SMB-digital

Online collections database

Spreeufer bei Stralau
  • Spreeufer bei Stralau
  • Bild
  • Karl Friedrich Schinkel (13.3.1781 - 9.10.1841), Maler
  • 1817
  • Öl auf Leinwand
  • 36 x 44,5 cm
  • Ident.Nr. NG 5/91
  • 1923 mit der Sammlung des Beuth-Schinkel-Museums in die Verwaltung der Nationalgalerie übergegangen
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Jörg P. Anders
Description
Provenienz
Wasserfahrten mit Waldhornbläsern waren um 1800 in Berlin ein beliebter Zeitvertreib: »Ein solches Umfahren der Insel an schönen Sommerabenden gewährt ein besonderes Vergnügen, zumal wenn des Echos halber die Fahrt von einem Waldhornisten begleitet wird,« berichtete 1784 die »Chronik von Werder« (zit. nach: Karl Friedrich Schinkel, Ausst.-Kat., Berlin 1981, S. 254 f.). In Schinkels abendlicher Flußlandschaft mit der am Horizont sichtbaren Stadtsilhouette Berlins stößt ein Schiffer seinen Kahn vom Ufer ab, um zwei Waldhornbläser überzusetzen. Wohin die Fahrt gehen wird, ob zu der geheimnisvoll-phantastischen Uferanlage rechts oder zur weiter entfernten Stadt, bleibt ungewiß. Das den Landschaftsausblick begrenzende mächtige Tonnengewölbe verleiht dem vom Sonnenuntergang vergoldeten Himmel eine hoheitsvolle Rahmung. Auf der stillen Wasserfläche spiegeln sich eindrucksvoll die Gestade.
Mit der Überfahrt greift Schinkel ein romantisches Motiv auf, das gleichnishaft den Abschied vom Tag, vom Licht und vom Leben bedeutet. Die Bootsfahrt wird zum Sinnbild der Lebensreise, deren Ziel schicksalhaft unbestimmt bleibt. Schinkel verlieh dem Schiffer selbstbildnishafte Züge. Bereits auf einer 1811 entstandenen Zeichnung mit ähnlichem Motiv, einer Kahnfahrt mit Waldhornbläsern auf dem Königssee bei Berchtesgaden (Kupferstichkabinett, Berlin), hatte sich Schinkel mit seiner Frau Susanne dargestellt. Wie dort bezeichnet auch in diesem Gemälde das Waldhorn, auch Naturhorn genannt, den harmonischen Einklang mit der gegebenen kosmischen Ordnung. Schinkel hat hier den Menschen in seinem Verhältnis zur Natur stärker als sonst in den Mittelpunkt der Bildaussage gerückt. Möglicherweise geschah dies ganz im Sinne des Feldmarschalls Graf Gneisenau, der das Bild bei Schinkel bestellt hatte. Eine kleinere, für Schinkels Ehefrau gemalte erste Fassung ist seit 1945 verschollen. Sowohl das Motiv als auch die feine malerische Ausführung sind ohne den Einfluß Caspar David Friedrichs nicht denkbar, dessen Landschaften um die Entstehungszeit des Bildes in Berlin mehrfach ausgestellt waren. | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: Schinkel. / 1817

AUSSTELLUNGEN
– Ausstellung Älterer Berliner Kunst, Berlin, Nationalgalerie, Nov. 1926
– Hundert Jahre Berliner Kunst. im Schaffen des Vereins Berliner Künstler, Berlin, Verein Berliner Künstler, 1929
– Berliner Biedermeier von Blechen bis Menzel. Gemälde, Handzeichnungen, Aquarelle, Druckgraphik. Aus dem Besitz Berliner Museen und der Kunsthalle Bremen, Bremen, Kunsthalle, 28.5.-2.7.1967
– Karl Friedrich Schinkel. Ausstellung des Kreises Ostholstein in Eutin im Museum, Eutin, Museum, 4.7.-14.8.1970
– Park und Landschaft in Berlin und in der Mark. Darstellungen vom 18. bis zum 20. Jahrhundert, Berlin, Berlin Museum, 16.9.-21.11.1976
– William Turner und die Landschaft seiner Zeit, Hamburg, Hamburger Kunsthalle, 19.5.-18.7.1976
– Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts. 60 Meisterwerke aus der Nationalgalerie Berlin Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Düsseldorf, Kunsthalle, 20.7.-14.9.1980
– Karl Friedrich Schinkel. Architektur, Malerei, Kunstgewerbe, Berlin, Staatliche Schlösser und Gärten und Staatliche Museen, Nationalgalerie, in der Orangerie des Schlosses Charlottenburg, 13.3.-13.9.1981
– Meisterwerke deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Nationalgalerie Berlin - Staatliche Museen Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Kobe, Hyogo Prefectural Museum of Modern Art, 16.11.-15.12.1985
– Nationalgalerie Berlin. 19. Jahrhundert, Peking, Staatliche Chinesische Kunsthalle, 7.10.-28.10.1985
– Gemälde der deutschen Romantik aus der Nationalgalerie Berlin, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz. Caspar David Friedrich, Karl Friedrich Schinke, Carl Blechen, Zürich, Kunsthaus, 14.6.-11.8.1985
– Meisterwerke deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Nationalgalerie Berlin, Tokyo, Nationalmuseum für moderne Kunst, 1.2.-23.3.1986
– Fontane und die bildende Kunst, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 4.9.-29.11.1998
– Fontane und die bildende Kunst, München, Haus der Kunst, 18.12.1998 - Feb. 1999
– Kunst der Goethezeit. "Classizismus und Romantizismus", Papenburg-Aschendorf, Gut Altenkamp, 8.5.-26.9.1999
– A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums, Taipeh, National Palace Museum, 1.5.-1.8.2004
– Living Landscapes, a journey through German art, Beijing, National Museum of China, 15.5.-2.7.2008
– Karl Friedrich Schinkel und Clemens Brentano. Wettstreit der Künstlerfreunde, Berllin, Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 9.10.2008-1.11.2009
– Living Landscapes. A Journey through German Art, Peking, National Art Museum, 14.05.-02.07.2008
– Schönheit und Revolution - Klassizismus 1770–1820, Frankfurt, Städel-Museum, 20.02.2013-26.05.2013

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Beijing 2008: Living Landscapes. A journey through German art, Ausst.-Kat. National Art Museum of China, Beijing 15.5.-2.7.2008, S. 106, Kat.-Nr. 25, Farbtaf. S. 107
– Ausst.-Kat. Berlin 1926: Ausstellung älterer Berliner Kunst, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 11.1926, Kat.-Nr. 123
– Ausst.-Kat. Berlin 1929: Hundert Jahre Berliner Kunst im Schaffen des Vereins Berliner Künstler, Ausst.-Kat. Berlin 1929, S. 161, Kat.-Nr. 1255
– Ausst.-Kat. Berlin 1976: Park und Landschaft in Berlin und in der Mark. Darstellungen vom 18. bis zum 20. Jahrhundert, hrsg. v. Irmgard Wirth, Ausst.-Kat. Berlin Museum 16.9.-21.11.1976, S. 31, Kat.-Nr. 170, Farbtaf. II
– Ausst.-Kat. Berlin 1981: Karl Friedrich Schinkel. Architektur; Malerei; Kunstgewerbe, hrsg. v. Helmut Börsch-Supan und Lucius Grisebach, Ausst.-Kat. Staatliche Schlösser und Gärten, Potsdam, und Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 13.3.-13.9.1981, S. 254/256 (Zitat), Kat.-Nr. 192, Farbtaf. S. 57
– Ausst.-Kat. Berlin 1998: Fontane und die bildende Kunst, hrsg. v. Claude Keisch, Peter-Klaus Schuster und Moritz Wullen, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 4.9.-29.11.1998, S. 160, Kat.-Nr. 107 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. Berlin 2008: Karl Friedrich Schinkel und Clemens Brentano. Wettstreit der Künstlerfreunde, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Ausst.-Kat. Alten Nationalgalerie, Berlin 9.10.2008-11.1.2009, S. 93, Kat.-Nr. 25 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Bremen 1967: Berliner Biedermeier von Blechen bis Menzel, Ausst.-Kat. Kunsthalle Bremen 28.5.1967-2.7.1967, S. 88, Kat.-Nr. 107 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Dresden 1974: Caspar David Friedrich und sein Kreis, Ausst.-Kat. Albertinum, Dresden 24.11.1974-16.2.1975, Taf. S. 56, Abb. 43
– Ausst.-Kat. Düsseldorf 1980: Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts. 60 Meisterwerke aus der Nationalgalerie Berlin Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Ausst.-Kat. Kunsthalle Düsseldorf 20.7.-14.9.1980, S. 96 f., Kat.-Nr. 45
– Ausst.-Kat. Frankfurt 2013: Schönheit und Revolution, Klassizismus 1770-1820, hrsg. v. Maraike Bückling und Eva Mongi-Vollmer, Ausst.-Kat. Städel Museum, Liebighaus Skulpturensammlung, Frankfurt am Main 20.2.-26.5.2013, S. 326, Kat.-Nr. 79
– Ausst.-Kat. Hamburg 1976: William Turner und die Landschaft seiner Zeit, hrsg. v. Werner Hofmann, Ausst.-Kat. Hamburger Kunsthalle 19.5.-18.7.1976, S. 261, Kat.-Nr. 239 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Papenburg-Aschendorf 1999: "Classizismus und Romantizismus". Kunst der Goethezeit, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Ausst.-Kat. Gut Altenkamp, Papenburg-Aschendorf 8.5.-26.9.1999, S. 114, Kat.-Nr. 42, Abb. S. 106
– Ausst.-Kat. Rheinsberg 1998: Menzel in Rheinsberg, hrsg. v. Detlef Fuchs, Ausst.-Kat. Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Schloß Rheinsberg 20.6.-16.8.1998, Abb. S. 53
– Ausst.-Kat. Taipeh 2004: A Century of German Genius: Masterpieces from Classicism to Early Modernism. Collections of the Berlin State Museums [chinesisch], hrsg. v. Agnete von Specht, Ausst.-Kat. National Palace Museum Taipei 1.5.-1.8.2004, S. 135, Kat.-Nr. B/49 mit Farbabb., Farbabb. S. 35
– Ausst.-Kat. Tampere 1991: Kaipuu maisemaan. Alles drängt zur Landschaft. Deutsche Romantik 1800-1840, Ausst.-Kat. Tampereen taidemuseo 3.7.-30.9.1991, S. 30, Farbabb. 11
– Ausst.-Kat. Tokio 1985: Meisterwerke Deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Nationalgalerie Berlin - Staatliche Museen Stiftung Preußischer Kulturbesitz, hrsg. v. Stephan Waetzoldt, Ausst.-Kat. Hyogo-Präfekturmuseum für moderne Kunst, Kobe 16.11.-15.12.1985; Nationalmuseum für moderne Kunst, Tokio 1.2.-23.3.1986, S. 44 f., Kat.-Nr. 9 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Zürich 1985: Gemälde der deutschen Romantik aus der Nationalgalerie Berlin, Ausst.-Kat. Kunsthaus Zürich, 14.6.-11.8.1985., S. 88 mit Farbtaf.
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 2, S. 563, Kat.-Nr. 25
– Börsch-Supan 1972: Helmut Börsch-Supan, Deutsche Romantiker. Deutsche Maler zwischen 1800 und 1850, München, Gütersloh, Wien, C. Bertelsmann, 1972, S. 77, Farbtaf. 51
– Börsch-Supan 2002: Helmut Börsch-Supan, Karl Friedrich Schinkels Gemälde "Aussicht auf das Spreeufer bei Stralau" von 1817, in: Artibus et Historiae, an art anthology, hrsg. v. Józef Grabski, Venedig, Istituto Internationale per le Ricerche di Storia dell'Arte (IRSA), 2002, S. 9-19, S. 16, Abb. 1
– Börsch-Supan 2007: Helmut Börsch-Supan, Bild-Erfindungen, Berlin, Deutscher Kunstverlag, 2007, S. 431 f., Kat.-Nr. 264, Farbabb. S. 147, Farbtaf. XXVIIIa
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 182
– Eberle 1980: Matthias Eberle, Nationalgalerie Berlin, Stuttgart, Belser (= Kunst der Welt in den Berliner Museen), 1980, S. 24, 121, Farbtaf. 6
– Eisler 1996: Colin Eisler, Masterworks in Berlin. A City's Paintings Reunited. Painting in the Western World 1300-1914, Boston, Little, Brown and Co., 1996, S. 658, Farbabb. S. 524
– Honisch 1979: Dieter Honisch, Die Nationalgalerie Berlin, Recklinghausen, Bongers, 1979, S. 99, 342, Abb. 23
– Jensen 1985: Jens Christian Jensen, Malerei der Romantik in Deutschland, Köln, DuMont, 1985, S. 56 f., Farbtaf. 5
– Klessmann 1969: Eckart Klessmann, Die Welt der Romantik, München, Kurt Desch, 1969, S. 70 mit Abb.
– Krieger 1986: Galerie der Romantik, hrsg. v. Peter Krieger, Berlin, Nationalgalerie, Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, 1986, S. 80 f. mit Farbabb.
– Lipp 1988: Wilfried Lipp, Der Wanderer, Anmerkungen zu einer Real- und Kunstfigur der Frühmoderne, in: Natur und Kunst, Kunsthistorisches Jahrbuch 23, hrsg. v. Götz Pochat, Graz, Akademische Druck- und Verlags-Anstalt, 1988, S. 140, Abb. 18
– Lorck 1939: Carl von Lorck, K. F. Schinkel, Berlin, Rembrandt-Verlag, 1939, S. 133 mit Abb.
– Ludwig 1960: Hans Ludwig, Erlebnis Berlin. Dreihundert Jahre Berlin im Spiegel seiner Kunst, Berlin, Henschel, 1960, 1975, 1979, Kat.-Nr. 69 mit Abb.
– Mösl 2012: Kristina Mösl, Unsichtbar – sichtbar. Infrarotuntersuchungen zu Schinkels Gemälden und ihren Unterzeichnungen, in: Karl Friedrich Schinkel. Geschichte und Poesie. Das Studienbuch, hrsg. v. Hein-Th. Schulze Altcappenberg und Rolf H. Johannsen, Berlin, Deutscher Kunstverlag, 2012, S. 143-155, S. 151, Abb. 8
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 356, Taf. S. 355
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 736 mit Abb.
– Rave 1939 ff.: Paul Ortwin Rave, Margarete Kühn (Hrsg.), Denkmäler deutscher Kunst (= Reihentitel), Berlin, München, Deutscher Kunstverlag, 1939 ff., Bd. X, 1960, S. 153
– Schönemann 1969: Ferdinand Ludwig Schönemann, Chronik von Werder, in: Theodor Fontane, Werke, Schriften und Briefe, 2. Abt., Bd. 2, hrsg. v. Walter Keitel und Helmuth Nürnberger, München, Hanser, 1969, Bd. II/2, S. 424
– Szambien 1989: Werner Szambien, Schinkel, Paris, Hazan, 1989, Farbtaf. S. 22/23
– Verwiebe 2012: Verwiebe, Birgit, Original und Kopie im malerischen Werk Karl Friedrich Schinkels, in: Karl Friedrich Schinkel. Geschichte und Poesie. Das Studienbuch, hrsg. v. Hein-Th. Schulze Altcappenberg und Rolf H. Johannsen, Berlin, Deutscher Kunstverlag, 2012, S. 131-142, S. 139-142, Abb. 13-14
– Verwiebe/Mösl 2012: Birgit Verwiebe und Kristina Mösl, Abstrahierte Pflanzen, präzise Architektur. Zu den Infrarot-Untersuchungen der Gemälde Schinkels an der Nationalgalerie, in: Museumsjournal, 2012, H. 3, S. 26-28, Abb. 4-5
– Weltkunst 1931 ff.: Weltkunst. Aktuelle Zeitschrift für Kunst und Antiquitäten, München, 51. Jg., Nr. 7, 1. April 1981, S. 952-955, Abb. S. 952
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 376, Kat.-Nr. 439 mit Farbabb.
– Wirth 1982: Irmgard Wirth, Berlin und die Mark Brandenburg. Landschaften, Berlin 1982, Kat.-Nr. 30, Farbabb. S. 45
– Wolzogen 1862-64: Alfred von Wolzogen (Hrsg.), Aus Schinkel's Nachlaß. Reisetagebücher, Briefe und Aphorismen, Katalog des künstlerischen Nachlasses, 4 Bde. (Nachdruck der Ausgabe Berlin 1862-64), Mittenwald, Mäander, 1981, Bd. 2, 1862, S. 329, Anm. 4, Kat.-Nr. 15; Bd. 4, 1864, S. 514 f., Kat.-Nr. II A. b. 659 und S. 602, Kat.-Nr. 14
– Zadow 1980: Mario Zadow, Karl Friedrich Schinkel, Berlin, Rembrandt, 1980, Taf. 13


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.