SMB-digital

Online collections database

Selbstbildnis
  • Selbstbildnis
  • Bild
  • Marie Spieler (14.1.1845 - 28.12.1913), Malerin
  • 1876
  • Öl auf Leinwand
  • 57 x 47,3 cm
  • Ident.Nr. A III 360
  • 1954 Überweisung des Ministeriums für Kultur als Teil des Freundschaftsgeschenks der Volksrepublik Polen an die DDR
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
1876, noch während oder kurz nach ihrer Studienzeit in München, schuf die in Breslau geborene Künstlerin Marie Spieler dieses ungewöhnliche Künstlerselbstbildnis: Sie gibt sich ohne alle Attribute ihrer künstlerischen Profession, vielmehr ganz bürgerlich in dunklem Kleid mit aufwendigem weißen Spitzenkragen und blickt aufmerksam und selbstbewußt zum Betrachter. Nach einem Studienaufenthalt in Paris wieder in Breslau ansässig, engagierte sich Marie Spieler bald als Vorsitzende in der 1902 gegründeten Vereinigung Schlesischer Künstlerinnen, die unter anderem über den Breslauer Salon Lichtenberg kontinuierlich Ausstellungen im Schlesischen Museum der bildenden Künste organisierte. Nach Spielers Tod im Dezember 1913 fiel dem Breslauer Museum per Testament ihr frühes Selbstbildnis zu. Als Teil des Geschenks der Volksrepublik Polens an die DDR gelangte das Porträt schließlich in die Sammlung der Nationalgalerie. | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: M. S. / 76.

AUSSTELLUNGEN
– Deutsche Malerei. Freundschaftsgeschenk des polnischen Volkes an das deutsche Volk, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, 19.12.1953-28.2.1954
– Partisanen der Utopie - Joseph Beuys, Heiner Müller : Installation, Skulptur, Text, Fotografie, Film : eine Ausstellung zum 75. Geburtstag von Heiner Müller, Neuhardenberg, Stiftung Schloss Neuhardenberg, 28.03.-04.06.2004

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1954: Deutsche Malerei. Freundschaftsgeschenk des polnischen Volkes an das deutsche Volk, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 19.12.1953-28.2.1954, S. 53, Kat.-Nr. 41
– Braune/Wiese 1926: Schlesisches Museum der Bildenden Künste Breslau, Katalog der Gemälde und Skulpturen, bearb. v. Heinz Braune und Erich Wiese, Breslau, Korn, 1926, 6. Aufl., S. 254, Kat.-Nr. 1158
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 804 mit Abb.
– Stanicka-Brzezicka 2006: Ksenia Stanicka-Brzezicka, Artystki śla̜skie, ok. 1880 - 1945, Toruń, Marszałek, 2006, S. 367
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 31, 1937, S. 372


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.