SMB-digital

Online collections database

Gewitterwolken über dem Schloßturm von Dresden
  • Gewitterwolken über dem Schloßturm von Dresden
  • Bild
  • Johan Christian Clausen Dahl (24.2.1788 - 14.10.1857), Maler
  • um 1825
  • Öl auf Pappe auf Papier
  • 21 x 22 cm
  • Ident.Nr. A III 831
  • 1911 Geschenk von Ludwig Justi, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Der Norweger Johan Christian Dahl kam 1818 nach Dresden, lebte dort ab 1823 für fast zwei Jahrzehnte in Haus- und Arbeitsgemeinschaft mit Caspar David Friedrich und war mit Carl Gustav Carus und Ludwig Tieck befreundet. Neben großformatigen Landschaftskompositionen schuf er eine Reihe von Ölstudien, in denen er atmosphärische Erscheinungen und flüchtige Himmelsphänomene festzuhalten suchte.
Dahl und andere Zeitgenossen betrachteten Wolkenstudien als eigenständiges Bildmotiv, das in der Darstellung von Licht und Luft ein Bild des Lebendigen, sich immerfort Wandelnden gab. Auch ließ sich darin die Vorliebe der Romantik für das Vergängliche und Unbestimmte, die Sehnsucht nach dem Weiten und Unbegrenzten ausdrücken.
Vermutlich durch Carus wurde Dahl auf Goethes Forschungen zur Wolkenbildung aufmerksam, welcher 1820 seinen wirkungsreichen Aufsatz »Wolkengestalt nach Howard« veröffentlichte und damit im Kreis der deutschen Künstler das wissenschaftliche Interesse an Wettererscheinungen begründete. Der englische Meteorologe Luke Howard hatte eine systematische Analyse und Klassifizierung der Wolkenformen in Cirrus, Cumulus, Stratus und Nimbus vorgenommen, die in seiner 1818 erschienenen Schrift »The Climate of London« Verbreitung fand. Goethe widmete dem englischen Wissenschaftler einen Gedichtzyklus: »Er aber, Howard, gibt mit reinem Sinn / Uns neuer Lehre herrlichsten Gewinn: / Was sich nicht halten, nicht erreichen läßt, / Er faßt es an, er hält zuerst es fest, / Bestimmt das Unbestimmte, schränkt es ein, / Benennt es treffend! – Sei die Ehre dein!«
Auf seiner Italienreise 1820/21 hatte sich Dahl eine spontane, in kleinen Formaten skizzierende Malweise angeeignet und erprobte sie nach seiner Rückkehr an einer Serie von Wolkenstudien. In einer ungewöhnlich sicheren, freien Pinselschrift hielt Dahl über schmalen Landschaftsstreifen, Baumwipfeln oder Türmen atmosphärische Erscheinungen fest. Bedrohlich etwa schichten sich Gewitterwolken über dem Schloßturm von Dresden auf (Nationalgalerie, Inv.-Nr. A III 831). Wenige Farbflecken lassen den Turm im durchbrechenden Sonnenlicht aufblitzen. Trotz des noch durchscheinenden Blaus und heller Wolkenpartien wirkt der Himmel düster. Er signalisiert aufkommendes Unwetter. Mit unvoreingenommener Naturbeobachtung und in gewagten Bildausschnitten schuf Dahl Arbeiten, die die europäische Freilichtmalerei wesentlich bereicherten. | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Erwerbungen für die Königliche Nationalgalerie von 1910 und 1911, Berlin, Königliche Akademie der Künste, 24.9.-18.10.1911
– Die Nationalgalerie und ihre Stifter. Ausstellung zum hundertjährigen Bestehen der Nationalgalerie, Berlin (West), Nationalgalerie, 26.3.-7.5.1961
– Painting From Nature. The Tradition of Open-air Oil Sketching from the 17th to 19th Centuries, Cambridge, Fitzwilliam Museum, 25.11.1980-11.1.1981
– Carl Blechen, zwischen Romantik und Realismus, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 31.8.-4.11.1990
– Kunst der Goethezeit. "Classizismus und Romantizismus", Papenburg-Aschendorf, Gut Altenkamp, 8.5.-26.9.1999
– Wolkenbilder. Die Entdeckung des Himmels, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 24.9.-30.1.12005
– Wolkenbilder. Die Entdeckung des Himmels, Hamburg, Bucerius Kunst Forum, 6.6.-5.9.2004
– Wolkenbilder. Von John Constable bis Gerhard Richter, Aarau, Aargauer Kunsthaus, 26.02-05.08.2005
– Carl Gustav Carus. Natur und Idee, Dresden, Semperbau am Zwinger und im Residenzschloss, 26.06.-20.09.2009
– Kopenhagener Malerschule, Greifswald, Pommersches Landesmuseum, 27.08.2016-27.11.2016

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1911: Erwerbungen für die Königliche Nationalgalerie von 1910 und 1911, Ausst.-Kat. Königlichen Akademie der Künste zu Berlin 24.9-18.10.1911, S. 44, Kat.-Nr. 117
– Ausst.-Kat. Berlin 1961: Die Nationalgalerie und ihre Stifter. Ausstellung zum hundertjährigen Bestehen der Nationalgalerie, hrsg. v. Nationalgalerie, Ausst.-Kat. Orangerie Schloss Charlottenburg, Berlin 26.3.-7.5.1961, S. 38, Kat.-Nr. 107
– Ausst.-Kat. Berlin 1990: Carl Blechen. Zwischen Romantik und Realismus, hrsg. v. Peter-Klaus Schuster, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 31.8.-4.11.1990, S. 266, Kat.-Nr. 415 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Cambridge 1980: Painting From Nature. The Tradition of Open-air Oil Sketching from the 17th to 19th Centuries, Ausst.-Kat. Fitzwilliam Museum, Cambridge 25.11.1980-11.1.1981, Diploma Galleries, Royal Academy of Arts, London 31.1.1981-15.3.1981, S. 38, Kat.-Nr. 70
– Ausst.-Kat. Hamburg 2004: Wolkenbilder. Die Entdeckung des Himmels, hrsg. v. Heinz Spielmann und Ortrud Westheider, Ausst.-Kat. Bucerius Kunst Forum, Hamburg 6.6.-5.9.2004; Nationlgalerie, Berlin 24.9. 2004-30.1.2005; Aargauer Kunsthaus, Aarau 26.2.-8.5.2005, S. 108 f., Kat.-Nr. 128 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. München 1988: Johan Christian Dahl 1788-1857, ein Malerfreund Caspar David Friedrichs, hrsg. von Christoph Heilmann, Ausst.-Kat. Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, München, 11.11.1988-15.1.1989, S. 24, Kat.-Nr. 113, S. 264
– Ausst.-Kat. Papenburg-Aschendorf 1999: "Classizismus und Romantizismus". Kunst der Goethezeit, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Ausst.-Kat. Gut Altenkamp, Papenburg-Aschendorf 8.5.-26.9.1999, S. 160, Kat.-Nr. 66
– Ausst.-Kat. Zürich 1985: Zeichnungen der Romantik aus der Nationalgalerie Oslo, Caspar David Friedrich, Johann Christian Dahl, August Heinrich, Ausst.-Kat. Kunsthaus Zürich, Graphisches Kabinett, 14.6.-11.8.1985, S. 22
– Badt 1950: Kurt Badt, John Constable's Clouds, London, Routledge & Kegan Paul, 1950, S. 35-40
– Bang 1987: Marie Lødrup Bang, Johan Christian Dahl 1788-1857. Life and Works, Oslo, Norwegian University Press, 1987, Bd. 1, S. 68-71, Bd. 2, S. 238, Nr. 1209
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 53
– Justi 1920: Ludwig Justi (Hrsg.), Deutsche Malkunst im 19. Jahrhundert. Ein Führer durch die Nationalgalerie, Berlin, Bard, 1920, S. 366
– Kern 1911: Guido Joseph Kern, Karl Blechen. Sein Leben und seine Werke, Berlin, Cassirer, 1911, Abb. S. 46
– Krieger 1986: Galerie der Romantik, hrsg. v. Peter Krieger, Berlin, Nationalgalerie, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, 1986, S. 89 f. mit Farbabb.
– Maaz 1996: Bernhard Maaz (Hrsg.), Alte Nationalgalerie Berlin, München, New York, Prestel, 1996, S. 60, Kat.-Nr. 73 mit Farbabb.
– Museumsjournal: Museumsjournal. Berichte aus den Museen, Schlössern und Sammlungen in Berlin und Potsdam, Berlin, 19. Jg., Nr. III, Juli 2005, S. 20 f., Farbabb. 3
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1912-1914, Kat.-Nr. 1178
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1923-1934, Kat.-Nr. 1382
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 96, Taf. S. 97
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 180 mit Abb.
– Neidhardt, Dresden, 1983, S. 83, Farbabb. 68
– Novotny 1960: Fritz Novotny, Painting and sculpture in Europe 1780 to 1880, London, Harmondsworth, Penguin, 1960, S. 58, Taf. 92 a
– Scheffler 1912: Karl Scheffler, Die Nationalgalerie zu Berlin. Ein kritischer Führer, Berlin, Cassirer, 1912, S. 162, Abb. S. 164
– Schuster 2001: Peter-Klaus Schuster (Hrsg.), Die Nationalgalerie, Köln, DuMont, 2001, S. 109 mit Farbtaf.
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 107, Kat.-Nr. 109 mit Farbabb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.