SMB-digital

Online collections database

Galilei vor dem Konzil. Entwurf
  • Galilei vor dem Konzil. Entwurf
  • Bild & Skizze
  • Friedrich Carl Hausmann (23.9.1825 - 10.3.1886), Maler
  • 1855
  • Öl auf Leinwand
  • 72 x 99 cm
  • Ident.Nr. A III 699
  • 1888 Ankauf von der Witwe des Künstlers aus der Nachlaßausstellung der Nationalgalerie
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
1855 entstand in Rom die zweite, schon sehr ausgeführte Studie zu der Bildidee »Galilei vor dem Konzil«, die Hausmann 1852 in Paris erstmals entwickelt hatte und dann 1861 in Frankfurt am Main in großem Format ausführte (Hamburger Kunsthalle). Bereits Schaeffer wies darauf hin, der »Titel, den Hausmann seinem Bilde gab, kann vor der Historie eigentlich nicht bestehen. Denn Galilei verantwortete sich nicht vor einem Concil, sondern nur vor einer bischöflichen Kongregation«(E. Schaeffer, Friedrich Karl Hausmann, Berlin 1907, S. 110, Anm. 4). Der Fehler schon zeigt, daß Hausmanns Interesse vor allem malerischen und kompositorischen Problemstellungen galt. War der erste Entwurf von 1852 von der belgischen Historienmalerei angeregt und von der Malweise des bewunderten Delacroix beeinflußt, integriert der zweite die neuen Erkenntnisse des Italienaufenthaltes. Hausmann verlegt die Szene aus der gotischen Kirche Santa Maria sopra Minerva ebenfalls historisch unkorrekt in die Renaissancearchitektur der Stanzen des Vatikan. Die aufgeregte Menge steht nun im Kontrast zur »vollendet schönen Gliederung des Raumes«, mit der »herrlichsten Anordnung des Lichts«, wie Hausmann es ausdrückte (zit. nach: ebd., S. 83). Und Richard Hamann schrieb: »Und aus dem wüsten Tumult dieses Durcheinanders von Gestalten, Lichtern, Schatten und Farbflecken steigen zwei kolossale Säulen wie Drohungen empor, so daß die Menschen darunter ganz klein werden. Die beängstigende Spannung einer auf Leben und Tod gestellten Entscheidung packt einen, ehe man den historischen Sinn erfaßt hat« (R. Hamann, Die deutsche Malerei im 19. Jahrhundert, Leipzig 1914, S. 142). | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: F. Carl Hausmann / Rom 55

AUSSTELLUNGEN
– XXV. Sonder-Ausstellung in der Königlichen National-Galerie. Werke von G. Meyer von Bremen, R. Schick, K. Hausmann u. A. Behrendsen, Berlin, Königliche National-Galerie, 22.5.-3.7.1887
– Jahrhundert-Ausstellung, Ausstellung deutscher Kunst aus der Zeit von 1775-1875, Berlin, Königliche National-Galerie, Jan. - Mai 1906

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Aachen 1935: Carl Friedrich Hausmann, 1825-1886. Ausstellung von Gemälden und Zeichnungen, Ausst.-Kat. Reiffmuseum, Technischen Hochschule Aachen, 1934, S. 24
– Ausst.-Kat. Berlin 1887: 25. Sonderausstellung der National-Galerie, Werke von G. Meyer von Bremen, R. Schick, K. Hausmann u. A. Behrendsen, hrsg. v. Lionel von Donop, Ausst.-Kat. Königliche National-Galerie, Berlin 22.5.-3.7.1887, S. 41, Kat.-Nr. 471
– Ausst.-Kat. Berlin 1906: Ausstellung deutscher Kunst aus der Zeit von 1775-1875 in der Königlichen Nationalgalerie, hrsg. v. Hugo von Tschudi, Ausst.-Kat. Königliche Nationalgalerie, Berlin 1.-5.1906, Bd. 1, Kat.-Nr. 692 a, Abb. S. 168
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 499, Kat.-Nr. 8
– Dessoff 1909: Albert Dessoff, Biographisches Lexikon der Frankfurter Künstler im neunzehnten Jahrhundert bearbeitet von Albert Dessoff, Frankfurt (Main), Baer & Co., 1909, Bd. 2, 1909, S. 54
– Donop 1902: Katalog der Handzeichnungen Aquarelle und Oelstudien in der Königl. National-Galerie, bearb. v. Lionel von Donop, Berlin, Mittler, 1902, S. 172, Kat.-Nr. Hausmann 1
– Hamann 1914: Richard Hamann, Die deutsche Malerei im 19. Jahrhundert, Leipzig, Berlin, Teubner, 1914, S. 142
– Justi 1932: Ludwig Justi, Von Runge bis Thoma. Deutsche Malkunst im 19. und 20. Jahrhundert. Ein Gang durch die National-Galerie, Berlin, Bard, 1932, S. 149
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1900-1934, Kat.-Nr. 760
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 342 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 16, 1923, S. 148
– WVZ Schaeffer 1907: Emil Schaeffer, Friedrich Karl Hausmann. Ein deutsches Künstlerschicksal, Berlin, J. Bard, 1907, S. 82 f., 119


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.