SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Schloß Hemsbach
  • Schloß Hemsbach
  • Bild
  • Wilhelm Trübner (3.2.1851 - 21.12.1917), Maler
  • um 1904
  • Öl auf Leinwand
  • 76 x 92 cm
  • Ident.Nr. NG 6/61
  • 1961 Ankauf von J. Holst Halvorsen Kunsthandel, Anne Bjerke, Oslo, aus Spendenmitteln der Firma Klöckner-Humboldt-Deutz, Duisburg
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Von 1904 bis 1908 lebte und arbeitete Wilhelm Trübner während des Sommers in der Rothschildschen Villa Schloß Hemsbach an der Bergstraße im Odenwald. Schloß und Park dienten ihm vielfach als Motiv. Diese Ansicht mit der Rückseite des Schlosses spürt dem Zusammenklang der diffusen, tiefgrünen Laubmassen mit den klaren Linien der Architektur und den hellen Lichtstreifen auf der Rasenfläche nach. Lovis Corinth meinte, daß Trübner zu dieser Zeit seinen eigenen Stil fand, »und zwar war es eine Entwicklung im Pleinairismus. […] In seinen Landschaften: Ansichten vom Starnberger See, war das saftige ›Trübnersche Grün‹ zum geflügelten Wort geworden. Aus weiter, weiter Ferne kennzeichnete sich schon ganz charakteristisch ein Trübnersches Bild. In dieser Zeit wurde er auch vielseitiger« (Kunst und Künstler, 11. Jg., 1913, S. 462). Heute dient das Schloß als Rathaus der Stadt Hemsbach und als Galerie; der Park existiert nicht mehr. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: W.Trübner.

AUSSTELLUNGEN
– Wilhelm Trübner. Gemälde Zeichnungen, Berlin, Kunstamt Reinickendorf, 27.9.-24.10.1962
– Ein Dokument deutscher Kunst. Darmstadt 1901-1976. Akademie - Sezession - Avantgarde, Darmstadt, Kunsthalle, 22.10.1976-30.1.1977
– Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, Mainz, Landesmuseum in der Max Slevogt-Galerie auf Schluß Ludwigshöhe, 20.8.-26.11.2006
– Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, Neu-Ulm, Edwin Scharff-Museum, 8.12.2006-11.3.2007
– Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, Papenburg, Gut Altenkamp, 14.5.-13.8.2006
– Die Idee vom Haus im Grünen: Max Liebermann am Wannsee, Berlin, Max Liebermann Gesellschaft e.v. Villa am Wannsee, 25.04.-15.08.2010
– Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, Köln, Käthe Kollwitz Museum, 10.10.2013-26.1.2014
– Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, Edenkoben, Schloß Villa Ludwigshöhe, 2.3.-17.8.2014
– Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, Konstanz, Städtische Wessenberg-Galerie, 6.9.-16.11.2014

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1962: Wilhelm Trübner. Gemälde Zeichnungen, Ausst.-Kat. Kunstamt Reinickendorf 27.9.-24.10.1962; Kunstamt Wilmersdorf 26.10.-17.11.1962, o. S., Kat.-Nr. 26
– Ausst.-Kat. Darmstadt 1976: Ein Dokument Deutscher Kunst. Darmstadt 1901-1976, hrsg. v. Bernd Krimmel, Ausst.-Kat. Mathildenhöhe, Hessisches Landesmuseum, Kunsthalle, Darmstadt 22.10.1976-30.1.1977, Bd. 3, S. 178, Kat.-Nr. 179, Taf.
– Ausst.-Kat. Köln 2013: Berliner Impressionismus, Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Käthe Kollwitz Museum Köln 10.10.2013-26.1.2014; Schloß Villa Ludwigshöhe, Edenkoben 2.3.-17.8.2014; Städtische Wessenberg-Galerie Konstanz 6.9.-16.11.2014, S. 111, Kat.-Nr. 54
– Ausst.-Kat. Papenburg 2006: Berliner Impressionismus. Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Gut Altenkamp, Papenburg 14.5.-13.8.2006; Landesmuseum Mainz, Max Slevogt-Galerie auf Schloß Ludwigshöhe 20.8.-26.11.2006; Edwin Scharff Museum Neu-Ulm 8.12.2006-11.3.2007, Kat.-Nr. 28,S. 81
– Ausst.-Kat. Würzburg 2009: Berliner Impressionismus. Werke der Berliner Secession aus der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Museum Kulturspeicher Würzburg 20.3.-1.6.2009; Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund 20.6.2009-11.4.2010, Kat.-Nr. 28, S. 81
– Beringer 1917: Joseph August Beringer, Wilhelm Trübner. Des Meisters Gemälde, Stuttgart, Berlin, Deutsche Verlagsanstalt, 1917, Taf. 291
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 216, Abb. 224, S. 323
– Honisch 1979: Dieter Honisch, Die Nationalgalerie Berlin, Recklinghausen, Bongers, 1979, S. 175, 346, Abb. 148
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 423 f. mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 854 mit Abb.
– Paret 1981: Peter Paret, Die Berliner Secession. Moderne Kunst und ihre Feinde im kaiserlichen Deutschland, Berlin, Severin und Siedler, 1981, vgl. Abb. S. 214
– WVZ Rohrandt 1972: Klaus Rohrandt, Wilhelm Trübner (1851-1917). Kritischer und beschreibender Katalog sämtlicher Gemälde, Zeichnungen und Druckgraphik. Biographie und Studien zum Werk, Kiel 1972, Bd. 2, S. 550, Nr. G 669


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.