SMB-digital

Online collections database

Winterlandschaft
  • Winterlandschaft
  • Bild
  • Barend Cornelis Koekkoek (11.10.1803 - 5.4.1862), Maler
  • 1843
  • Öl auf Leinwand
  • 67 x 79,5 cm
  • Ident.Nr. W.S. 113
  • 1861 Vermächtnis des Bankiers Joachim Heinrich Wilhelm Wagener als Gründungssammlung der Nationalgalerie; 1945 verschollen; 1986 zurückerworben aus Privatbesitz
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Barend Cornelis Koekkoek war einer der erfolgreichsten niederländischen Landschaftsmaler seiner Zeit. Zu seinem Ruhm trugen mehrere, auch internationale Auszeichnungen bei, wie etwa die beiden in Paris 1840 und 1843 verliehenen Goldmedaillen. Orientiert am Stil der holländischen Kunst des 17. Jahrhunderts schuf Koekkoek zahlreiche, häufig fiktive und idealisierte Landschaften. Die auf Reisen entstandenen Naturstudien dienten ihm dabei als Vorlage; Architektur- und Baumkulissen oder ein in die Tiefe führender Weg zählten zu seinen gängigen Kompositionselementen. Die »Winterlandschaft« mit Bauern, Reiter und auf dem Eis spielenden Kindern unter hochaufragenden kahlen Bäumen hatte der Stifter der Nationalgalerie, Joachim Heinrich Wilhelm Wagener, 1841 beim Künstler bestellt. Die Erfüllung des Auftrags zog sich anderthalb Jahre hin; erst nach der dritten Mahnung Wageners vom 19. Februar 1843 schickte Koekkoek ein Gemälde, jedoch irrtümlicherweise eine Sommerlandschaft. Wagener sandte das Bild enttäuscht zurück und bekräftigte, daß er eine Winterlandschaft wünsche, so schön gemalt, »mit der Feinheit des Pinsels und des Gefühls«, wie das Gemälde Koekkoeks bei Herrn Josephson in Berlin (Brief vom 28.3.1843, SMB-ZA, IV/NL Wagener, Künstlerbriefe III, Bl. 98). Koekkoek entschuldigte sich damit, daß er den Auftragsbrief verlegt und die persönlichen Verabredungen vergessen habe. Kurz darauf lieferte der Künstler die »Winterlandschaft«, mit der Wagener höchst zufrieden war. | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: B.C. Koekkoek. ft. / 1843

AUSSTELLUNGEN
– Berliner Akademie-Ausstellung, Berlin, Königliche Akademie der Bildenden Künste, 1844
– Die Sammlung Wagener. Aus der Vorgeschichte der National-Galerie, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, National-Galerie, 24.3. - Mitte Mai 1976
– Barend Cornelis Koekkoek, Prinz der Landschaftsmaler, Dordrecht, Dordrechts Museum, 18.5.-31.8.1997
– Barend Cornelis Koekkoek, Prinz der Landschaftsmaler, Kleve, Museum Haus Koekkoek, Herbst 1997

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1844: 34. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1844, Kat.-Nr. 503
– Ausst.-Kat. Berlin 1976: Die Sammlung Wagener. Aus der Vorgeschichte der Nationalgalerie, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 24.3.-5.1976, o. S.
– Ausst.-Kat. Berlin 2011: Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Angelika Wesenberg und Udo Kittelmann, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 23.3.2011-8.1.2012, Kat-Nr. 113
– Ausst.-Kat. Dordrecht: Angelika Nollert, Barend Cornelis Koekkoek, Prinz der Landschaftsmaler, Ausst.-Kat. Dordrechts Museum, Dordrecht, 18.5.-31.8.1997, Museum Haus Koekkoek, Kleve, Herbst 1997, Kat. 27, S. 117, 122
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 761, Kat.-Nr. 3
– Jordan 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin, bearb. v. Max Jordan, Berlin, Mittler & Sohn, 1876, 2. Aufl., S. 154, Kat.-Nr. 173
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 450 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 21, 1927, S. 128
– Waagen 1861: Verzeichniss der Gemälde-Sammlung des am 18. Januar 1861 zu Berlin verstorbenen Königlichen Schwedischen und Norwegischen Konsuls J. H. W. Wagener, welche durch letztwillige Bestimmung in den Besitz Seiner Majestät des Königs übergegangen ist, hrsg. v. Gustav Friedrich Waagen, Berlin 1861, S. 62, Kat.-Nr. 113
– Waagen 1866: Verzeichniß der Gemälde-Sammlung des J. H. W. Wagener, hrsg. v. Gustav Friedrich Waagen, Berlin 1866, 1850, Kat.-Nr. 88
– Werd 1983: Guido de Werd, Barend Cornelis Koekkoek 1803-1862, Zeichnungen, Kleve 1983
– WVZ Gorissen 1962: Friedrich Gorissen, B. C. Koekkoek 1803-1862. Werkverzeichnis der Gemälde, Düsseldorf, Rheinland, 1962, o. S., Kat.-Nr. 43/67-2 mit Taf.
– Zentralarchiv SMPK, Nachlaß Wagener


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.