SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bildnis des Komponisten Carl Maria von Weber
  • Bildnis des Komponisten Carl Maria von Weber
  • Bild
  • Caroline Bardua (11.11.1781 - 7.6.1864), Malerin
  • 1821
  • Öl auf Leinwand
  • 77,5 x 60,5 cm
  • Ident.Nr. A II 352
  • 1922 Vermächtnis der Enkelin des Dargestellten, Maria von Wildenbruch, Weimar
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Carl Maria von Weber (1786–1826) hielt sich 1821 in Berlin auf, um die erste Aufführung seiner romantischen Oper »Der Freischütz« zu dirigieren. Die Uraufführung am 18. Juni 1821 im Königlichen Opernhaus war ein unerhörter Erfolg. Sie machte den Komponisten und die Oper sogleich in Berlin populär. Die seit 1819 in Berlin wirkende Caroline Bardua malte den Komponisten während dieser Wochen. »Carl Maria von Weber kam auch zu Carolinen; sie malte ihn und es gab wieder interessante Sitzungen. Am Tage seines Concertes brachte er selber den Schwestern Billets« (W. Schwarz, Jugendleben der Malerin Caroline Bardua, Breslau 1874, S. 265 f.).
Das Bildnis wird in der folgenden Zeit mehrfach in Briefen Carl Maria von Webers an die langjährige Freundin Friederike Koch, Mitglied der Singakademie, erwähnt: Am 21. September bat Weber in einem Brief aus Dresden darum, sechs Friedrichsdor für das Bild und zwei für den goldenen Rahmen Caroline Bardua zu überbringen und sie zu veranlassen, das Bild an den Kammermusiker Roth jun. nach Dresden zu senden. Weber wollte seine junge Frau zum Namenstag und Hochzeitstag am 4. November damit überraschen (vgl. W. Virneisel, Aus dem Berliner Freundeskreise Webers, Dresden 1951, Brief 27). Am 5. November beklagte er das Ausbleiben des Bildes (ebd., Brief 29); er schenkte es seiner Frau nun aus Anlaß ihrer beider Geburtstage am 19. November. Am 24. Dezember bedankte er sich bei Friederike für ihre Mühe und fuhr fort: »Das Bild gefällt sehr, ich hätte gerne der talentvollen Bardua dies selbst geschrieben, aber es geht nicht, kurz m a g ich nicht, lang k a n n ich nicht. Ich bitte, es in meinem Namen zu tun« (ebd., Brief 30). | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Große Deutsche in Bildnissen ihrer Zeit, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin im ehemaligen Kronprinzenpalais, Aug. - Sept. 1936
– Bürgerliches Leben im Berliner Biedermeier, Berlin, Berlin Museum, 11.11.1978-28.1.1979
– E. T. A. Hoffmann - ein Preuße?, Berlin, Berlin Museum, 22.8.-15.11.1981
– Louis Spohr zum 200. Geburtstag, Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz, 12.4.-19.5.1984
– Musik in Heidelberg 1777-1885, Heidelberg, Kurpfälzisches Museum, Schloß Ottheinrichsbau, 2.6.-4.8.1985
– Giacomo Meyerbeer. Weltbürger der Musik, Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz, 31.10.1991-5.1.1992
– Carl Maria von Weber. ...wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl: eine Dokumentation zum Opernschaffen, Berlin, Staatsbibliothek, 5.12.2001-12.1.2002
– Nationalschätze aus Deutschland. Von Luther zum Bauhaus, Bonn, Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, 30.9.2005-8.1.2006

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1936: Große Deutsche in Bildnissen ihrer Zeit, Ausst.-Kat. National-Galerie, Kronprinzenpalais Berlin 1.8.-30.9.1936, Taf. 374
– Ausst.-Kat. Berlin 1978: Bürgerliches Leben im Berliner Biedermeier. Ein Bilderbuch, Ausst.-Kat. Berlin Museum 11.11.-28.1.1979, Taf. 33, Kat.-Nr. 33
– Ausst.-Kat. Berlin 1984: Louis Spohr, Festschrift und Ausstellungskatalog zum 200. Geburtstag, Ausst.-Kat. Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz, Berlin (West), 12.4.1981-19.5.1984; Braunschweigisches Landesmuseum für Geschichte und Volkstum 27.5.-15.7.1984, Farbtaf. S. 166
– Ausst.-Kat. Berlin 1991: Giacomo Meyerbeer, Weltbürger der Musik, hrsg. von Heinz und Gudrun Becker, Ausst.-Kat. Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz, Berlin, 31.10.1991-5.1.1992, Kat.-Nr. 34
– Ausst.-Kat. Bonn 2005: Nationalschätze aus Deutschland. Von Luther zum Bauhaus, Ausst.-Kat. Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn 30.9.2005-8.1.2006, S. 259, Farbabb. S. 262, Kat.-Nr. 6/31
– Ausst.-Kat. Gotha 1999: Zwischen Ideal und Wirklichkeit. Künstlerinnen der Goethe-Zeit zwischen 1750 und 1850, hrsg. v. Bärbel Kovalevski, Ausst.-Kat. Schloßmuseum Gotha 1.4.-18.7.1999; Rosengartenmuseum in der Städtischen Wessenberg-Galerie, Konstanz, 25.8.-24.10.1999, S. 105, Kat.-Nr. C1
– Ausst.-Kat. Heidelberg 1985: Musik in Heidelberg 1777-1885, Ausst.-Kat. Schloss Ottheinerichbau, Heidelberg 2.6.-4.8.1985., S. 291, Kat.-Nr. 116
– Böhmer 1968: Böhmer, Günter, Die Welt des Biedermeier, München, Desch, 1968, Abb. S. 266
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 21
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 21
– Bröhan 1984: Margrit Bröhan, Die Malerin Caroline Bardua in Berlin, in: Der Bär von Berlin, Jahrbuch des VVereins für die Geschichte Berlins, hrsg. v. Gerhard Kurtzsch, 33. Folge, 1984, S. 25-60, S. 45, Abb. 7
– Dahms 1969: Hellmuth Günther Dahms, Deutsche Geschichte im Bild, Frankfurt am Main, Ullstein, 1969, Abb. S. 179
– Dallwitz 1874: Walter von Dallwitz, Jugendleben der Malerin Caroline Bardua. Nach einem Manuskript ihrer Schwester Wilhelmine Bardua, Breslau, Hoffmann, 1874, S. 265 f.
– Klessmann 1969: Eckart Klessmann, Die Welt der Romantik, München, Kurt Desch, 1969, Abb. S. 296
– Komma 1961: Karl Michael Komma, Musikgeschichte in Bildern, Stuttgart, Kröner, 1961, Abb. 521
– Mackowsky 1929: National-Galerie. Führer durch die Bildnis-Sammlung, bearb. v. Hans Mackowsky, Berlin, Hermann, 1929, Kat.-Nr. 41
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 34 f. mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 48 mit Abb.
– NDB: Bayerische Akademie der Wissenschaften. Historische Kommission. (Hrsg.), Neue Deutsche Biographie, Berlin, Duncker & Humblot, 1953, Bd. 1, 1953, S. 587
– Virneisel 1951: Wilhelm Virneisel, "Aus dem Berliner Freundeskreise Webers. Unveröffentlichte Briefe Webers an Friederike Koch", in: Carl Maria von Weber, eine Gedenkschrift, hrsg. von Günter Hausswald, Dresden, VVV Dresdner Verlag, 1951, S. S. 52-102
– Werner 1928: Johannes Werner, Die Schwestern Bardua. Bilder aus dem Gesellschafts-, Kunst- und Geistesleben der Biedermeierzeit, Leipzig, Koehler & Amelang, 1928, S. 80 f.
– Wirth 1990: Irmgard Wirth, Berliner Malerei im 19. Jahrhundert. Von der Zeit Friedrichs des Großen bis zum Ersten Weltkrieg, Berlin, Siedler, 1990, S. 149, Abb. 189
– WVZ Kovalevski 2015: Bärbel Kovalevski, Caroline Bardua, 1781-1864, Gemälde und Zeichnungen, Berlin, Selbstverlag, 2015, S. 74, WVZ-Nr. G 147
– Zentralarchiv SMPK, Tgb. Nr. 108/22, U. IV 3857 II


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.