SMB-digital

Online collections database

Fischhändlerin. Abendmarkt
  • Fischhändlerin. Abendmarkt
  • Bild
  • Petrus van Schendel (21.4.1806 - 28.12.1870), Maler
  • 1843
  • Öl auf Mahagoniholz
  • 63 x 48,8 cm
  • Ident.Nr. W.S. 197
  • 1861 Vermächtnis des Bankiers Joachim Heinrich Wilhelm Wagener als Gründungssammlung der Nationalgalerie
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Der belgische Maler Petrus van Schendel hatte sich auf effektvoll beleuchtete nächtliche Genreszenen spezialisiert. Verschiedene, häufig miteinander kombinierte Lichtquellen wie Mondlicht, Kerzen oder Lampenbeleuchtung kamen zum Einsatz. Anknüpfend an Traditionen der Barockmalerei gelangen dem Künstler atmosphärisch reizvolle Hell-Dunkel-Kontraste. Der Sammler Wagener, der sich seit den 1840er Jahren verstärkt für belgische Kunst interessierte, erwarb zwei im Format fast identische Nachtstücke Schendels.
In dem Bild »Fischhändlerin« (Nationalgalerie, Inv.-Nr. W.S. 197) versucht eine alte Marktfrau, eine junge Frau zum Fischkauf zu bewegen. Die Alte greift nach dem metallenen Eimer der Jungen, diese richtet ihren Blick direkt zum Betrachter. Kerzenschein beleuchtet die Gesichter der Frauen, silbrig schimmern Fische in den Körben. Rechts im Hintergrund, unter einer Laterne, vollzieht sich ein weiterer Handel. In Schendels Gemälde »Gemüsehändlerin« (Nationalgalerie, Inv.-Nr. W.S. 198) reflektieren die Fenster der den Marktplatz umstehenden Häuser das nächtliche Licht des Mondes. Mehrere Händler sind beim Kerzenschein zugange. Im Vordergrund ist eine junge Frau im Begriff, Gemüse zu kaufen. | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: P van Schendel fecit 1843.

AUSSTELLUNGEN
– Berliner Akademie-Ausstellung, Berlin, Königliche Akademie der Bildenden Künste, 1844
– Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, Berlin, Alte Nationalgalerie, 23.3.2011-8.1.2012
– Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, Papenburg, Gut Altenkamp, 15.5.-19.8.2012

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1844: 34. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1844, S. 78, Kat.-Nr. 900
– Ausst.-Kat. Berlin 2011: Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Angelika Wesenberg und Udo Kittelmann, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 23.3.2011-8.1.2012, Kat-Nr. 197
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 2, S. 539, Kat.-Nr. 5
– Jordan 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin, bearb. v. Max Jordan, Berlin, Mittler & Sohn, 1876, 2. Aufl., S. 218 f., Kat.-Nr. 288
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1876-1902, Kat.-Nr. 288
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 720 mit Abb.
– Waagen 1861: Verzeichniss der Gemälde-Sammlung des am 18. Januar 1861 zu Berlin verstorbenen Königlichen Schwedischen und Norwegischen Konsuls J. H. W. Wagener, welche durch letztwillige Bestimmung in den Besitz Seiner Majestät des Königs übergegangen ist, hrsg. v. Gustav Friedrich Waagen, Berlin 1861, S. 109, Kat.-Nr. 197


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.