SMB-digital

Online collections database

Porträt des Malers Philipp Veit
  • Porträt des Malers Philipp Veit
  • Bild
  • Eduard von Heuss (5.7.1808 - 24.10.1880), Maler
  • 1842
  • Öl auf Leinwand
  • 75,5 x 62 cm
  • Ident.Nr. A I 729
  • 1902 Ankauf vom Auktionshaus Albert Riegner, München
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Philipp Veit (1793–1877) war 1842 als Lehrer am Städelschen Kunstinstitut Frankfurt am Main tätig. Er arbeitete an den vier Kaiserbildern für den Frankfurter Römer und an dem Gemälde »Die beiden Marien am Grabe Christi« für Friedrich Wilhelm IV. von Preußen (Nationalgalerie, Inv.-Nr. A I 104). Mit dem im nahen Mainz ansässigen Maler Eduard von Heuss war Veit befreundet. Bereits Anfang 1843 hatte er eine Übersiedelung nach Mainz über den dortigen Domdekan versucht, doch erst 1852 erreichte Veit von Seiten der Stadt und wohl auf Betreiben von Heuss ein Ruf nach Mainz (vgl. N. Suhr, Philipp Veit, Weinheim 1991, S. 137). 1877, im Todesjahr Veits, malte Heuss den Freund nochmals (Verbleib unbekannt; vgl. Kunstnachlaß des 1880 verstorbenen Historienmalers Eduard von Heuss, Auktionskatalog Albert Riegner und Hugo Helbing, München 1901, S. 3, Los 52; dort im Anhang 2 auch ein Briefwechsel zwischen Heuss und Veit publiziert). | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts Mitte: Heuß / 1842

AUSSTELLUNGEN
– Eduard von Heuss, Nachlaßausstellung, Mainz, Akademiesaal des ehem. kurfürstlichen Schlosses, 1883
– Eduard von Heuss, Nachlaßausstellung, Mainz, Akademiesaal des ehem. kurfürstlichen Schlosses, 1883
– Eduard von Heuss, Ausstellung des Künstlerischen Nachlasses, Frankfurt am Main, Auktionshaus Bangel, 1895

LITERATUR
– Aukt.-Kat. München 1901: Kunstnachlaß des 1880 verstorbenen Historienmalers Eduard von Heuss, Auktionskatalog Albert Riegner, Königl. bayer. Hof-Buch- und Kunsthändler, und Hugo Helbing, Kunsthandlung und Kunstantiquariat, München 18.11.1901, S. 3, Los 51
– Ausst.-Kat. Frankfurt am Main 1895: Verzeichniss eines Theiles des künstlerischen Nachlasses des 1880 verstorbenen Herrn Dr. Eduard von Heuss und von Gemälden, Studien etc. des Herrn Fritz Wichgraf-Wiesbaden, hrsg. v. Rudolf Bangel, Ausst.-Kat. Auktionshaus Bangel, Frankfurt am Main, 25.6.1895, Kat.-Nr. 6
– Ausst.-Kat. Mainz 1883: Katalog zu dem Nachlasse an Gemälden, Zeichnungen & Skizzen des Eduard von Heuss mit einer kurzen Biographie des Künstlers und erläuternden Anmerkungen zu dem Nachlasse befindlichen Aquarellen Joseph Koch's zu Dante Alighieri's Divina Comedia, Ausst.-Kat. Akademiesaal, ehem. kurfürstliches Schloss zu Mainz, 14.6.-10.8.1883, Kat.-Nr. 21
– Ausst.-Kat. München 1901: Katalog des Kunstnachlasses des 1880 verstorbenen Historienmalers Eduard von Heuss, hrsg. v. Hugo Helbing und Albert Riegner, Ausst.-Kat. Hofkunsthandlung Albert Riegner, München, 18.11.1901, Kat.-Nr. 51
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 94
– Mackowsky 1929: National-Galerie. Führer durch die Bildnis-Sammlung, bearb. v. Hans Mackowsky, Berlin, Hermann, 1929, Kat.-Nr. 102
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1908-1911, Kat.-Nr. 832
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 169 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 366 mit Abb.
– Singer 1937-1938: Hans Wolfgang Singer, Neuer Bildniskatalog, Leipzig, Hiersemann, 1937-1938, 1938, Kat.-Nr. 36722
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 17, 1924, S. 10


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.