SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Einzug des Kronprinzen Friedrich Wilhelm von Preußen in Jerusalem 1869
  • Einzug des Kronprinzen Friedrich Wilhelm von Preußen in Jerusalem 1869
  • Bild & Skizze
  • Wilhelm Gentz (9.12.1822 - 23.8.1890), Maler
  • 1876
  • Öl auf Leinwand
  • 131 x 258 cm
  • Ident.Nr. A I 245
  • 1876 Ankauf vom Künstler mit Mitteln des Rohr’schen Stiftungsfonds
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Dargestellt ist, gleich einer authentischen Schilderung, der prächtige, bejubelte Einzug des preußischen Kronprinzen Friedrich (1831–1888) in Jerusalem Anfang November 1869. Man sieht den Maler selbst rechts im Bild auf einem Esel sitzend und zeichnend. Dabei entstand das Auftragswerk erst 1876 nach Studien. Es stellt eine nachträgliche Interpretation der Ereignisse dar und bekräftigt den neuen Machtanspruch: Inzwischen hatten der Krieg von 1870/71 und die Proklamation des deutschen Kaiserreichs im Spiegelsaal von Versailles stattgefunden.
Aus diplomatischen Gründen war dem Kronprinzen 1869 die Aufgabe zugefallen, Preußen bei den Eröffnungsfeierlichkeiten des Suezkanals zu vertreten. Der König hatte ihm zudem gestattet, die seltene Reise in den Orient auch etwas zu erweitern. Bei seiner Audienz in Istanbul übereignete der Sultan Preußen ein lange begehrtes Gelände in Jerusalem mit den Ruinen des mittelalterlichen Johanniter-Hospizes und der zugehörigen Kirche. Der Kronprinz nahm das historische Gelände nun vor Ort symbolisch in Besitz.
Erst im Frühjahr 1873 erhielt das Kronprinzenpaar den auf dem Bilde dargestellten weißen Araberhengst als Geschenk des Sultans. Vielleicht war dies der äußere Anlaß, ein repräsentatives Erinnerungsbild der Reise in Auftrag zu geben. Wilhelm Gentz, zu dieser Zeit schon ein bekannter Orientmaler, reiste 1873 für einige Wochen zu Studien nach Jerusalem. Dort wählte er für das zu malende Geschehen einen Hügel vor der Stadtmauer mit freiem Blick auf die Silhouette der Stadt aus. In Berlin entstanden die Studien vom Kronprinzen in der 1869 getragenen Staatsrobe und von dem prächtigen Hengst.
Das fertige Werk wurde auf der Akademieausstellung 1876 mit einer goldenen Medaille ausgezeichnet; es war zuvor bereits für die Nationalgalerie erworben worden. Der einflußreiche Kunstkritiker Adolf Rosenberg schrieb 1891: »es ist die erste bildliche Darstellung der sieghaften Macht, die das neuerstarkte Deutschland über Orient und Occident damals zu gewinnen anfing« (Zeitschrift für bildende Kunst, N.F., 15. Jg., 1891, S. 213). | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: W. GENTZ. 1876

AUSSTELLUNGEN
– Berliner Akademie-Ausstellung, Berlin, Akademie der Künste, 1876
– 3. Internationale Kunstausstellung, München, Glaspalast, 1879
– Ausstellung der Werke von Wilhelm Gentz und Carl Steffeck in der Königlichen National-Galerie. XXVIII. Ausstellung, Berlin,, Königliche National-Galerie, 3.11.-15.12.1890
– Kaiserlicher Kunstbesitz aus dem holländischen Exil Haus Doorn, Belrin, Staatliche Schlösser und Gärten, 1991
– Fontane und die bildende Kunst, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 4.9.-29.11.1998
– Fontane und die bildende Kunst, München, Haus der Kunst, 18.12.1998 - Feb. 1999
– Karl May, Imaginäre Reisen, Berlin, Deutsches Historisches Museum, 31.8.2007-6.1.2008
– De Delacroix à Kandinsky, l'Orientalisme en Europe, Brüssel, Musées royaux des Beaux-Arts de Belgique, 15.10.2010-9.1.2011
– Orientalismus in Europa, von Delacroix bis Kandinsky, München, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, 28.1.1.5.2011
– Globale Resonanzen (AT), Berlin, Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1876: 50. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1876, S. 18, Kat.-Nr. 248
– Ausst.-Kat. Berlin 1890: Ausstellung der Werke von Wilhelm Gentz und Carl Steffeck in der Königlichen National-Galerie, Ausst.-Kat. Königliche National-Galerie, Berlin 3.11.-15.12.1890, S. 8 ff., 19, Kat.-Nr. 49
– Ausst.-Kat. Berlin 1991: Kaiserlicher Kunstbesitz aus dem holländischen Exil Haus Doorn, Ausst.-Kat. Staatliche Schlösser und Gärten Berlin, Schloß Charlottenburg, Berlin, 11.5 - 29.9.1991, S. 226 f., Kat.-Nr. 218
– Ausst.-Kat. Berlin 1998: Fontane und die bildende Kunst, hrsg. v. Claude Keisch, Peter-Klaus Schuster und Moritz Wullen, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 4.9.-29.11.1998, S. 186, Kat.-Nr. 127 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. Berlin 2007: Karl May, Imaginäre Reisen, hrsg. v. Sabine Beneke und Johannes Zeilinger, Ausst.-Kat. Deutsches Historisches Museum, Berlin, 31.8.2007-6.1.2008, S. 117, Abb. 96
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 1, S. 398, Kat.-Nr. 39
– Fontane 1896: Theodor Fontane, Wanderungen durch die Mark Brandenburg, Teil 1: Die Grafschaft Ruppin, Berlin, Hertz, 1896, 6. Aufl., S. 160
– Fontane 1986: Theodor Fontane, Die diesjährige Kunstausstellung [1862], in: Theodor Fonatne, Werke, Schriften und Briefe, Bd. III/5: Zur deutschen Geschichte, Kunst und Kunstgeschichte, hrsg. v. Walter Keitel und Helmuth Nürnberger, München, Hanser, 1986, 6. Aufl., S. 479-560, S. 528-530
– Gentz 2004: Wilhelm Gentz, Briefe einer Reise nach Ägypten und Nubien 1850/1851, hrsg. v. Irina Rockel, Berlin, Trafo, 2004
– Heimann 2010: Regelind Heimann, Wilhelm Gentz (1822-1890), ein Protagonist der deutschen Orientmalerei zwischen realistischer Anschauung und poesievoller Erzählkunst, Berlin, Logos, 2010, S. 25, 80, 102, 142, 243-263, 317, 328-329, Nr. 34, Abb. 86
– Jordan 1878: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin, hrsg. von Max Jordan, Berlin: Mittler & Sohn, 1878, 4., neu bearbeitete Auflage. Auflage, S. 104-106, Kat.-Nr. 408
– Kat.-Ausst. München 2011: Orientalismus in Europa, von Delacroix bis Kandinsky, hrsg. v. Roger Diederen und Davy Depelchin, Ausst.-Kat. Musées royaux des Beaux-Arts de Belgique, Brüssel, 15.10.2010-9.1.2011; Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München, 28.1.-1.5.2011; Musées de Marseilles 27.5.-28.8.2011, S. 145-148, 294, Abb. 122
– Müller/Singer 1895: Hermann Alexander Müller und Hans Wolfgang Singer (Hrsg.), Allgemeines Künstler-Lexicon. Leben und Werke der berühmtesten bildenden Künstler, Frankfurt am Main, Literarische Anstalt, Rütten, Loening, 1895, Bd. 2, 1896, S. 31 f.
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1877-1916, Kat.-Nr. 408
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 282 mit Abb.
– Rhein 2003: Karin Rhein, Deutsche Orientmalerei in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Entwicklung und Charakteristika, Berlin, Tenea, 2003, S. 105-118, 261, Abb. 41
– Rocke 1996: Irina Rockel, Wilhelm Gentz. Eine biografische Skizze zu Leben und Werk eines Orientmalers aus Berlin (1822-1890), Berlin 1996, Bd. 1, S. 124-141; Bd. 2, S. 144, Abb. S. 138
– Rockel 1997: Irina Rockel, Wilhelm Gentz, Berlin, Stapp, 1997
– Seubert 1878: Wilhelm Gentz, in: Allgemeines Künstlerlexikon oder Leben und Werke der berühmtesten bildenden Künstler, Bd. 2, bearb. v. Adolf Seubert, Stuttgart, Ebner & Seubert, 1878, S. 42
– Stamm-Kuhlmann 1995: Thomas Stamm-Kuhlmann, Die Hohenzollern, Berlin, Siedler, 1995, Farbabb. S. 87
– Stegemann 2010: Bolko Stegemann, Fortsetzung der Gedanken über Interpretationen de Ölgemäldes "Einzug des Kronprinzen von Preußen in Jerusalem 1869" von Wilhelm Gentz, Neuss, Deller, 2010
– Stegemann 2011: Bolko Stegemann, Ritt nach Jerusalem. Interpretationen zum Ölgemäldes "Einzug des Kronprinzen von Preußen in Jerusalem 1869" von Wilhelm Gentz 1876, Neuss, Deller-Druck, 2011
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 13, 1920, S. 417 f.
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 160 f., Kat.-Nr. 173 mit Farbabb.
– Wolf 2012: Norbert Wolf, Die Kunst des Salons, München, Prestel, 2012, S. 33-35, Abb. 14
– WVZ Stegemann 1996: Bolko Stegemann, Auf den Spuren des Orientmalers Wilhelm Gentz. Seine Werke, seine Briefe, Krefeld, Stegemann, 1996, S. 397-402, 460 f., Kat.-Nr. 76-01, S. 287-393 (Briefe)


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.