SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Porträt des Architekten Albert Dietrich Schadow
  • Porträt des Architekten Albert Dietrich Schadow
  • Bild
  • Franz Krüger (10.9.1797 - 21.1.1857), Maler
  • 1851
  • Öl auf Leinwand
  • 46 x 46 cm
  • Ident.Nr. A I 1068
  • 1909 Vermächtnis Hermann Hoffbauer und Frau, Potsdam
  • Stiftung von Hermann Hoffbauer und Frau
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Albert Dietrich Schadow (1797–1869) war der Sohn des Baumeisters und Leiters der Schloßbaukommission Friedrich Gottlieb Schadow. Dessen Familie war nicht mit der des Bildhauers Johann Gottfried Schadow verwandt. Als Architekt führte Schadow Entwürfe von Karl Friedrich Schinkel und Friedrich August Stüler aus. Er übernahm die Leitung beim Bau des von Schinkel entworfenen Neuen Pavillons in Charlottenburg sowie des Palmenhauses auf der Pfaueninsel. Ab 1843 betreute er den Bau der Schloßkapelle, des Weißen Saals und der Kuppel des Berliner Stadtschlosses. 1849 wurde er zum Oberhofbaurat und Mitglied der Akademie der Künste ernannt. Zwei Jahre nach dieser Ehrung porträtierte Franz Krüger den 54jährigen Architekten. Er wählte dafür die von ihm selten verwendete Form eines Tondos. Vor neutralem Hintergrund blickt der einen eleganten Mantel mit Pelzbesatz tragende Schadow mit wachen graublauen Augen unverwandt zum Betrachter. Mit raschem und zugleich präzise charakterisierendem Pinselstrich gelang Krüger ein meisterhaftes, Energie und Schaffenskraft ausstrahlendes Bildnis. | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: F. Krüger. / 1851.
Inschrift links oben: A. Schadow/ Aet. s. 54.

AUSSTELLUNGEN
– Adolph Menzel und seine Zeit. Gemälde der Berliner National-Galerie aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, Celle, Herzogschloß, 19.12.1949-12.2.1950
– Berliner Biedermeier von Blechen bis Menzel. Gemälde, Handzeichnungen, Aquarelle, Druckgraphik. Aus dem Besitz Berliner Museen und der Kunsthalle Bremen, Bremen, Kunsthalle, 28.5.-2.7.1967
– Preußisch korrekt, berlinisch gewitzt. Der Maler Franz Krüger 1797-1857, Berlin, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Nationalgalerie und Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin im Schloß Charlottenburg, 4.4.-1.7.2007

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 2007: Preußisch korrekt, berlinisch gewitzt. Der Maler Franz Krüger 1797-1857, Ausst.-Kat. Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Nationalgalerie und Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin im Schloß Charlottenburg, Berlin, 4.4.-1.7.2007, S. 218, Kat. 224
– Ausst.-Kat. Bremen 1967: Berliner Biedermeier von Blechen bis Menzel, Ausst.-Kat. Kunsthalle Bremen 28.5.1967-2.7.1967, S. 61, Kat.-Nr. 57
– Ausst.-Kat. Celle 1949: Adolph Menzel und seine Zeit. Gemälde der Berliner National-Galerie aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts, hrsg. von Lothar Pretzell, Ausst.-Kat. Schloss Celle 19.12.1949-12.2.1950, S. 19, Kat.-Nr. 30
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 124
– Mackowsky 1929: National-Galerie. Führer durch die Bildnis-Sammlung, bearb. v. Hans Mackowsky, Berlin, Hermann, 1929, S. 146 f., Kat.-Nr. 103
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 216 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 478 mit Abb.
– Wirth 1990: Irmgard Wirth, Berliner Malerei im 19. Jahrhundert. Von der Zeit Friedrichs des Großen bis zum Ersten Weltkrieg, Berlin, Siedler, 1990, S. 128, Abb. 158


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.