SMB-digital

Online collections database

Heroische Landschaft
  • Heroische Landschaft
  • Bild & Skizze
  • Anselm Feuerbach (12.9.1829 - 4.1.1880), Maler
  • um 1855-1858
  • Öl auf Leinwand
  • 55 x 83 cm
  • Ident.Nr. A I 660
  • 1900 Ankauf von der Kunsthandlung Fritz Gurlitt, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Mit Joseph Victor von Scheffel, dem künftigen Dichter des »Trompeters von Säckingen«, war der junge Feuerbach Ende Mai 1855 nach Italien gereist, um in Venedig und Florenz Kopien nach Alten Meistern (unter anderem nach Tizians »Assunta«, Santa Maria Gloriosa dei Frari, Venedig) für die Vorbildersammlung der Karlsruher Akademie zu malen. Ein Aufenthalt in Castel Toblino im Trentino, wo er, hingerissen, die Natur als »wild, groß und streng wie historischer Boden« empfand und »herrliche Hintergründe […] für historische Bilder« entdeckte, bot ihm erstmals Anlaß zu anhaltendem Studium der Landschaft (A. Feuerbach, Briefe an seine Mutter, Bd. 1, Berlin 1911, S. 362–365).
In seinem Werk, das von Figur und Komposition beherrscht wird, bleibt die Landschaft ein zweitrangiger Gegenstand, der selbständig nur in zwei größeren Schüben – 1855 bis 1857/58 und Anfang der siebziger Jahre – auftritt. Als Hintergrund stets unentbehrlich, wird sie virtuos ausgeführt, mit einer eleganten Lässigkeit, die mehr auf die Formulierung als auf die sinnliche Wahrnehmung selbst orientiert scheint. Diese Rhetorik des Pinsels ist schon in der Arbeit des Sechsundzwanzigjährigen ausgeprägt.
Die »Heroische Landschaft« gehört zu einer Serie von Studien, deren Großteil innerhalb weniger Wochen zustande kam, die jedoch noch über zwei oder drei Jahre hin fortgeführt worden zu sein scheint. Der Titel umschreibt eher eine Stimmung – das Düstere, kontrastreich Großformige, ja Kulissenhafte –, als daß es das Bild einer Gattung zuordnet. Auch die Farbe entspricht in ihrer Handhabung den Erwartungen an eine Studie: Sie ist auf dem bräunlichen Grund schwungvoll ›alla prima‹ aufgetragen, bald mit dem Spachtel, bald so trocken, daß das Korn der Leinwand durchscheint. | Claude Keisch


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: AF. (ligiert)

AUSSTELLUNGEN
– Jahrhundert-Ausstellung, Ausstellung deutscher Kunst aus der Zeit von 1775-1875, Berlin, Königliche National-Galerie, Jan. - Mai 1906
– Jahrhundertschau deutscher Malerei. 87. Ausstellung der Wiener Secession, Wien, Secession, März - April 1926
– Ein Jahrtausend Deutscher Kunst. Meisterwerke aus den Berliner Museen, Wiesbaden, Neues Museum und Landesmuseum, Juni - Aug. 1952
– Meisterwerke deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Nationalgalerie Berlin - Staatliche Museen Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Kobe, Hyogo Prefectural Museum of Modern Art, 16.11.-15.12.1985
– Nationalgalerie Berlin. 19. Jahrhundert, Peking, Staatliche Chinesische Kunsthalle, 7.10.-28.10.1985
– Meisterwerke deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Nationalgalerie Berlin, Tokyo, Nationalmuseum für moderne Kunst, 1.2.-23.3.1986
– Wunderblock. Eine Geschichte der modernen Seele, Wien, Historisches Museum, 27.4.-6.8.1989
– Malerische Reise durch Tirol. Von der Romantik bis zum Impressionismus, Dorf Tirol, Südtiroler Landesmuseum Schloss Tirol, 9.5.-21.6.1992
– Malerische Reise durch Tirol. Von der Romantik bis zum Impressionismus, Innsbruck, Tiroler Landesmuseum, 11.7.-30.8.1992

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1906: Ausstellung deutscher Kunst aus der Zeit von 1775-1875 in der Königlichen Nationalgalerie, hrsg. v. Hugo von Tschudi, Ausst.-Kat. Königliche Nationalgalerie, Berlin 1.-5.1906, Bd. II, S. 124 f., Kat.-Nr. 446 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Tokio 1985: Meisterwerke Deutscher Malerei des 19. Jahrhunderts aus der Nationalgalerie Berlin - Staatliche Museen Stiftung Preußischer Kulturbesitz, hrsg. v. Stephan Waetzoldt, Ausst.-Kat. Hyogo-Präfekturmuseum für moderne Kunst, Kobe 16.11.-15.12.1985; Nationalmuseum für moderne Kunst, Tokio 1.2.-23.3.1986, S. 110, Kat.-Nr. 40, Farbtaf. S. 111
– Ausst.-Kat. Wien 1926: Jahrhundertschau Deutscher Malerei, Ausst.-Kat. Secession, Wien 1.3.-30.4.1926, o. S., Kat.-Nr. 2
– Ausst.-Kat. Wien 1989: Wunderblock. Eine Geschichte der modernen Seele, Ausst.-Kat. Reithalle in den ehemaligen Hofstallungen, Messepalast, Wien, 27.4.-6.8.1989, S. 332 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Wiesbaden 1952: Ein Jahrtausend Deutscher Kunst. Meisterwerke aus den Berliner Museen, hrsg. v. Landesmuseum Wiesbaden, Ausst.-Kat. Landesmuseum Wiesbaden 1952, S. 16, Kat.-Nr. 78
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 1, S. 314, Kat.-Nr. 48
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 61
– Feuerbach 1911: Anselm Feuerbach, Briefe an seine Mutter aus dem Besitz der Königlichen National-Galerie zu Berlin, hrsg. v. Guido Josef Kern und Hermann Uhde-Bernays, Berlin, Meyer & Jessen, 1911, Bd. I, S. 362-365
– Geese 1930: Walter Geese, Die Heroische Landschaft von Koch bis Böcklin, Straßburg, Heitz, 1930, S. 128, Taf. XXXII/2
– Geller 1951: Hans Geller, 150 Jahre deutsche Landschaftsmalerei. Ihre Entwicklung von 1800 bis zur Gegenwart, Erfurt 1951, Taf. S. 139
– Honisch 1979: Dieter Honisch, Die Nationalgalerie Berlin, Recklinghausen, Bongers, 1979, S. 162, 330, Abb. 132
– Justi 1920: Ludwig Justi (Hrsg.), Deutsche Malkunst im 19. Jahrhundert. Ein Führer durch die Nationalgalerie, Berlin, Bard, 1920, S. 199 f.
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1900-1934, Kat.-Nr. 785
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 110/112, Taf. S. 111
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 232 mit Abb.
– Paul-Pescatore 1939: Anni Paul-Pescatore, Anselm Feuerbach. Briefe an die Mutter, Berlin, Königsberg, Leipzig, Kanter, 1939, S. 161
– Uhde-Bernays 1913: Hermann Uhde-Bernays, Feuerbach. Des Meisters Gemälde in 200 Abbildungen, Stuttgart, Berlin, Deutsche Verlagsanstalt, 1913, S. XXIV, Taf. 57
– Voigtländer 1912: Emmy Voigtländer, Anselm Feuerbach. Versuch einer Stilanalyse, Leipzig, Seemann, 1912, S. 30 f.
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 124, Kat.-Nr. 131 mit Farbabb.
– WVZ Allgeyer 1904: Julius Allgeyer, Anselm Feuerbach, Berlin, Stuttgart, Spemann, 1904, 2. Aufl., Bd. 1, S. 280/83; Bd. 2, S. 520, Kat.-Nr. 188
– WVZ Ecker 1991: Jürgen Ecker, Anselm Feuerbach. Leben und Werk. Kritischer Katalog der Gemälde, Ölskizzen und Ölstudien, München, Hirmer, 1991, S. 149 f., Kat.-Nr. 203 mit Abb.
– WVZ Uhde-Bernays 1929: Hermann Uhde-Bernays, Anselm Feuerbach. Katalog seiner sämtlichen Gemälde, München, Bruckmann, 1929, Kat.-Nr. 303, Anm. S. 40, Abb. 279
– Zahn 1940: Leopold Zahn, Im Schatten Apolls. Anselm Feuerbach und das XIX. Jahrhundert, Berlin, Kiepenheuer, 1940, S. 147


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.