SMB-digital

Online collections database

Die Familie
  • Die Familie
  • Bild
  • Gari Melchers (11.8.1860 - 30.11.1932), Maler
  • um 1895/1896
  • Öl auf Leinwand
  • 190 x 135,5 cm
  • Ident.Nr. A I 540
  • 1896 Ankauf aus der Internationalen Kunstausstellung Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Der Blick in eine Bauernstube. Einfach und bildparallel ist der Raum aufgebaut, fast bühnenhaft erscheint hierin die Gruppe einer Kleinfamilie. Die Mutter, einen Säugling an der Brust, blickt geneigten Hauptes auf ihr Kleinkind, das sich schützend, stützend am Hosenkleid des Vaters festhält, der durchgedrückten Rückens auf seine Familie hinunterschaut. Kommunikationslos wirkt die Szene, optisch noch verstärkt durch einen Vorhang an der Wand, der wie ein Rahmen um die Mutter liegt – in späteren Gemälden isolierte Melchers das Motiv und steigerte es ins Madonnenhafte. Allein das Kleinkind im Vordergrund des Bildes blickt auf den Betrachter. Gedrückt scheint die Stimmung. Gleichwohl ist die Haltung zwischen Mann und Frau in der »Familie« durchaus modern. Auffallend viele, große Bilder jener Zeit zeigen aneinander vorbeischauende Paare: Anstelle des biedermeierlichen Eheglücks rückt die Individualität des Einzelnen. So reduziert wie delikat ist auch die Farbigkeit: Fast nur aus Komplementärkontrasten von Rot und Grün besteht hier die Palette.
Geboren in Detroit als Sohn eines deutschen Einwanderers, verbrachte Melchers einen Großteil seines Lebens in Deutschland und Europa, beginnend mit seiner Studienzeit in Düsseldorf und Paris bis hin zu seinem Lehramt in Weimar. Ähnlich wie sein Zeitgenosse Max Liebermann hatte Melchers zu Beginn der 1880er Jahre seinen naturalistischen Frühstil künstlerisch wie motivisch in Auseinandersetzung mit der Kunst Hollands entwickelt, wo der Maler zeitweilig lebte. Nach 1900 wurde sein Stil lichter und impressionistischer. Melchers stieg nach seiner Rückkehr in die USA zu höchsten Ämtern und Würden auf und zählte neben John Singer Sargent zu den prominentesten Vertretern der amerikanischen Malerei seiner Zeit. | Philipp Demandt


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: Gari Melchers.

AUSSTELLUNGEN
– Internationale Kunst-Ausstellung Berlin 1896. Zur Feier des 200jahrigen Bestehens der Königlichen Akademie der Künste., Berlin, Königliche Akademie der Künste, 1896
– Dutch Utopia: American Artists in Holland, 1880-1914, Savannah (USA), Telfair Museum, 01.10.2009-10.01.2010
– Die Düsseldorfer Malerschule und ihre internationale Ausstrahlung 1819-1918, Düsseldorf, Museum Kunstpalast, 24.9.2011-22.1.2012

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1896: Nationalgalerie, Ausstellung der neuen Erwerbungen, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin, Dezember 1896, S. 10 f., Kat.-Nr. 12
– Ausst.-Kat. Berlin 1896: Internationale Kunst-Ausstellung Berlin 1896. Zur Feier des 200jährigen Bestehens der Königlichen Akademie der Künste., Ausst.-Kat. Königliche Akademie der Künste, Berlin 1896, S. 79, Kat.-Nr. 1458
– Ausst.-Kat. Düsseldorf 2011: Die Düsseldorfer Malerschule und ihre internationale Ausstrahlung 1819-1918, hrsg. v. Bettina Baumgärtel, Ausst.-Kat. Museum Kunstpalast, Düsseldorf 24.9.2011-22.1.2012, Bd. 2, Kat.-Nr. 404, S. 460-461
– Ausst.-Kat. Savannah 2009: Dutch Utopia, American Artists in Holland, 1880-1914, hrsg. v. Annette Stott, Ausst.-Kat. Telfair Museum of Art, Savannah, Georgia, 1.10.2009-10.1.2010; Taft Museum of Art, Cincinnati, Ohio, 5.2.-2.5.2010; Grand Rapids Art Museum, Michigan, 21.5.-15.8.2010; Singer Laren Museum, the Nehterlands, 16.9.2010-16.1.2011, S. 164-165, Kat.-Nr. 42
– Gronau 1898: Georg Gronau, Die Neugestaltung der National-Galerie in Berlin, in: Die Kunst für Alle, 13. Jg. (1898), H. 9 (1. Feb.), S. 129-136, S. 134 mit Bildbeilage
– Maaz 2003: Bernhard Maaz, "Hier handelt sich's nicht blos um eine Persönlichkeit, sondern um ein Prinzip". Hugo von Tschudi im Briefwechsel, Berlin, Mann, 2003, S. 173, Abb. 5
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1897-1914, Kat.-Nr. 684
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 572 mit Abb.
– Paul 1993: Barbara Paul, Hugo von Tschudi und die moderne französische Kunst im deutschen Kaiserreich, Mainz, Zabern, 1993, S. 78, Abb. 19, S. 351, Kat.-Nr. 14
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 24, 1930, S. 354
– Zentralarchiv SMPK, Gen. 10, Bd. V, 942/96 und 1252/96


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.