SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Die Plünderung Magdeburgs
  • Die Plünderung Magdeburgs
  • Bild
  • Eduard Steinbrück (2.5.1802 - 3.2.1882), Maler
  • 1852-1866
  • Öl auf Leinwand
  • 220 x 325 cm
  • Ident.Nr. A I 330
  • 1882 Ankauf aus dem Nachlaß des Künstlers von dessen Tochter, Elisabeth Habelt, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Dieck (Magdeburg)
Beschreibung
Provenienz
Eduard Steinbrück widmete dieses monumentale Werk seiner Heimatstadt Magdeburg. 1852 präsentierte er das Gemälde auf der Berliner Akademieausstellung unter dem Titel: »Eine Episode aus der Zerstörung Magdeburgs am 10. Mai 1631«. Weiter heißt es im Katalog: »Edle Jungfrauen reichten sich die Hände, um gemeinschaftlich in den Fluthen der Elbe einen vor Entehrung schützenden Tod zu suchen« (38. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste, Ausst.-Kat., Berlin 1852, S. 56). Historischer Hintergrund der Darstellung ist die grausame Verwüstung des protestantischen Magdeburgs durch kaiserliche Truppen während des Dreißigjährigen Krieges. Mit Pathos hat Steinbrück die Dramatik des mörderischen Überfalls auf fliehende Frauen und Kinder vor den Toren der brennenden Stadt in Szene gesetzt. Die Ausführung der Komposition wurde im »Deutschen Kunstblatt« als »höchst gelungen« gewürdigt. Zugleich zeigte sich der Kritiker überrascht, daß der »Maler der Elfen und Feen« einen derart »grässlichen Stoff gerade auch von seiner dunkelsten Schattenseite mit solcher Gewalt anzufassen im Stande ist«. Es sei fast, als hätte Steinbrück »gern ein Zeugniss von dem Umfange seiner Darstellungskraft ablegen wollen, die von dem Lieblichsten und Zartesten bis in den Abgrund der Hölle in der Menschenbrust reicht« (Deutsches Kunstblatt, 3. Jg., 1852, H. 39, S. 331).
Das Gemälde wurde 1882 aus dem Nachlaß des Künstlers angekauft und ging zwei Jahre später als Dauerleihgabe an das Kaiser-Friedrich-Museum in Magdeburg (heute Leihgabe im Kulturhistorischen Museum Magdeburg). | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: E. Steinbrück 1852/66

AUSSTELLUNGEN
– Berliner Akademie-Ausstellung, Berlin, Akademie der Künste, 1852

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1852: 38. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1852, S. 56, Kat.-Nr. 629
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 2, S. 813, Kat.-Nr. 27
– Jordan 1883: Max Jordan (Hrsg.), Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin. Fest-Ausgabe. Zum 25. Januar 1883, Berlin, Mittler & Sohn, 1883, S. 194, Kat.-Nr. 497
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1883-1902, Kat.-Nr. 497
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 818 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 31, 1937, S. 552


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.