SMB-digital

Online collections database

Porträt Georg Jakob Decker
  • Porträt Georg Jakob Decker
  • Bild
  • Anton Graff (1736 - 1813), Maler
  • 1783
  • Öl auf Leinwand
  • 63 x 52 cm
  • Ident.Nr. A II 855
  • 1935 Ankauf von Carl Meder u. Co., Gemälde und Graphik GmbH, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Georg Jakob Decker (1732–1799) entstammte einer Basler Buchdruckerfamilie. Seit 1751 war er als Typograph in Berlin ansässig. 1755 heiratete er Luise Grynäus und wurde Teilhaber der Grynäusschen Druckerei, ab 1763 war er Inhaber und wurde zum Hofbuchdrucker ernannt. Seit 1769 als Verleger tätig, gab er zwischen 1782 und 1789 in 25 Bänden die erste Ausgabe der Werke Friedrichs des Großen heraus. 1787 wurde ihm der erbliche Titel eines Geheimen Oberhofbuchdruckers verliehen. Decker war Mitglied der Berliner Freimaurerloge »Zur Eintracht«. Er veröffentlichte Werke von August Wilhelm Iffland, Johann Caspar Lavater, Johann Heinrich Pestalozzi und Erasmus von Rotterdam. Für Illustrationen beschäftige er verschiedene Kupferstecher, unter anderem Daniel Berger, Johann Wilhelm Meil, Daniel Chodowiecki. Letzterer schrieb über Deckers Porträt am 30. Juni 1785 an Graff: »Darbes der Ihre Arbeit Bey mir sehr bewunderte, was ihm an Ersten auffiel war Deckers Bild, so meine Tochter in Pastel Kopieren solte« (Chodowiecki, Briefe an Anton Graff, Berlin 1921, S. 38). | Birgit Verwiebe


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. verso: A. Graff pinx. 1783

AUSSTELLUNGEN
– Anton Graff, Gesichter einer Epoche, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, Alte Nationalgalerie, 25.10.2013-23.2.2014

LITERATUR
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 85
– Mackowsky 1923: Hans Mackowsky, Häuser und Menschen im alten Berlin, Berlin, Cassirer, 1923, S. 119
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 151 f. mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 300 mit Abb.
– Parthey 1863-1864: Gustav Parthey, Deutscher Bildersaal, Berlin, Nicolai, 1863-1864, Bd. 1, 1863, Kat.-Nr. Graff 74
– Steinbrucker 1921: Charlotte Steinbrucker (Hrsg.), Briefe Daniel Chodowieckis an Anton Graff, Berlin, Leipzig, Gruyter & Co., 1921, S. 38
– Verein der Freunde der National-Galerie 1938: National-Galerie. Die wichtigsten Erwerbungen in den Jahren 1933-1937, bearb. v. Eduard von der Heydt, hrsg. v. Verein der Freunde der National-Galerie, Berlin, Deutscher Kunstverlag, 1938, S. 10, Taf. 36
– Waser 1903: Otto Waser, Anton Graff von Winterthur. Bildnisse des Meisters, Zürich, Leipzig, Kobold-Lüdi, 1903, S. 47
– WVZ Berckenhagen 1967: Ekhart Berckenhagen, Anton Graff. Leben und Werk, Berlin, Deutscher Verlag für Kunstwissenschaft, 1967, S. 94, Kat.-Nr. 211 mit Abb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.