SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Die Herbergssuche in Bethlehem
  • Die Herbergssuche in Bethlehem
  • Bild
  • Joseph von Führich (9.2.1800 - 13.3.1876), Maler
  • 1838
  • Öl auf Leinwand
  • 36 x 44,2 cm
  • Ident.Nr. A II 759
  • 1932 Ankauf von Dr. Rolph Grosse, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Ab 1827 weilte Führich für drei Jahre mit einem Reisestipendium, für das sich sein Förderer Fürst Metternich eingesetzt hatte, in Rom. Dieser Aufenthalt, der ihn mit der Kunst der Nazarener bekannt machte, wurde entscheidend für sein weiteres Leben. Unter dem Einfluß von Friedrich Overbeck wurde er Mitglied im Kreis der Nazarener. Während dieser Zeit schuf Führich ein Aquarell »Die Herbergssuche« (Verbleib unbekannt) mit einer ähnlichen Architekturkulisse und ebenfalls mit der Darstellung einer fröhlichen Zusammenkunft auf dem Altan des Gasthauses (vgl. Hochland, 6. Jg., 1907, H. 12, Abb. nach S. 674).
Das später in Wien entstandene Gemälde ist in der Komposition strenger und auch symbolreicher. Die Herbergsschilder beider Versionen – »ad mundum« und »mundus« (Welt) – beziehen sich wohl auf den Prolog des Johannesevangeliums, Joh 1, 10–11 (»Es war in der Welt, und die Welt ist durch dasselbe gemacht, und die Welt kannte es nicht. / Er kam in sein Eigentum, und die Seinen nahmen ihn nicht auf«). Zu der Figurenkonstellation von Joseph und Maria konnte Heinrich von Wörndle 1914 noch unterschiedliche Skizzen nachweisen (heutiger Verbleib unbekannt, vgl. H. von Wörndle, Josef Führich’s Werke, Wien 1914, Nr. 275, 482). Ein Kupferstich nach dem Gemälde von Leopold Beyer, Wien, wurde 1841 den Mitgliedern des Kunstvereins für Böhmen gewidmet. 1869 nahm Führich die Komposition in seinen Zyklus von 28 Konturzeichnungen »Das Leben Marias« auf (erschienen 1882 im Lichtdruck bei Gebr. Benzinger, Einsiedeln). Eine weitere Zeichnung zur Herbergssuche entstand noch 1874 (Verbleib unbekannt, vgl. ebd., Nr. 745) und war der ausführlichen Bezeichnung nach wohl zur Reproduktion gedacht. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: Jos: Führich pinx: A.D. 1838.

AUSSTELLUNGEN
– Kunst und Volkstum der wiedergewonnenen deutschen Gaue, Berlin, Staatliche Museen, Nationalgalerie, 1939
– Schätze der Weltkultur von der Sowjetunion gerettet, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, National-Galerie

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1939: Kunst und Volkstum der wiedergewonnenen deutschen Gaue, hrsg. von Erich Meyer, Ausst.-Kat. Ausstellung aus dem Besitz der Staatlichen Museen zu Berlin 1939, S. 62, Kat.-Nr. 6
– Ausst.-Kat. Berlin 1958: Schätze der Weltkultur von der Sowjetunion gerettet, Ausst.-Kat. Pergamonmuseum, Berlin 1958; Nationalgalerie, Berlin 1958, Kat.-Nr. H 25
– Justi 1932: Ludwig Justi, Von Runge bis Thoma. Deutsche Malkunst im 19. und 20. Jahrhundert. Ein Gang durch die National-Galerie, Berlin, Bard, 1932, S. 82, Abb. 24
– Nationalgalerie 1945: Paul Ortwin Rave (Hrsg.), Die Malerei des XIX. Jahrhunderts. 240 Bilder nach Gemälden der National-Galerie, Berlin, Gebr. Mann, 1945, Taf. 49
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S., Abb. 49
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 266 mit Abb.
– WVZ Wörndle 1914: Heinrich von Wörndle, Josef Führich's Werke nebst dokumentarischen Beiträgen und Bibliographie, Wien, Artaria, 1914


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.