SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Damenbildnis
  • Damenbildnis
  • Bild
  • August Ferdinand Hopfgarten (17.3.1807 - 26.7.1896), Maler
  • um 1838
  • Öl auf Leinwand
  • 54,5 x 47 cm
  • Ident.Nr. A I 218
  • 1876 Vermächtnis der Amalie Wichmann, geb. Feilner, der Ehefrau des Bildhauers Ludwig Wichmann, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Das sorgfältig ausgeführte Bildnis einer jungen Frau vornehmer Herkunft – in braunem Samtkleid, verziert mit einer gotisierenden Borte, darüber eine schwarze Mantille mit Spitzenkragen und aufwendig gestalteter Frisur – steht vor einem hohen Himmel in Rot- und Blautönen über abendlicher Landschaft. Das Bild ist 1876 als Vermächtnis von Amalie Wichmann, geborene Feilner, in die Nationalgalerie gekommen, und es wäre gut möglich, daß sie hier selbst in jungen Jahren dargestellt ist. Der auf Porträtbüsten spezialisierte Bildhauer Ludwig Wilhelm Wichmann (1788–1859) war 1832 zum Professor an der Akademie der Künste ernannt worden. Für seinen Schwiegervater, den Tonwarenfabrikanten Tobias Feilner, modellierte Wichmann verschiedene Terrakotten, unter anderem für dessen von Schinkel entworfenes Wohnhaus. Wichmann wie Feilner gehörten zur kulturellen Elite Berlins.
Die Dargestellte besitzt große Ähnlichkeit mit der sitzenden, brieflesenden Dame in kostbarem Pelz auf einem repräsentativen Porträt (signiert »Hopfgarten 1833«, Verbleib unbekannt), das 1906 in der Jahrhundertausstellung der Nationalgalerie zu sehen war, daß es sich wohl um dieselbe Person handeln wird. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Berliner Akademie-Ausstellung, Berlin, Königliche Akademie der Bildenden Künste, 1842

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1842: 33. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1842, S. 28, Kat.-Nr. 389
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 598, Kat.-Nr. 27
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 98
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1878-1908, Kat.-Nr. 396
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 176 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 386 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 17, 1924, S. 480
– Weiglin 1942: Paul Weiglin, Berliner Biedermeier. Leben, Kunst und Kultur in Alt-Berlin zwischen 1815 und 1848, Bielefeld und Leipzig, Velhagen & Klasing, 1942, Vgl. Abb. S. 71


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.