SMB-digital

Online collections database

Das Tischgebet ("Komm, Herr Jesu, sei unser Gast")
  • Das Tischgebet ("Komm, Herr Jesu, sei unser Gast")
  • Bild
  • Fritz von Uhde (22.5.1848 - 25.2.1911), Maler
  • 1885
  • Öl auf Leinwand
  • 130 x 165 cm
  • Ident.Nr. A I 378
  • 1886 Ankauf von der Kunsthandlung Fritz Gurlitt, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Jörg P. Anders
Description
Provenienz
In den späten 1880er Jahren brachte Uhde fast in jedem Jahr eines seiner großen biblischen Bilder auf den Markt. Sie fanden ein sehr unterschiedliches Echo, aber in jedem Falle große Aufmerksamkeit. Von offizieller kirchlicher Seite, wie sie sich im »Christlichen Kunstblatt« ausdrückte, wurden diese Bilder, die die biblischen Geschichten in einem zeitgenössischen Alltag oder – wie hier – Christus in einer armen Bauernstube zeigten, noch bis in die 1890er Jahre hinein scharf abgelehnt. Die Hierarchie sah keine solchen Kontakte zwischen Vertretern der Kirche oder gar Christus selbst und den Ärmsten vor. Linke Kreise wiederum sahen durch die Darstellung dieses ›Besuchers‹ die Kärglichkeit gesegnet und den Mut zur notwendigen Auflehnung geschwächt. Aber zunehmend viele liebten diese Bilder und trugen zu ihrer starken Popularisierung bei.
Uhde selbst gab 1906 eine überraschende Erklärung für die Aufnahme christlicher Themen, kurz nachdem er in Holland für sich die Freilichtmalerei, die sogenannte Hellmalerei, entdeckt hatte: »Die Impressionisten wollen nur eine neue malerische Formel. Ich suchte so was wie Seele. […] Ich wollte außer dem Licht noch Innerlichkeit, und so kam ich darauf: ich griff die Verkörperung des Lichtes auf, Christus« (Interview mit Georg Muschner, in: Velhagen & Klasings Monatshefte, Bd. 21, 1906/07, H. 7, S. 82 f.). So verband Uhde die Darstellung der wunderbaren Lichtreflexe in dieser Bauernstube mit dem christlich-protestantischen Motiv.
Die Nationalgalerie unter ihrem Direktor Max Jordan tat sich wie andere Museen mit den Bildern Uhdes anfangs schwer. 1885 wurde der Ankauf dieses Werkes zunächst abgelehnt, 1886 wurde er doch für ein respektables Geld bewerkstelligt. 1888 erhielt das Bild in Wien die Kleine Goldene Staatsmedaille. »Das Tischgebet« erscheint im Vergleich zur spröden »Flachsscheuer in Laren« von Max Liebermann (1887, Nationalgalerie, Inv.-Nr. A I 431) gefälliger, und so verwundert es nicht, daß dieses Werk von Uhde noch vor einem Bild von Liebermann – und als das erste naturalistische Werk überhaupt – in die Sammlung der Nationalgalerie gelangte. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: F. v. Uhde

AUSSTELLUNGEN
– Galerie Schulte, Düsseldorf, Herbst 1885
– Altes Gewandhaus, Leipzig, Herbst 1885
– Salon, Paris, 1885
– Jubiläums-Ausstellung (58. Ausstellung), Berlin, Königliche Akademie der Künste im Landes-Ausstellungsgebäude, 1886
– Internationale Jubiläums-Kunst-Ausstellung, Wien, Künstlerhaus, 1888
– Gemäldeausstellung Fritz von Uhde, Dresden, Sächsischer Kunstverein, 1907
– Winter-Ausstellung des Vereins Bildender Künstler Münchens "Secession", München, kgl. Kunstausstellungsgebäude am Königsplatz, 28.12.1907 - Anfang Feb. 1908
– Deutsche Malerei in den letzten 50 Jahren. Ausstellung von Meisterwerken aus öffentlichem und privatem Besitz, München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, 1924
– Kunst um 1900, Wien, Künstlerhaus, Historisches Museum der Stadt Wien, 5.6.-30.8.1964
– Le salon imaginaire. Bilder aus den großen Kunstausstellungen der zweiten Hälfte des XIX. Jahrhunderts, Berlin (West), Akademie der Künste, 6.10.-24.11.1968
– Aspekte der Gründerzeit, Berlin (West), Akademie der Künste, 8.9.-24.11.1974
– Aspekte der Gründerzeit, München, Stadtmuseum, 6.2.-6.4.1975
– Von Liebermann zu Kollwitz, Wuppertal, Von der Heydt-Museum, 23.10.-18.12.1977
– Bilder sind nicht verboten. Kunstwerke seit der Mitte des 19. Jahrhunderts mit ausgewählten Kultgeräten aus dem Zeitalter der Aufklärung, Düsseldorf, Kunsthalle, 28.8.-24.10.1982
– Luther und die Folgen für die Kunst, Hamburg, Hamburger Kunsthalle, 11.11.1983-8.1.1984
– Symboles et Réalités. La peinture allemande 1848-1905, Paris, Musée du Petit Palais, 12.10.1984-13.1.1985
– Il lavoro dell'uomo nella pittura da Goya a Kandinskij, Rom, Biblioteca Apostolica Vaticana, 16.11.1991-1.3.1992
– Het volk ten voeten uit. Naturalisme in België en Europa 1875-1915, Antwerpen, Koniklijk Museum voor Schone Kunsten, 24.11.1996-16.2.1997
– Fritz von Uhde. Vom Realismus zum Impressionismus. Eine Wiederentdeckung, Bremen, Kunsthalle, 29.11.1998-28.2.1999
– Fritz von Uhde. Vom Realismus zum Impressionismus. Eine Wiederentdeckung, Leipzig, Museum der bildenden Künste, 24.3.-30.5.1999
– Fritz von Uhde. Vom Realismus zum Impressionismus. Eine Wiederentdeckung, München, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Neue Pinakothek, 25.6.-19.9.1999
– Gott und die Welt. Vom sakralen zum autonomen Bild 1871-1918, Kiel, Kunsthalle zu, 01.10.2016-29.01.2017

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1886: Illustrierter Katalog der Jubiläums-Ausstellung der Königlichen Akademie der Künste im Landes-Ausstellungsgebäude zu Berlin (58. Ausstellung), hrsg. v. Königliche Akademie der Künste, Ausst.-Kat. Landes-Ausstellungsgebäude Berlin 1886, S. 213, Kat.-Nr. 1183
– Ausst.-Kat. Berlin 1968: Le salon imaginaire. Bilder aus den großen Kunstausstellungen der zweiten Hälfte des XIX. Jahrhunderts, hrsg. v. Peter Hahlbrock und Eberhard Roters, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin 6.10.-24.11.1968, S. 191, Kat.-Nr. 156, Taf. S. 76
– Ausst.-Kat. Berlin 1974: Aspekte der Gründerzeit, hrsg. v. Peter Hahlbrock und Eberhard Roters, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin 8.9.-24.11.1974, S. 231, Kat.-Nr. 637
– Ausst.-Kat. Bremen 1998: Fritz von Uhde. Vom Realismus zum Impressionismus, hrsg. v. Dorothee Hansen, Ausst.-Kat. Kunsthalle Bremen 29.11.1998-28.2.1999; Museum der Bildenden Künste, Leipzig 24.3.-30.5.1999, S. 26, 102, Kat.-Nr. 21, Farbtaf. S. 103, Abb. S. 26
– Ausst.-Kat. München 1924: Deutsche Malerei in den letzten 50 Jahren. Ausstellung von Meisterwerken aus öffentlichem und privatem Besitz, Ausst.-Kat. Neue Staatsgalerie, München 1924, S. 44, Kat.-Nr. 294
– Ausst.-Kat. Paris 1984: Symboles et Réalités. La peinture allemande 1848-1905, hrsg. v. Thérèse Burollet, Ausst.-Kat. Musée du Petit Palais, Paris 12.10.1984-13.1.1985, S. 300 f., Kat.-Nr. 169 mit Abb., Farbtaf. S. 87
– Ausst.-Kat. Wien 1888: Illustrierter Katalog der Internationalen Jubiläums-Kunst-Ausstellung im Künstlerhause, Ausst.-Kat. Künstlerhaus Wien 1888, Kat.-Nr. 387
– Ausst.-Kat. Wuppertal 1977: Von Liebermann zu Kollwitz, hrsg. v. Günter Aust und Hans Günter Wachtmann, Ausst.-Kat. Von der Heydt-Museum, Wuppertal 23.10.-18.12.1977, o. S., Kat.-Nr. 71 mit Taf.
– Beenken 1944: Hermann Beenken, Das neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst. Aufgaben und Gehalte. Versuch einer Rechenschaft, München, Bruckmann, 1944, S. 269
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 2, S. 907, Kat.-Nr. 13
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 216, Abb. 213, S. 321
– Christliches Kunstblatt 1859-1918: C. Grüneisen u.a. (Hrsg.), Christliches Kunstblatt für Kirche, Schule und Haus, Stuttgart 1859-1918, 28, 1886, S. 36-38
– Christliches Kunstblatt 1859-1918: C. Grüneisen u.a. (Hrsg.), Christliches Kunstblatt für Kirche, Schule und Haus, Stuttgart 1859-1918, 28, 1886, S. 161-169, hier S. 162-164
– Christliches Kunstblatt 1859-1918: C. Grüneisen u.a. (Hrsg.), Christliches Kunstblatt für Kirche, Schule und Haus, Stuttgart 1859-1918, 38, 1896, S. 24-28, hier S. 27
– Die Kunst für Alle 1886-1941: Friedrich Pecht (Hrsg.), Die Kunst für Alle, München, Bruckmann, 1886-1941, 1, Aug. 1886, S. 207-211, 219-233 (Franz Reber: Fritz von Uhde), hier S. 222, Taf. zu S. 272
– Die Kunst für Alle 1886-1941: Friedrich Pecht (Hrsg.), Die Kunst für Alle, München, Bruckmann, 1886-1941, 1, 1886/87, S. 268
– Die Kunst für Alle 1886-1941: Friedrich Pecht (Hrsg.), Die Kunst für Alle, München, Bruckmann, 1886-1941, 14, 1898/99, S. 225-228, hier S. 30 ?
– Hamann/Hermand 1959: Richard Hamann und Jost Hermand, Naturalismus, Berlin, Akademie, 1959, 2. Aufl., S. 114, Abb.
– Helferich/Heilbut 1887: Herman Helferich und Emil Heilbut, Die Jubiläumsausstellung. Zeitgenossen, in: Neue Kunst, 1887, S. 31
– Justi 1920: Ludwig Justi (Hrsg.), Deutsche Malkunst im 19. Jahrhundert. Ein Führer durch die Nationalgalerie, Berlin, Bard, 1920, S. 314
– Justi 1931: Ludwig Justi, Von Corinth bis Klee. Deutsche Malkunst im 19. und 20. Jahrhundert. Ein Gang durch die National-Galerie, Berlin, Bard, 1931, S. 67
– Keisch 2005: Die Alte Nationalgalerie Berlin, hrsg. v. Claude Keisch, London, Beck, Scala, 2005, S. 119, Kat.-Nr. 131 mit Farbabb.
– Kindler 1964: Helmut Kindler und Nina Kindler (Hrsg.), Kindlers Malerei-Lexikon, Zürich, Kindler, 1964, Bd. V, 1966, Farbtaf. S. 596
– Lützow/Osborn 1866: Carl von Lützow und Max Osborn (Hrsg.), Zeitschrift für bildende Kunst. Mit dem Beiblatt "Kunst-Chronik", Leipzig 1866-1889, 1890-1939, 20, 1885, S. 93-96, hier. S. 94
– Lützow/Osborn 1866: Carl von Lützow und Max Osborn (Hrsg.), Zeitschrift für bildende Kunst. Mit dem Beiblatt "Kunst-Chronik", Leipzig 1866-1889, 1890-1939, 22, 1887, S. 348-358, hier S. 356
– Lützow/Osborn 1866: Carl von Lützow und Max Osborn (Hrsg.), Zeitschrift für bildende Kunst. Mit dem Beiblatt "Kunst-Chronik", Leipzig 1866-1889, 1890-1939, 22, 1887, S. 10-16, hier S. 11
– Lützow/Osborn 1866: Carl von Lützow und Max Osborn (Hrsg.), Zeitschrift für bildende Kunst. Mit dem Beiblatt "Kunst-Chronik", Leipzig 1866-1889, 1890-1939, 22, 1911, Beiblatt "Kunst-Chronik", S. 305-311, hier S. 308
– Maaz 1996: Bernhard Maaz (Hrsg.), Alte Nationalgalerie Berlin, München, New York, Prestel, 1996, S. 92 f., Kat.-Nr. 121 mit Farbabb.
– Mai 1983: Ekkehard Mai, Programmkunst und Kunstprogramm. Protestantismus und bildende Kunst am Beispiel religiöser Malerei im späten 19. Jahrhundert, in: Ideengeschichte und Kunstwissenschaft: Philosophie und bildende Kunst im Kaiserreich, hrsg. v. Ekkehard Mai, Stephan Waetzold und Gerd Wolandt, Berlin 1983, S. 431-459, S. 433 f., 444, Abb. 1
– Muther 1893-1894: Richard Muther, Geschichte der Malerei im XIX. Jahrhundert, München, G. Hirth, 1893-1894, Bd. 3, 1894, S 638, Abb. S. 636
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1888-1934, Kat.-Nr. 545
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 425 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 858 mit Abb.
– Ostini 1902: Fritz von Ostini, Uhde, Bielefeld, Leipzig, Velhagen & Klasing, 1902, S. 45 f., Abb. 32, S. 30
– Rosenberg 1886: Adolf Rosenberg, Die religiöse Malerei der Gegenwart 2. Munkácsy und Uhde: Naturalismus und Stil, in: Die Grenzboten, Zeitschrift für Politik, Literatur und Kunst, 45. Jg. (1886), S. 559-566, S. 563-565
– Rosenhagen 1908: Hans Rosenhagen, Uhde. Des Meisters Gemälde in 285 Abbildungen, Stuttgart, Leipzig, Deutsche Verlagsanstalt, 1908, S. XXX f., XLVIII, Taf. 61-63 (mit Details)
– Scheffler 1903: Karl Scheffler (Hrsg.), Kunst und Künstler. Illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe, Berlin, Cassirer, 1903-1933, 3, 1905, S. 269-285, hier S. 274 f.
– Scheffler 1912: Karl Scheffler, Die Nationalgalerie zu Berlin. Ein kritischer Führer, Berlin, Cassirer, 1912, S. 216-220, Abb. S. 218
– Scheffler 1927: Karl Scheffler, Die Europäische Kunst im Neunzehnten Jahrhundert. Malerei und Plastik. Band I. Geschichte der europäischen Malerei. Vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Band II. Geschichte der europäischen Malerei vom Impressionismus bis zur Gegenwart. Geschichte der europäischen Plastik im neunzehnten und zwanzigsten Jahrhundert, Berlin: B. Cassirer, 1927, Bd. II, Abb. S. 116
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 33, 1939, S. 546
– Velhagen und Klasings Monatshefte 1885-1953: Velhagen und Klasings Monatshefte, Leipzig, Bielefeld, Berlin, Velhagen & Klasing, 1885-1953, 21, 1906/07, S. 82 f.
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 435, Kat.-Nr. 510 mit Farbabb.
– Westermann 1856-1906: Georg Westermann (Hrsg.), Westermanns Jahrbuch der Illustrirten Deutschen Monatshefte. Ein Familienbuch für das gesamte geistige Leben der Gegenwart, Braunschweig, Westermann, 1856-1906, Bd. 75, 1893/94, S. 30 f.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.