SMB-digital

Online collections database

Stilleben (Früchte und Geschirr)
  • Stilleben (Früchte und Geschirr)
  • Bild
  • Paul Cézanne (19.1.1839 - 23.10.1906), Maler
  • um 1869/1871
  • Öl auf Leinwand
  • 64,5 x 81,5 cm
  • Ident.Nr. A I 964
  • 1906 Geschenk eines Berliner Kunstfreundes (Eduard Arnhold)
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Klaus Göken
Description
Provenienz
Cézanne ist um die Dreißig, als er Bilder von einer ungebärdigen, ungelenken Heftigkeit und Impulsivität malt, anarchistische Proteste gegen die eingeführte Kultur der Schönheit: erotische Szenen, deren Drastik ins Parodistische umschlägt, Stilleben aus Gegenständen von provozierender Schlichtheit. Das Berliner Bild zeigt Bauerngeschirr auf einem Leinentuch, dessen nachlässig gelüpfte Ecke statt eines Tisches eine genagelte Kiste enthüllt. Schwarze Konturen unterstreichen auf die einfachste mögliche Weise die schwere Materialität der Gegenstände; sie rechtfertigen auch die tiefe, unheilverkündende Schwärze der Schlagschatten, deren Verhältnis zum jeweiligen Ursprung nicht immer schlüssig erscheint: Das Licht scheint aus unterschiedlicher Richtung zu kommen, und dem großen dunklen Fleck in der Mitte fehlt jede Motivation (wie auch die hintere Begrenzung der Tischplatte in unterschiedlichen Höhen verläuft).
Das Bauernstilleben hat in Frankreich eine Tradition, die über François Bonvin und Théodule Ribot auf die Spanier des 17. Jahrhunderts zurückverweist; auch Cézannes zeitweilige Bevorzugung der Farbe Schwarz kann sich auf spanische Vorbilder berufen, doch unmittelbarer noch auf Manets ›spanische‹ Periode. Cézanne setzt sich allerdings mit wuchtigen Hieben seines breiten Pinsels in bewußten Gegensatz zu Manets differenzierender Malkultur. Erst auf den zweiten Blick wird bemerkbar, wie vom lebhaften Gelb und Rot der Äpfel aus eine Farbengirlande sich nach rechts und links ausbreitet – vom grünen Essigtopf bis zu dem halbverborgenen gelben Apfel hinten rechts. Auch unterscheidet sich die stumpfe Dunkelheit der Schatten deutlich von dem tiefen, durch einen Lichtreflex gehöhten der Flasche; und von hier aus werden nicht nur der blaue Zierat des Geschirrs, sondern auch das ausgedehnte Weißgrau als Farbe erlebbar. Am nächsten steht unserem Bild das »Stilleben mit grünem Topf und Zinnkanne« (Musée d’Orsay, Paris); beide Werke könnten, wie in John Rewalds Œuvrekatalog angenommen, etwas früher entstanden sein (vgl. J. Rewald, The Paintings of Paul Cézanne, New York 1996, Bd. 1, S. 117, Bd. 2, S. 47).
Noch Jahrzehnte später war das Berliner Stilleben als lose Leinwand an Cézannes Atelierwand befestigt; man erkennt es im Bildhintergrund des Gemäldes »Der Raucher« (um 1891, Eremitage, Sankt Petersburg). | Claude Keisch


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Cézanne, 3. Ausstellung, Paris, Galerie Vollard, 1899
– Cézanne, Berlin, Galerie Paul Cassirer, Frühjahr 1904
– Schätze der Weltkultur von der Sowjetunion gerettet, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, National-Galerie
– Von Delacroix bis Picasso. Ein Jahrhundert französischer Malerei, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Sept. - Okt. 1965
– Francouzské malířství od Delacroix k Picassovi [Französische Malerei von Delacroix bis Picasso], Prag, Národní Galerie v Praze im Sternberg Palais, 1965
– Cézanne. The Early Years, London, Royal Academy of Arts, 22.4.-21.8.1988
– Cézanne. Les années de jeunesse 1859-1872, Paris, Musée d'Orsay, 15.9.-31.12.1988
– Cézanne. The Early Years, Washington, National Gallery of Art, 29.1.-30.4.1989
– Von Manet bis van Gogh. Hugo von Tschudi und der Kampf um die Moderne, Berlin, Alte Nationalgalerie, 20.9.1996-1.6.1997
– Von Manet bis van Gogh. Hugo von Tschudi und der Kampf um die Moderne, München, Neue Pinakothek, 24.1.-5.11.1997
– Von Caspar David Friedrich bis Manet. Meisterwerke der Nationalgalerie Berlin, Bremen, Kunsthalle, 14.8.-24.10.1999
– Cézanne in Berlin, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Sammlung Berggruen im Stülerbau, 6.10.2000-14.1.2001
– Cézanne, Manet, Schuch. Drei Wege zur autonomen Kunst, Dortmund, Museum für Kunst und Kulturgeschichte, 30.5.-30.7.2000
– Frankreich in der Nationalgalerie, Berlin, Staatlichen Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 23.5.-7.10.2007
– Cézanne and the past, Budapest, Museum of fine Arts, 26.10.2012-17.02.2013
– Impressionismus - Expressionismus. Kunstwende, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 22.5.-20.9.2015

LITERATUR
– Arishima 1926: Ikouma Arishima, Cézanne, Tokio, Arusu, 1926, Taf. 23
– Ausst.-Kat. Berlin 1958: Schätze der Weltkultur von der Sowjetunion gerettet, Ausst.-Kat. Pergamonmuseum, Berlin 1958; Nationalgalerie, Berlin 1958, Kat.-Nr. H 15, Taf. o. S.
– Ausst.-Kat. Berlin 1965: Von Delacroix bis Picasso. Ein Jahrhundert französischer Malerei, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 9.-10.1965, S. 30
– Ausst.-Kat. Berlin 1996: Manet bis van Gogh. Hugo von Tschudi und der Kampf um die Moderne, hrsg. v. Johann Georg Prinz von Hohenzollern, Peter-Klaus Schuster, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, 20.9.1996-6.1.1997; Neue Pinakothek, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, 24.1.-11.5.1997, S. 154, Kat.-Nr. 56, Farbtaf. S. 155
– Ausst.-Kat. Berlin 2000: Cézanne in Berlin. 28 Werke aus den Staatlichen Museen und aus Privatbesitz, hrsg. von Claude Keisch, Heinz Berggruen, Ausst.-Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie in der Sammlung Berggruen 6.10.2000-14.1.2001, S. 28, Kat.-Nr. 1, Farbabb. S. 29
– Ausst.-Kat. Berlin 2007: Frankreich in der Nationalgalerie: Courbet, Manet, Cézanne, Renoir, Rodin, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 23.5.-7.10.2007, S. 42, 55, Kat.-Nr. 35 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Berlin 2015: Impressionismus - Expressionismus. Kunstwende, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 22.5.-20.9.2015, Kat.-Nr. 125
– Ausst.-Kat. Bremen 1999: Von Caspar David Friedrich bis Manet. Meisterwerke der Nationalgalerie Berlin, hrsg. v. Bernhard Maaz, Ausst.-Kat. Kunsthalle Bremen 14.8.-24.10.1999, S. 76, Farbabb. S. 85
– Ausst.-Kat. Dortmund 2000: Cézanne, Manet, Schuch; drei Wege zur autonomen Kunst, hrsg. v. Brigitte Buberl, Ausst.-Kat. Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Stadt Dortmund 30.5.-30.7.2000, S. 212, Kat.-Nr. 3, Farbtaf. S. 37
– Ausst.-Kat. London 1988: Cézanne. The Early Years, 1859-1872, hrsg. v. Mary Anne Stevens, Ausst.-Kat. Royal Academy of Arts, London, 22.4.-21.8.1988; Musée d'Orsay, Paris, 15.9.-31.12.1988; National Gallery of Art, Washington 29.1.-30.4.1989, S. 178, Kat.-Nr. 54 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Paris 1899: Cézanne, 3. Ausstellung, Ausst.-Kat. Galerie Vollard, Paris 1899, Kat.-Nr. 35
– Ausst.-Kat. Philadelphia 2009: Cézanne and beyond, Ausst.-Kat. Philadelphia Museum of Art, Philadelphia, 26.2.-17.5.2009
– Ausst.-Kat. Prag 1965: Francouské Malirstvi od Delacroix k Picassovi, Ausst.-Kat. Národní Galerie v Praze, Prag 1965, Kat.-Nr. 46, Abb.
– Ausst.-Kat. Schleswig 2006: Harald Metzkes. Bilanz des Malers, hrsg. v. Herwig Guratzsch, Ausst.-Kat. Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, Schleswig 27.8.-26.11.2006, Abb. 3, S. 13
– Barskaja 1975: Anna Barskaja, Paul Cézanne, Leningrad, Aurora, 1975, S. 184, Abb.
– Cézanne 2004: Paul Cézanne, Die Natur lesen. Aus seinen Briefen, Leipzig, Seemann, 2004, S. 109, Farbtaf. S. 21
– Echte/Feilchenfeldt 2011: Bernhard Echte und Walter Feilchenfeldt (Hrsg.), "Man steht da und staunt", Kunstalon Paul Cassirer. Die Ausstellungen 1901-1905, Wädenswil, Nimbus, 2011, S. 494-495 mit Abb.
– Eisler 1996: Colin Eisler, Masterworks in Berlin. A City's Paintings Reunited. Painting in the Western World 1300-1914, Boston, Little, Brown and Co., 1996, S. 645, Farbtaf. S. 614
– Feist 1963: Peter H. Feist, Paul Cézanne, Leipzig, Seemann, 1963, S. 24, 28, Taf. 8
– Krieger 1964: Peter Krieger, Die französischen Impressionisten in der Berliner Nationalgalerie, in: Speculum Artis, 16. Jg. (1964), H. 3, S. 28-34, S. 34
– Lehmann 2000: Klaus-Dieter Lehmann (Hrsg.), Schätze der Weltkulturen in den Sammlungen der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin, Nicolai, 2000, S. 57, Farbtaf.
– Martin 1962: Kurt Martin, Die Tschudi-Spende. Hugo von Tschudi zum Gedächtnis, München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, 1962, S. 16
– Meier-Graefe 1922: Julius Meier-Graefe, Cézanne und sein Kreis. Ein Beitrag zur Entwicklungsgeschichte, München, Piper, 1922, Abb. S. 116
– Meier-Graefe 1927: Julius Meier-Graefe, Cézanne, London, New York, Benn, Scribner, 1927, Taf. XIV
– Mirbeau 1914: Octave Mirbeau, Léon Werth, Henri Duret, Cézanne, Album de ses œuvres, Paris, Berheim, 1914, Taf. XVI
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1903-06, S. 9, Kat.-Nr. 887
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1908-1934, Kat.-Nr. 887
– Nationalgalerie 1945: Paul Ortwin Rave (Hrsg.), Die Malerei des XIX. Jahrhunderts. 240 Bilder nach Gemälden der National-Galerie, Berlin, Gebr. Mann, 1945, S. 32, Taf. 198
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S., Abb. 124
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 150 mit Abb.
– Paul 1993: Barbara Paul, Hugo von Tschudi und die moderne französische Kunst im deutschen Kaiserreich, Mainz, Zabern, 1993, S. 194, 220, 229, 368 f., Kat.-Nr. 72
– Reff 1977: Theodore Reff, "Painting and Theory in the Final Decade", in: Cézanne, The Late Work, New York, Ausst.-Kat.Museum of Modern Art, New York, 7.10.1977-3.1.1978, Museum of Fine Arts, Houston, 26.1.1978-19.3.1978, S. 19 mit Abb.
– Reff 1979: Theodore Reff, "The Pictures within Cézanne's Pictures", in: Arts Magazine, Juni 1979, Abb. 30
– Rivière 1923: Georges Rivière, Le maître Paul Cézanne, Paris, Floury, 1923, S. 205
– Ruthenberg/Heese 1963: Vera Ruthenberg und Walter Heese, Nationalgalerie, Leipzig, Seemann, 1963, S. 31, 56, Farbtaf. 64
– Scheffler 1912: Karl Scheffler, Die Nationalgalerie zu Berlin. Ein kritischer Führer, Berlin, Cassirer, 1912, S. 246
– Schuster 2001: Peter-Klaus Schuster (Hrsg.), Die Nationalgalerie, Köln, DuMont, 2001, S. 150
– Venturi 1936: Lionello Venturi, Cézanne. Son art - son œuvre, Paris, P. Rosenberg, 1936, Bd. I, S. 81, Kat.-Nr. 71, Abb. Bd. II, Pl. 17 unten
– Venturi 1939: Lionello Venturi, Les Archives de l'Impressionnisme, Paris, New York, Durand-Ruel, 1939, Kat.-Nr. 71 mit Abb.
– Vollard 1914: Ambroise Vollard, Paul Cézanne, Paris, Galerie A. Vollard, 1914, Taf. 1
– Waldmann 1927: Emil Waldmann, Die Kunst des Realismus und des Impressionismus im 19. Jahrhundert, Berlin, Propyläen, 1927, 2. Aufl., S. 631, Taf. S. 494
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 85 f., Kat.-Nr. 87 ("Stiftung des Bankiers Robert von Mendelssohn"), Farbabb. S. 86
– WVZ Rewald 1996: John Rewald, The Paintings of Paul Cézanne. A Catalogue Raisonné, New York, H.N. Abrams, 1996, Bd. 1, S. 117, Kat.-Nr. 138 Abb. Bd. 2, S. 47, Kat.-Nr. 138
– Zentralarchiv SMPK, I/NG, Acta Gen. 37, Bd. VII, J.Nr. 668/04; Bd. VIII, J.Nr. 1247/06 und 2366/06


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.