SMB-digital

Online collections database

Zirkusvorstellung
  • Zirkusvorstellung
  • Bild
  • Paul Friedrich Meyerheim (13.7.1842 - 14.9.1915), Maler
  • 1861
  • Öl auf Leinwand
  • 46,5 x 59,5 cm
  • Ident.Nr. A III 590
  • 1928 Vermächtnis der Marianne Perl, geb. Beschütz, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Geboren in eine bekannte Künstlerfamilie, war Paul Meyerheim von Kindertagen an mit der Berliner Malerei vertraut, namentlich mit Adolph Menzel, einem engen Freund der Familie, dem der jüngere Paul stilistisch und motivisch nahestand: Neben Darstellungen der Industriearbeit – Meyerheim schuf zeitgleich mit Menzels »Eisenwalzwerk« (1872–1875, Nationalgalerie, Inv.-Nr. A I 201) seinen Zyklus »Lebensgeschichte einer Lokomotive« für die Familie Borsig (1873–1876, heute Märkisches Museum, Berlin, und Stiftung Deutsches Technik Museum, Berlin) – widmete sich Meyerheim häufig der Darstellung heimischer wie exotischer Tiere, eingebunden in Parks, Zoos und Zirkuslokalitäten. Mehr noch als Menzel, der intime, stille Momente in dieser Thematik bevorzugte, zeigte Meyerheim mit weiterem Blickwinkel die Interaktion von Mensch und Tier, die zuweilen humorvoll oder anekdotisch aufgefaßt sein konnte, aber auch die drangvolle Enge in Zirkuswagen oder die beängstigende Fülle in Varietés zum Gegenstand machte. Wie auch in der »Zirkusvorstellung« aus der Sammlung der Nationalgalerie, so herrscht im Frühwerk der feinmalerische Stil des Vaters Eduard Meyerheim vor; später wurde die Handschrift des Sohnes luftiger. Als Exponent eines eingängigen Realismus wurde der Künstler mit Bildern des einfachen Lebens ebenso zu einer gesellschaftlichen Größe wie mit Landschaften, Stilleben oder Porträts der Hautevolee. Insbesondere seine Löwenbilder waren gesucht und teuer. Ab 1887 leitete er die Tiermalklasse der Berliner Akademie, wo er als Lehrer die Blüte der Tierdarstellung um 1900 in der nachfolgenden Generation entscheidend beeinflussen sollte. Zu seinen bekanntesten Schülern gehören Friedrich Wilhelm Kuhnert und August Gaul. | Philipp Demandt


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: Paul Meyerheim. / 1861.

AUSSTELLUNGEN
– 3. allgemeine deutsche Kunstausstellung, Wien, 1868
– Akademische Kunstausstellung, Gemälde und Zeichnungen von Paul Meyerheim, Berlin, Königliche Akademie der Künste, 1.4.-13.5.1900
– Das Sittenbild, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin im Prinzessinnenpalais, Dez. 1936 - Jan. 1937
– Gemälde und Bildwerke vom Klassizismus bis Impressionismus, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 1956
– Mensch und Tier. Eine paradoxe Beziehung, Dresden, Deutschen Hygiene-Museum, 21.11.2002-10.8.2003
– Jours de Cirque, Monaco, Grimaldi Forum, 18.7.-8.9.2002
– Die Kleine Nationalgalerie, ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, Dortmund, Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, 26.6.2005-31.12.2007

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1900: Akademische Kunstausstellung, Gemälde und Zeichnungen von Paul Meyerheim, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1.4.-13.5.1900, S. 5, Kat.-Nr. 1
– Ausst.-Kat. Berlin 1936: Das Sittenbild, Deutsche Kunst seit Dürer IV, hrsg. v. Adolf Ernst Napp, Ausst.-Kat. Nationalgalerie Berlin 1.12.1936 - 31.1.1937, Kat.-Nr. 78
– Ausst.-Kat. Berlin 1956: Gemälde und Bildwerke vom Klassizismus bis Impressionismus, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 1956, S. 14, Taf. 9
– Ausst.-Kat. Dortmund 2005: Die Kleine Nationalgalerie. Ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, hrsg. v. Brigitte Buberl, Ausst.-Kat. Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund 26.6.2005-31.12.2007, S. 158, Kat.-Nr. 56
– Ausst.-Kat. St. Louis 1904: Amtlicher Katalog der Ausstellung des Deutschen Reiches. Weltausstellung in St. Louis 1904. World's Fair Saint Louis, hrsg. v. Theodore Lewald, Ausst.-Kat. St. Louis 30.4.-1.12.1904, S. 178, Kat.-Nr. 201
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 1, S. 47, Kat.-Nr. 2 oder unter 5
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1934, S. 91, Kat.-Nr. 1689
– Nationalgalerie 1945: Paul Ortwin Rave (Hrsg.), Die Malerei des XIX. Jahrhunderts. 240 Bilder nach Gemälden der National-Galerie, Berlin, Gebr. Mann, 1945, S. 21, Taf. 135
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S., Taf. 81
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 614 mit Abb.
– Rave 1949: Paul Ortwin Rave (Hrsg.), National-Galerie. Gemälde Zeichnungen Bildwerke, Berlin, Das Neue Berlin, 1949, 2. Aufl., S. 48, Taf. S. 25
– Rave 1949: Paul Ortwin Rave, Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, Berlin, Mann, 1949, S. 23, 318, Taf. 143
– Velhagen und Klasings Monatshefte 1885-1953: Velhagen und Klasings Monatshefte, Leipzig, Bielefeld, Berlin, Velhagen & Klasing, 1885-1953, 26. Jg., 1911/12, S. 512


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.