SMB-digital

Online collections database

Sommerabend in den Lofoten
  • Sommerabend in den Lofoten
  • Bild
  • Adelsteen Normann (1.5.1848 - 1918), Maler
  • vor 1891
  • Öl auf Leinwand
  • 180 x 275 cm
  • Ident.Nr. A I 473
  • 1891 Ankauf aus der Internationalen Kunstausstellung, Berlin, auf allerhöchsten Befehl Kaiser Wilhelms II.
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Stimmungshaft gesteigerte Bilder der norwegischen Landschaft begründeten den Erfolg des Malers Adelsteen Normann, auch in Berlin, wo er seit 1887 ansässig war. Die Betonung von Wetterphänomenen hatte Normann bei Eugen Dücker während seines Studiums in Düsseldorf gelernt. So zeigt sich in seinem Œuvre eine besondere Vorliebe für eindrucksvolle Wolken- und Lichtstimmungen. Dem Impressionismus stand Normann trotz lockerem und teils getüpfeltem Pinselstrich eher fern. Seine Landschaften entstanden im Atelier nach Freilichtstudien, die er jährlich während der Sommermonate in Norwegen anlegte. 1891 zeigte er auf der Internationalen Ausstellung in Berlin unter anderem das Werk »Sommerabend in den Lofoten«: die Ansicht eines im Licht der untergehenden Sonne rötlich gefärbten Fjords mit Dampfschiff und Segelbooten vor majestätisch schneebedeckten Gipfeln. Die Erwerbung des Bildes hatte der mit Normann befreundete, norwegenbegeisterte Kaiser Wilhelm II. veranlaßt. Ausgestellt wurde das Bild in der Nationalgalerie nie. Auch sind Normanns Werke heute zumeist dem Vergessen anheimgefallen. Dafür verbindet sich sein Name untrennbar mit dem ›Munch-Skandal‹, der sich an der ersten Munch-Ausstellung in Berlin im Jahre 1892 entzündete. Die auf Initiative Normanns vom Verein Berliner Künstler veranstaltete Schau war damals von der Presse übel geschmäht worden (vgl. den unveröffentlichten Briefwechsel zwischen Adelsteen Normann und Edvard Munch im Munchmuseet, Oslo). Angesichts des eigenen eher konservativen Schaffens ist Normanns Einsatz für Munch umso höher zu schätzen. | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: A. Normann

AUSSTELLUNGEN
– Internationale Kunst-Ausstellung. veranstaltet vom Verein Berliner Künstler anlässlich seines fünfzigjährigen Bestehens 1841-1891, Berlin, Verein Berliner Künstler, 1891

LITERATUR
– Aaserud 2013: Anne Aaserud, Adelsteen Normann. Fra Bodø til Berlin, Stamsund, Orkana Akademisk, 2013, S. 303
– Ausst.-Kat. Berlin 1891: Internationale Kunst-Ausstellung veranstaltet vom Verein Berliner Künstler anlässlich seines fünfzigjährigen Bestehens 1841-1891. Katalog, Ausst.-Kat. Berlin 1891, S. 204, Kat.-Nr. 3720
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 1, S. 161, Kat.-Nr. 46
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 642 mit Abb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.