SMB-digital

Online collections database

Ansicht der Rückfront der Häuser an der Schloßfreiheit
  • Ansicht der Rückfront der Häuser an der Schloßfreiheit
  • Bild
  • Eduard Gaertner (2.6.1801 - 22.2.1877), Maler
  • 1855
  • Öl auf Leinwand
  • 57 x 96 cm
  • Ident.Nr. NG 7/93
  • 1993 Ankauf von Christie, Manson & Woods Ltd., London, mit Unterstützung des Vereins der Freunde der Nationalgalerie
  • Erworben mit Unterstützung der Freunde der Nationalgalerie e.V.
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Jörg P. Anders
Description
Provenienz
Im Jahre 1678 forderte der Magistrat des Berliner Stadtteils Friedrichswerder vergeblich die Gerichtsbarkeit über die prächtigen Bürgerhäuser westlich des Schlosses. Seither trug diese an der Spree liegende Straße den Namen »Schloßfreiheit«. In der wilhelminischen Ära mußte sie den Repräsentationsansprüchen des Kaiserhauses weichen. Wilhelm II. ließ die Häuserzeile am Spreeufer zwischen 1892 und 1895 abreißen, um an ihrer Stelle 1896 das Nationaldenkmal für seinen Großvater Wilhelm I. zu errichten.
Eduard Gaertner hat in seinem Gemälde nicht nur eine Ansicht Berliner Architektur wiedergegeben, sondern gewährt zugleich Einsicht in das Leben der Bewohner. Mit Blick über den Schleusenkanal der Spree zeigt der Maler die Rückseite der Schloßfreiheit in ihrer pittoresken, unrepräsentativen Erscheinung: mit Wintergärten und Balkonen voller Blumentöpfe und aufgehängter Wäsche. Über der Idylle bürgerlichen Alltags erhebt sich eindrucksvoll die von Friedrich August Stüler über dem Eosanderportal neu errichtete Schloßkuppel. Das sommerliche Nachmittagslicht läßt die Häuserwände der Schloßfreiheit in reich nuancierter Farbigkeit aufleuchten. Am Ufer herrscht geschäftiges Treiben. Spaziergänger wandeln am Wasser entlang, spielende Kinder, Kutschen und Fuhrwerke beleben die Straße. Im Vordergrund, am Geländer lehnend, steht ein vornehm gekleideter Herr mit einem Hund an der Leine. Seine Identität ist ungeklärt, doch vermutlich handelt es sich um den Auftraggeber des Bildes.
Zwei bedeutende Schöpfungen Karl Friedrich Schinkels rahmen die Komposition. Am linken Bildrand sind in perspektivischer Überhöhung die südlich gelegenen Pfeiler der Schloßbrücke mit ihren den Befreiungskriegen gewidmeten Marmorfiguren dargestellt. Lichtumflossen erstrahlt das Weiß der vorderen Skulptur »Nike lehrt den Knaben Heldensagen« von Emil Wolff (1847), deren Flügel die Schloßkuppel zu überragen scheinen. Rechts ist die Ostseite der zwischen 1832 und 1835 errichteten Bauakademie zu sehen. | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: E. Gaertner. fec 1855.

AUSSTELLUNGEN
– Berliner Panorama, Zürich. Kunsthaus, April 1959
– Panorama Berlinois. Vu par les peintres 1750-1950, Paris, Galerie Creuze, 18.4.-14.5.1961
– Eduard Gaertner. Architekturmaler in Berlin, Berlin, Berlin Museum, 6.9.-4.10.1968
– Johann Gottfried Schadow und die Kunst seiner Zeit, Düsseldorf, Kunsthalle, 5.11.1994-29.1.1995
– Johann Gottfried Schadow und die Kunst seiner Zeit, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 14.7.-24.9.1995
– Johann Gottfried Schadow und die Kunst seiner Zeit, Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, 30.3.-18.6.1995
– Karl Friedrich Schinkels Berliner Bauakademie, Berlin, Staatliche Museen, Kunstbibliothek im Kunstforum der GrundkreditBank, 16.8.-20.10.1996 und 1.11.-26.12.1996
– Deutschlandbilder. Kunst aus einem geteilten Land, Berlin, Martin-Gropius-Bau, 7.9.1997-11.1.1998
– Unter den Linden. Berlins Boulevard in Ansichten von Schinkel, Gaertner und Menzel, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Nationalgalerie, und Stadtmuseum Berlin im Kunstforum in der Grundkreditbank, 5.2.-27.4.1997
– Spirit of an Age. Nineteenth-Century Paintings from the Nationalgalerie, Berlin, London, National Gallery, 8.3.-13.5.2001
– Spirit of an Age. Nineteenth-Century Paintings from the Nationalgalerie, Berlin, Washington, National Gallery of Art, 10.6.-3.9.2001
– A German Dream. Masterpieces of Romanticism from the Nationalgalerie Berlin, Dublin, National Gallery of Ireland, 17.10.2004-30.1.2005
– A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums, Taipeh, National Palace Museum, 1.5.-1.8.2004
– Living Landscapes, a journey through German art, Beijing, National Museum of China, 15.5.-2.7.2008
– Living Landscapes. A Journey through German Art, Peking, National Art Museum, 14.05.-02.07.2008
– Die Kunst der Aufklärung, Peking, chinesisches Nationalmuseum, 01.04.2011-31.03.2012

LITERATUR
– Aukt.-Kat. London 1993: 19th century continental pictures, watercolours and drawings, Auktion Christies, London, 18.6.1993, S. 50 f., Nr. 72 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Beijing 2008: Living Landscapes. A journey through German art, Ausst.-Kat. National Art Museum of China, Beijing 15.5.-2.7.2008, S. 84, Kat.-Nr. 14, Farbtaf. S. 85, Farbabb. S. 200
– Ausst.-Kat. Beijing 2011: Die Kunst der Aufklärung. Eine Ausstellung der Staatlichen Museen zu Berlin, der Staatlichen Kunstsammlungen Dresdenm der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München und des National Museum of China, Ausst.-Kat. National Museum of China, Beijing, 2011, S. 108-109, Kat.-Nr. 1
– Ausst.-Kat. Berlin 1987: Stadtbilder. Berlin in der Malerei vom 17. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Ausst.-Kat. Berlin Museum 19.9.-1.11.1987, S. 155 f.
– Ausst.-Kat. Berlin 1996: Karl Friedrich Schinkels Berliner Bauakademie. In Kunst und Architektur. In Vergangenheit und Gegenwart, Ausst.-Kat. Kunstforum der GrundkreditBank Berlin 16.8.-26.12.1996, S. 150, Kat.-Nr. 65, Farbtaf. II
– Ausst.-Kat. Berlin 1997: Unter den Linden. Berlins Boulevard in Ansichten von Schinkel, Gaertner und Menzel, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Ausst.-Kat. Kunstforum in der Grundkredit Bank Berlin 5.2.-27.4.1997, S. 34 f., 174, Kat.-Nr. 56, Farbabb. 13 und 14/15 (Details), Farbtaf. S. 175
– Ausst.-Kat. Berlin 1997/98: Deutschlandbilder. Kunst aus einem geteilten Land, hrsg. von Eckhart Gillen, Ausst.-Kat. Martin-Gropius-Bau, Berlin 7.9.1997-11.1.1998, S. 312 ff., Kat.-Nr. II, Farbabb. S. 315
– Ausst.-Kat. Berlin 1998: Fontane und die bildende Kunst, hrsg. v. Claude Keisch, Peter-Klaus Schuster und Moritz Wullen, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 4.9.-29.11.1998, S. 22, Farbabb. 20
– Ausst.-Kat. Berlin 2001: Eduard Gaertner. 1801-1877, hrsg. von Dominik Bartmann, Ausst.-Kat. Museum Ephraim-Palais 23.3.-4.6.2001, S. 149
– Ausst.-Kat. Dublin 2004: A German Dream. Masterpieces of Romanticism from the Nationalgalerie Berlin, hrsg. v. Bernhard Maaz, Ausst.-Kat. National Gallery of Ireland, Dublin 17.10.2004-30.1.2005, S. 134, Kat.-Nr. 44 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Düsseldorf 1994: Johann Gottfried Schadow und die Kunst seiner Zeit, hrsg. v. Bernhard Maaz, Ausst.-Kat. Kunsthalle Düsseldorf 5.11.1994-29.1.1995; Germanisches Nationalmuseum Nürnberg 23.2.-7.5.1995; Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Berlin 5.-7.1995, S. 208 f., Kat.-Nr. 20 mit Abb., Farbabb. S. 131
– Ausst.-Kat. London 2001: Spirit of an Age. Nineteenth-Century Paintings from the Nationalgalerie, Berlin, Ausst.-Kat. National Gallery, London 2001, S. 119, Kat.-Nr. 35 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. Paris 1961: Panorama Berlinois. Berlin - vu par les peintres. 1750-1950, Ausst.-Kat. Galerie Creuze, Paris 18.4.-14.5.1961, Kat.-Nr. 19
– Ausst.-Kat. Taipeh (Beiheft) 2004: A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums, Beiheft, hrsg. v. Agnete von Specht, Ausst.-Kat. National Palace Museum, Taipeh 1.5.-1.8.2004, S. 36 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. Taipeh 2004: A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums [chinesisch], hrsg. v. Agnete von Specht, Ausst.-Kat. National Palace Museum Taipei 1.5.-1.8.2004, S. 157, Kat.-Nr. B/63 mit Farbabb., Farbabb. S. 18
– Ausst.-Kat. Zürich 1959: Berliner Panorama, Ausst.-Kat. Kunsthaus Zürich 4.1959, o. S.
– Bärnreuther/Schuster 2009: Andrea Bärnreuther und Peter-Klaus Schuster (Hrsg.), Zum Lob der Sammler. Die Staatlichen Museen zu Berlin und ihre Sammler, Berlin, Nicolai, 2009, S. 211 f., Farbabb. 20
– Chlebowski 2008: Katharina von Chlebowski (Hrsg.), 1977 bis 2007 30 Jahre Verein der Freunde der Nationalgalerie, Berlin 2008, S. 141, Farbtaf. S. 138/139
– Jahrbuch Berliner Museen 1959: Jahrbuch der Berliner Museen [ehem. Jahrbuch der Preußischen Kunstsammlungen], Berlin, Mann, 1959ff., Neue Folge, 36. Band, 1994, S.293-294
– Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz 1963ff: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz, hrsg. im Auftrag des Stiftungsrats vom Präsidenten der Stiftung Preussischer Kulturbesitz, Berlin, Mann, 1963, Bd. XXX (1993), 1994, S. 281-312, Farbtaf. 1, S. 282/283, Farbabb. 2-4 (Details), S. 285
– Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz 1963ff: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz, hrsg. im Auftrag des Stiftungsrats vom Präsidenten der Stiftung Preussischer Kulturbesitz, Berlin, Mann, 1963, Band XXXIX, 2002, S. 257-263, hier S. 260, Farbabb. 3
– Keisch 2005: Die Alte Nationalgalerie Berlin, hrsg. v. Claude Keisch, London, Beck, Scala, 2005, S. 59, Kat.-Nr. 57, Farbabb. S. 58
– Maaz 1996: Bernhard Maaz (Hrsg.), Alte Nationalgalerie Berlin, München, New York, Prestel, 1996, S. 52, Kat.-Nr. 60 mit Farbabb.
– Museumsjournal: Museumsjournal. Berichte aus den Museen, Schlössern und Sammlungen in Berlin und Potsdam, Berlin, 7. Jg, Nr. 4, Oktober 1993, S. 68-73, Farbabb. S. 69, Details S. 70, 73
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 270 mit Abb.
– Rave 2002: Peter Raue, Dieter Honisch, Ludwig Justi u.a., Verein der Freunde der Nationalgalerie. Berlin. Zum 25. Jubiläum des Vereins, hrsg. v. Jan Rave, Leipzig, Seemann, 2002, S. 119 f., Kat.-Nr. 2 mit Farbabb.
– Schuster 2001: Peter-Klaus Schuster (Hrsg.), Die Nationalgalerie, Köln, DuMont, 2001, S. 115 mit Farbtaf.
– Trost 1991: Edit Trost, Eduard Gaertner, Berlin, Henschel, 1991, o. S., Taf. 78
– Verein der Freunde 1978-1989: Verein der Freunde der Nationalgalerie (Hrsg.), Verein der Freunde der Nationalgalerie, Berlin 1978-1989, Heft 8, 1995, S. 35 mit Farbabb.
– Verein der Freunde 1978-1989: Verein der Freunde der Nationalgalerie (Hrsg.), Verein der Freunde der Nationalgalerie, Berlin 1978-1989, Heft 9, 1998, S. 18 mit Farbabb.
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 155, Kat.-Nr. 166 mit Farbabb.
– WVZ Wirth 1979: Irmgard Wirth, Eduard Gaertner. Der Berliner Architekturmaler, Berlin, Propyläen, 1979, S. 51, 237, Kat.-Nr. 87, vgl. Abb. 166
– Zedlitz-Neukirch 1981: Leopold Freiherr von Zedlitz-Neukirch, Neuestes Conversations-Handbuch für Berlin und Potsdam zum täglichen Gebrauch der Einheimischen und Fremden aller Stände [Reprint der Originalausgabe von 1981], Leipzig, Zentralantiquariat der DDR, 1981, 2. Aufl., S. 706 f.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.