SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Baumeister Spannagel
  • Baumeister Spannagel
  • Bild
  • Fritz Boehle (7.2.1873 - 20.10.1916), Maler
  • 1896
  • Öl auf Pappe
  • 73 x 58 cm
  • Ident.Nr. A I 1020
  • 1907 Ankauf vom Künstler
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Das gesamte Bildformat ausfüllend steht Baumeister Spannagel ruhig, distanziert vor uns. Die Berufsbezeichnung ist bewußt altertümelnd, Wilhelm Spannagel (gestorben 1912) war Architekt. Bekannt wurde er mit Wohnhäusern im Stil einer Neurenaissance in München, dem Entwurf für ein Wirtshaus im bayerischen Stil, der neobarocken Anlage der Kirche Sankt Walburga in Beilngries bei Eichstätt oder auch mit Gut Sonnenhausen in Glonn. In den Jahren um 1895, zu einer Zeit, als auch Boehle nach München kam, entstanden hier zahlreiche Bauten Spannagels. Was das historisch anmutende Bauensemble aus rotem Backstein an einem Wasserlauf mit Booten und unter bergendem Grün im Hintergrund des Bildnisses darstellt, wissen wir nicht, sicher aber wird es Spannagels stilistischem Ideal entsprochen haben. Wie bei Marées, dessen Werk Boehle in München studierte, bilden Haltung, Kleidung und Hintergrund eine sprechende Einheit (vgl. zum Beispiel dessen »Selbstbildnis mit gelbem Hut«, Nationalgalerie, Inv.-Nr. A II 858). | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts oben: F. Boehle 1896

LITERATUR
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 42
– Justi 1920: Ludwig Justi (Hrsg.), Deutsche Malkunst im 19. Jahrhundert. Ein Führer durch die Nationalgalerie, Berlin, Bard, 1920, S. 234
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1911-1934, Kat.-Nr. 1110
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 73 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 116 mit Abb.
– Scheffler 1912: Karl Scheffler, Die Nationalgalerie zu Berlin. Ein kritischer Führer, Berlin, Cassirer, 1912, S. 82 mit Abb.
– Schrey 1925: Rudolf Schrey, Fritz Boehle. Leben und Schaffen eines deutschen Künstlers, Frankfurt am Main, Klimsch, 1925, S. 16, Taf. 47
– WVZ Bock 1998: Robert Mario Bock, Fritz Boehle. Das malerische Werk, mit Werkverzeichnis, Weimar, VDG, 1998, S. 244


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.