SMB-digital

Online collections database

Norwegische Küste
  • Norwegische Küste
  • Bild
  • Hans Fredrik Gude (13.3.1825 - 17.8.1903), Maler
  • 1870
  • Öl auf Leinwand
  • 132,5 x 224,5 cm
  • Ident.Nr. A I 70
  • 1870 Ankauf aus der Berliner Akademieausstellung
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Bald nachdem Norwegen mit dem Kieler Frieden 1814 unter die Herrschaft der schwedischen Krone gefallen war, entwickelte sich in der norwegischen Literatur eine eigene Nationalromantik. In der Landschaftsmalerei jedoch blieben Künstler wie Johan Christian Dahl und Thomas Fearnley, die sich mit regionalen Motiven und der heimischen Natur auseinandersetzten, Einzelerscheinungen. Erst über die Düsseldorfer Schule bildeten sich nationalromantische Bildinhalte auch in der Landschaftsmalerei aus, insbesondere im Werk von Hans Fredrik Gude. Der in Christiania (heute Oslo) geborene Gude studierte in Düsseldorf bei Andreas Achenbach und Johann Wilhelm Schirmer, bevor er 1854 dort selbst Landschaftsmalerei zu unterrichten begann. Wie Achenbach durchstreifte er auf Studienreisen den hohen Norden, die Fjorde und Hochgebirge, und hielt das Gesehene später in heroisch stimmungsvollen Bildern mit folkloristischer Staffage fest. Den Sommer 1870 verbrachte er in Südnorwegen; im selben Jahr entstand das Bild »Norwegische Küste«. »Selten haben wir eine vom Winde bewegte Wasserfläche, bei jener bleifarbenen Beleuchtung, wie sie der nordische Himmel bewirkt, mit solcher Meisterschaft und, bei aller Naturwahrheit, mit so echt poetischer Wirkung dargestellt gesehen«, rühmte ein Kritiker (Dioskuren, 16. Jg., 1871, Nr. 1, S. 5). Eine deutlich kleinere Fassung desselben Motivs befindet sich im Trondheim Kunstmuseum (»Fiskernes Hjemkomst«, 1870/71, 36 × 61 cm). | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: HFGude 1870 [HFG als Monogramm]

AUSSTELLUNGEN
– 47. Kunstausstellung, Berlin, Akademie der Bildenden Künste, 18.9.-6.11.1870
– Weltausstellung, Wien, 1.5.-1.11.1873
– Exposition Universelle, Paris, 1.5.-10.11.1878
– Die Kunst hat nie ein Mensch allein besessen, Berlin, Akademie der Künste und Hochschule der Künste, 9.6.-15.9.1996

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1870: 47. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1870, Nachtrag, Kat.-Nr. 1159
– Ausst.-Kat. Berlin 1996: Die Kunst hat nie ein Mensch allein besessen., hrsg. v. Akademie der Künste und Hochschule der Künste, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin 9.6.-15.9.1996, S. 323, Kat.-Nr. IV.4/18
– Ausst.-Kat. Wien: Welt-Ausstellung 1873 in Wien, Officieller Kunst-Catalog, Ausst.-Kat. Wien 1873, S. 156, Kat.-Nr. 434
– Ausst.-Kat. Wien 1873: Officieller Kunst-Catalog. Welt-Ausstellung 1873 in Wien, Ausst.-Kat. Wien 1873, S. 156, Kat.-Nr. 434
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 1, S. 450, Kat.-Nr. 73
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1878-1934, Kat.-Nr. 96
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 310 mit Abb.
– WVZ Haverkamp 1982: Frode E. Haverkamp, Hans Gude 1825-1903 (Typoskript), Oslo 1982, Bd. II, S. 120, Nr. 484 (mit weiterer Lit.), Abb. Bd. III, S. 87


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.