mit Abb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.