SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Cesare Borgia (Arthur Kraft)
  • Cesare Borgia (Arthur Kraft)
  • Bild
  • Lovis Corinth (21.7.1858 - 17.7.1925), Maler
  • 1914
  • Öl auf Leinwand
  • 180 x 91 cm
  • Ident.Nr. A III 741
  • 1984 Ankauf aus dem Staatlichen Kunsthandel der DDR, Antiquitätengalerie Potsdam
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
»Verschiedene Male hatte ich das Glück und die wohl seltene Auszeichnung, Corinth als Modell zu dienen, er hat mich fünf- oder sechsmal porträtiert, ich selber allerdings besitze nur zwei davon. Corinth war über meine drastische, aber manchmal treffende Kritik überrascht, auch konnte er aus meinem Munde ein ablehnendes Urteil vertragen« (Arthur Kraft an Charlotte Berend-Corinth, in: dies., Lovis Corinth, München 1992, Anhang der Briefe und Zitate, Nr. 14, S. 222 f.).
Im Jahre 1912 entstand das wohl erste Porträt der markanten Person des Pelzhändlers Arthur Kraft (Lebensdaten unbekannt), eines umtriebigen Mitglieds der Berliner Gesellschaft und begeisterten Kunstsammlers (Verbleib ungekannt, vgl. Ch. Berend-Corinth, Die Gemälde von Lovis Corinth, München 1992, WVZ Nr. 535). Zwei Jahre später entstand das Rollenporträt als Renaissancefürst Cesare Borgia – das zweite Bild, das Kraft erwarb. Ob Corinth das Bild auf Wunsch von Arthur Kraft oder aus eigenem Antrieb malte und ob er zu dem Bild durch eines der zahlreichen Kostümfeste der Berliner Künstlerschaft, wo vielleicht Kraft dieses Kostüm trug, angeregt wurde, ist unbekannt. Ebenfalls 1914 malte Corinth Arthur Kraft im selben Kostüm in der Rolle des Renaissancedichters Ludovico Ariosto (Berlinische Galerie, vgl. ebd., WVZ-Nr. 613).
»Corinth bezog seine Impulse aus einer tieferen Erlebnisschicht. Seine Gestalten lebten in ihm mitunter schon jahrelang, bevor er den geeigneten Modellen begegnete und seine Vision auf der Leinwand konkrete Formen annahm« (Ch. Berend-Corinth, Die Gemälde von Lovis Corinth, München 1958, S. 167). | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links oben: LOViS CORiNTH. / 1914.; rechts oben: Césare Borgia

AUSSTELLUNGEN
– Lovis Corinth, 32. Ausstellung der Berliner Secession, Berlin 1918, Berlin, 1918
– Lovis Corinth, Berlin, Galerie Wiltschek, 1925
– Lovis Corinth. Retrospektive. Gemälde & Aquarelle. Zeichnungen. Druckgraphik, Berlin, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Nationalgalerie, 2.8.-20.10.1996
– Lovis Corinth. Retrospektive. Gemälde & Aquarelle. Zeichnungen. Druckgraphik, München, Haus der Kunst, 4.5.-21.7.1996
– Lovis Corinth. Retrospektive. Gemälde & Aquarelle. Zeichnungen. Druckgraphik, München, Haus der Kunst, 4.5.-21.7.1996
– A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums, Taipeh, National Palace Museum, 1.5.-1.8.2004
– Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, Mainz, Landesmuseum in der Max Slevogt-Galerie auf Schluß Ludwigshöhe, 20.8.-26.11.2006
– Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, Neu-Ulm, Edwin Scharff-Museum, 8.12.2006-11.3.2007
– Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, Papenburg, Gut Altenkamp, 14.5.-13.8.2006

LITERATUR
– Aukt.-Kat. Berlin 1932: Sammlung und Wohnungseinrichtung A. K., Berlin, Budapester Strasse 8 (Am Zoo, Adlerportal) : Gemälde und Handzeichnungen neuer Meister - Lovis Corinth, Heckendorf, Ulrich Hübner, Jaeckel, Kohlhoff ... ; kompl. Speisezimmer, Perser-Teppiche, Stilmöbel, Internationales Kunst- und Auktionshaus Berlin, 1932
– Ausst.-Kat. Berlin 1918: Lovis Corinth, Katalog der zweiunddreißigsten Ausstellung der Berliner Secession, Ausst.-Kat. Berliner Secession, März bis April 1918, Kat.-Nr. 97 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Berlin 1918: Lovis Corinth, Katalog der zweiunddreißigsten Ausstellung der Berliner Secession, Ausst.-Kat. Berliner Secession, März bis April 1918, Kat.-Nr. 97 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Berlin 1925: Lovis Corinth, hrsg. v. Curt Glaser, Galerie Wiltschek, 1925, Kat.-Nr. 3 mit Abb.
– Ausst.-Kat. München 1996: Lovis Corinth, hrsg. v. Peter-Klaus Schuster, Christoph Vitali, Barbara Butts, Ausst.-Kat. Haus der Kunst, München 4.5.-21.7.1996; Nationalgalerie im Alten Museum, Berlin 2.8.-20.10.1996; The Saint Louis Art Museum, Saint Louis 14.11.1996-26.1.1997; Tate Gallery, London 20.2.-4.5.1997, S. 215, Kat.-Nr. 104 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. München 1996: Lovis Corinth, hrsg. v. Peter-Klaus Schuster, Chritoph Vitali, Barbara Butts, Ausst.-Kat. Haus der Kunst, München, 4.5.-21.7.1996; Nationalgalerie im Alten Museum, Berlin, 2.8.-20.10.1996, S. 215, Kat.-Nr. 104
– Ausst.-Kat. Papenburg 2006: Berliner Impressionismus. Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Gut Altenkamp, Papenburg 14.5.-13.8.2006; Landesmuseum Mainz, Max Slevogt-Galerie auf Schloß Ludwigshöhe 20.8.-26.11.2006; Edwin Scharff Museum Neu-Ulm 8.12.2006-11.3.2007, S. 61, Kat.-Nr. 12
– Ausst.-Kat. Taipeh 2004: A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums [chinesisch], hrsg. v. Agnete von Specht, Ausst.-Kat. National Palace Museum Taipei 1.5.-1.8.2004, S. 260, Kat.-Nr. D/10, Farbtaf. S. 261
– Ausst.-Kat. Würzburg 2009: Berliner Impressionismus. Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Museum Kulturspeicher Würzburg 20.3.-1.6.2009; Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund 20.6.2009-11.4.2010, S. 73, Kat.-Nr. 22
– Berend-Corinth 1958: Charlotte Berend-Corinth, Lovis, München, Langen, 1958, S. 167
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– WVZ Berend-Corinth 1958: Charlotte Berend-Corinth, Die Gemälde von Lovis Corinth. Werkkatalog, München, Bruckmann, 1958, S. 134, Kat.-Nr. 617, S. 196 Nr. 14, Taf. S. 621
– WVZ Berend-Corinth 1992: Charlotte Berend-Corinth, Lovis Corinth. Die Gemälde, Werkverzeichnis, neu bearbeitet von Béatrice Hernad, München, Bruckmann, 1992, 2. Aufl., S. 147, WVZ Nr. 617


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.