SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Gefangenentransport nach der Einnahme von Metz 1870
  • Gefangenentransport nach der Einnahme von Metz 1870
  • Bild
  • Louis Kolitz (5.4.1845 - 24.7.1914), Maler
  • 1872
  • Öl auf Leinwand
  • 102,5 x 157,5 cm
  • Ident.Nr. A I 741
  • 1902 Ankauf aus der Großen Berliner Kunstausstellung
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Arno Hensmanns
Beschreibung
Louis Kolitz, der als Kriegsfreiwilliger – nicht als Kriegsmaler – im Deutsch-Französischen Krieg die Kämpfe um Metz und Orléans miterlebt hat, machte das dort Gesehene wenig später zum Thema mehrerer Darstellungen. Schon auf der Berliner Akademieausstellung 1873 zeigte er drei Werke. »In einer eigenthümlichen und sehr bemerkenswerten Weise hat sich L. Kolitz in Düsseldorf der kriegerischen Vorgänge als Bildstoffe bemächtigt, indem er sie zu stimmungsvollen Landschaften mit tüchtiger figürlicher Staffage verwerthete. Er hat drei derartige Bilder ausgestellt: […] Sehr schön ist dagegen das Bild ›Vor Metz‹, mit düsterer Beleuchtung und dem Transport Gefangener als Staffage« (B. Meyer, in: Zeitschrift für bildende Kunst, 8. Jg., 1873, S. 93).
Der Landwehroffizier Kolitz war mit den Kriegstruppen bis nach Paris gelangt. Dort lernte er die unheroischen Schlachtenbilder von Ernest Meissonier schätzen; sie beeinflußten die kurz darauf entstandenen Darstellungen des Kriegsgeschehens sichtbar. Durch seinen Lehrer Oswald Achenbach war er schon zuvor auf die Beachtung atmosphärischer und koloristischer Momente eingestimmt worden, durch Arnold Böcklins Bilder hatte er die Wirkung silhouettenhaft eingesetzter Ruinen kennengelernt. In dieser fast stimmungsvollen Kriegsdarstellung belebt das helle Rot in den Uniformen der verwundeten oder gefangenen Zuaven die vielfachen Grautöne der preußischen Uniformen und des regennassen Weges. Im Hintergrund sieht man ein abziehendes Unwetter über einem sonnigen Hügel, ein auch symbolisch zu verstehendes Motiv: Die französische Armee hatte unter dem Befehl des Generals Bazaine am 14. August 1870 ihre erste blutige Niederlage erlitten.
Das Bild wurde aus der Großen Berliner Kunstausstellung 1902 vom preußischen Staat für die Nationalgalerie erworben und von dieser wenig später der Kunstsammlung in Kassel, wo Kolitz seit 1879 als Akademiedirektor wirkte, als Dauerleihgabe überlassen (heute Neue Galerie, Kassel). | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: 1872 L.Kolitz. Df.

AUSSTELLUNGEN
– Akademische Kunstausstellung, Dresden, Königlichen Akademie der bildenden Künste, 1.7.-30.9.1874
– Vierte allgemeine deutsche Kunstausstellung, Düsseldorf, 1880
– Große Berliner Kunstausstellung, Berlin, 1902
– Bismarck. Preußen, Deutschland und Europa, Berlin, Martin-Gropius-Bau, 26.8.-25.11.1990

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1902: Große Berliner Kunstausstellung, Ausst.-Kat. Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof Berlin 3.5.-28.9.1902, Kat.-Nr. 655, Abb. S. 115
– Ausst.-Kat. Berlin 1990: Bismarck - Preußen, Deutschland und Europa, hrsg. v. Eberhard Delius, Ausst.-Kat. Deutsches Historisches Museum, Berlin 26.8.-25.11.1990, S. 320 f., Kat.-Nr. 8a/20 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. Düsseldorf 1880: Katalog der IV. allgemeinen deutschen Kunst-Ausstellung, , Kat.-Nr. 1169
– Ausst.-Kat. Wiesbaden 2015: Aus dem Neunzehnten. Von Schadow bis Schuch, hrsg. v. Peter Forster, Ausst.-Kat. Museum Wiesbaden 13.11.2015-22.5.2016, S. 426-428, Abb. 1
– Bernhard/Martin 1965: Marianne Bernhard und Kurt Martin, Verlorene Werke der Malerei. In Deutschland in der Zeit von 1939 bis 1945 zerstörte und verschollene Gemälde aus Museen und Galerien, hrsg. v. Klaus P. Rogner, München, Berlin, Ackermann, Henschel, 1965, S. 41
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 765, Kat.-Nr. 14
– Kassel 1913: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Cassel, Berlin, J. Bard, 1913, Kat.-Nr. 818
– Linnebach 1990: Andrea Linnebach, Louis Kolitz 1845-1914, Verzeichnis sämtlicher Werke von Louis Kolitz im Besitz der Staatlichen und Städtischen Kunstsammlungen Kassel, Neue Galerie und Graphische Sammlung, hrsg. v. Ulrich Schmidt, Kassel, Die Kunstsammlungen, 1990, S. 41 f., zu Kat.-Nr. 41, Farbtaf. 2, S. 10
– Lützow/Osborn 1866: Carl von Lützow und Max Osborn (Hrsg.), Zeitschrift für bildende Kunst. Mit dem Beiblatt "Kunst-Chronik", Leipzig 1866-1889, 1890-1939, Jg. 8, 1873, S. 93
– Lützow/Osborn 1866: Carl von Lützow und Max Osborn (Hrsg.), Zeitschrift für bildende Kunst. Mit dem Beiblatt "Kunst-Chronik", Leipzig 1866-1889, 1890-1939, Jg. 15, 1880, S. 379
– Lützow/Osborn 1866: Carl von Lützow und Max Osborn (Hrsg.), Zeitschrift für bildende Kunst. Mit dem Beiblatt "Kunst-Chronik", Leipzig 1866-1889, 1890-1939, Jg. 25, 1889, S. 220-226
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 460 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 21, 1927, S. 237
– Vogel 1950: Hans Vogel, Louis Kolitz, in: Lebensbilder aus Kurhessen und Walseck 1830-1930, Bd. 4, hrsg. v. Ingeborg Schnack, Marburg, G. Braun, 1950, S. 199-205
– Zöllner 1911: Ernst Zöllner, Louis Kolitz, in: Hessenland, 25. Jg. (1911), S. 283-85


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.