SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Noahs Dankopfer
  • Noahs Dankopfer
  • Bild
  • Joseph Anton Koch (27.7.1768 - 12.1.1839), Maler
  • 1814
  • Öl auf Holz
  • 36,2 x 50,5 cm
  • Ident.Nr. A I 445
  • 1890 Vermächtnis des Geh. Kammerrats Dr. C. Lampe, Leipzig und München
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Bereits seit 1802 befaßte sich Joseph Anton Koch mit der biblischen Geschichte vom Dankopfer des Noah. Einer Sepiazeichnung (Kupferstichkabinett, Dresden) folgte 1803 das Gemälde »Landschaft mit dem Dankopfer Noahs« (Städel Museum, Frankfurt am Main), sein wohl frühestes Werk der Ölmalerei, an dessen Entstehung Gottlieb Schick vermutlich mitwirkte. Zehn Jahre später schuf Koch eine zweite großformatige Fassung (ehemals Museum der bildenden Künste Leipzig, Kriegsverlust), mit der er 1814 einen Preis der Münchner Akademie gewann: Eine »durch Überschwemmung zerstörte hochgebirgichte Gegend mit noch stehenden und aus den Bergen herabstürzenden Wassern mit der Arche Noah und dem Regenbogen« (J. A. Koch an R. v. Langer am 17.3.1814, zit. nach: O. R. von Lutterotti, Joseph Anton Koch 1768–1839, Berlin 1940, S. 165). Im gleichen Jahr entstand eine verkleinerte Kopie des preisgekrönten Bildes, welche Koch seinem Freund Robert von Langer in München übersandte und die 1890 von der Nationalgalerie erworben wurde.
Im Vordergrund der Komposition sind Noah und seine Gefährten dabei, aus Dankbarkeit für die Errettung von der Sintflut mehrere Tiere auf einer Feuerstätte zu opfern. Die sich dahinter entfaltende, aus verschiedenen Naturelementen zusammengefügte Phantasielandschaft geht auf einzelne Studien zurück. Den Kratersee, an dessen Ufer sich verschiedene Tierpaare versammeln, malte Koch nach einer Studie des Nemisees. Eine Zeichnung vom Jungfrau-Massiv war Vorbild für die Darstellung des Ararat am linken Bildrand (vgl. D. Frey, Die Bildkompositionen bei J. A. Koch, in: Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte, Bd. 14, Wien 1950, S. 223). Unterhalb des Ararat-Gipfels ragt die gestrandete Arche seltsam vor. Daneben erscheint die bläuliche Silhouette der Sabiner Berge. Als Zeichen göttlicher Friedensverheißung wölbt sich ein Regenbogen über die von der Sintflut gezeichnete Landschaft. | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Joseph Anton Koch. 1768-1839. Gemälde und Zeichnungen, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, National-Galerie, Jan. - März 1939
– Deutsche Romantiker. 85 Gemälde der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Celle, Zonal Fine Arts Repository Schloß Celle, 1.5.-17.7.1949
– Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts. Gemälde aus den Berliner Museen, Berlin, Schloß Charlottenburg, 22.10.1950-31.3.1951
– Meisterwerke deutscher und österreichischer Malerei. 1800-1900, Kiel, Kunsthalle, 17.6.-29.7.1956
– Meisterwerke österreichischer Malerei 1800-1930, Düsseldorf, Kunsthalle, 16.5.-28.6.1959
– Synagoga, Kultgeräte und Kunstwerke von der Zeit der Patriarchen bis zur Gegenwart, Recklinghausen, Städtische Kunsthalle, 3.11.1960-15.1.1961
– Die Nationalgalerie und ihre Stifter. Ausstellung zum hundertjährigen Bestehen der Nationalgalerie, Berlin (West), Nationalgalerie, 26.3.-7.5.1961

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1939: Joseph Anton Koch. 1768-1839. Gemälde und Zeichnungen, hrsg. v. Paul Ortwin Rave, Ausst.-Kat. National-Galerie Berlin, 1.-3.1939, Kat.-Nr. 21
– Ausst.-Kat. Berlin 1950: Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts. Gemälde aus den Berliner Museen, hrsg. v. Walter May, Ausst.-Kat. Schloss Charlottenburg, Berlin 10.1950-3.1951, S. 7, Kat.-Nr. 37
– Ausst.-Kat. Berlin 1961: Die Nationalgalerie und ihre Stifter. Ausstellung zum hundertjährigen Bestehen der Nationalgalerie, hrsg. v. Nationalgalerie, Ausst.-Kat. Orangerie Schloss Charlottenburg, Berlin 26.3.-7.5.1961, S. 25, Kat.-Nr. 64
– Ausst.-Kat. Berlin 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schlosses Charlottenburg, Ausst.-Kat. Schloß Charlottenburg, Berlin, 1961, S. 10
– Ausst.-Kat. Celle 1949: Deutsche Romantiker. 85 Gemälde der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, Ausst.-Kat. Schloss Celle 1.5.-30.6.1949, S. 22, Kat.-Nr. 45
– Ausst.-Kat. Düsseldorf 1959: Meisterwerke österreichischer Malerei 1800-1930, hrsg. v. Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Ausst.-Kat. Städtische Kunsthalle Düsseldorf 16.5.-28.6.1959, Kat.-Nr. 80
– Ausst.-Kat. Leipzig 1926: Deutsch-Römische Malerei und Zeichnung 1790-1830, Ausst.-Kat. Museum der Bildenden Künste, Leipzig, 1.8.-31. 10.1926, Kat.-Nr. 160
– Ausst.-Kat. Stuttgart 1989: Joseph Anton Koch Ansichten der Natur, hrsg. v. Christian von Holst, Ausst.-Kat. Staatsgalerie Stuttgart, 26.8.-29.10.1989, S. 73 f., Farbabb. 42
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 750, vgl. Anm. zu Kat.-Nr. 12-14
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 111 f.
– Frey 1950: Dagobert Frey, Die Bildkomposition bei Joseph Anton Koch und ihre Beziehung zur Dichtung. Eine Untersuchung über Kochs geistesgeschichtliche Stellung, in: Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte, Bd. 14, 1950, S. 223
– Frimmel 1886: Theodor von Frimmel, Kunst und Künstler der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, hrsg. v. Robert Dohme, Leipzig, Seemann, 1886, IV Abt, Bd 2, S 16
– Geese 1930: Walter Geese, Die Heroische Landschaft von Koch bis Böcklin, Straßburg, Heitz, 1930, S. 39 f.
– Honisch 1979: Dieter Honisch, Die Nationalgalerie Berlin, Recklinghausen, Bongers, 1979, S. 107, 336, Abb. 34
– Jaffé 1905: Ernst Jaffé, Joseph Anton Koch, Innsbruck 1905, S. 44, 114, Nr. 16
– Krieger 1986: Galerie der Romantik, hrsg. v. Peter Krieger, Berlin, Nationalgalerie, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, 1986, S. 20 f., Farbabb.
– Lutterotti 1944: Otto R von Lutterotti, Joseph Anton Koch 1768-1839, heroische und romantische Landschaft, Innsbruck, Gauverlag, 1944, S. 41, 70
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1891-1934, Kat.-Nr. 599
– Nationalgalerie 1945: Paul Ortwin Rave (Hrsg.), Die Malerei des XIX. Jahrhunderts. 240 Bilder nach Gemälden der National-Galerie, Berlin, Gebr. Mann, 1945, S. 4, Taf. 14
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 207, Taf. S. 208
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 448 mit Abb.
– Raczynski 1836: Athanasius Raczynski, Geschichte der neueren deutschen Kunst, Berlin 1836-1841, Bd. III, 1841, S. 306
– Rave 1949: Paul Ortwin Rave, Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, Berlin, Mann, 1949, S. 301, Taf. 17
– Reidemeister/Brauer 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schloss Charlottenburg, bearb. v. Leopold Reidemeister und Henrich Brauer, Berlin 1961, 1961, 1964, 1966, S. 10
– Rumohr 1815: Carl Friedrich von Rumohr, Denkwürdigkeiten der Kunstausstellung des Jahres 1814, München, Fleischmann, 1815, S. 27
– Stein 1917: Wilhelm Stein, Die Erneuerung der heroischen landshaft nach 1800, Strassburg, Heitz, 1917, S. 69
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 211 f., Kat.-Nr. 237, Farbabb. S. 212
– WVZ Lutterotti 1940: Otto R. von Lutterotti, Joseph Anton Koch 1768-1839. Mit Werkverzeichnis und Briefen des Künstlers, Berlin, Deutscher Verein für Kunstwissenschaft, 1940, Kat.-Nr. 28
– WVZ Lutterotti 1985: Otto R. von Lutterotti, Joseph Anton Koch (1768-1839). Leben und Werk. Mit einem vollständigen Werkverzeichnis, Wien, München, Herold, 1985, 2. Aufl., S. 289, Kat.-Nr. G 28


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.