SMB-digital

Online collections database

Karl Friedrich Schinkel
  • Karl Friedrich Schinkel
  • Bild
  • Johann Eduard Wolff (27.11.1786 - 6.9.1868), Maler
  • um 1826
  • Öl auf Leinwand
  • 46 x 30 cm
  • Ident.Nr. NG 2/51
  • 1951 Ankauf von Hertha Claußen, geb. Schinkel, Draugstedt bei Bremerhaven
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Wie Helmut Börsch-Supan erkannte, besitzt dieses Porträt Karl Friedrich Schinkels (1781–1841) ein Gegenstück in dem ovalen Porträt der Susanne Schinkel mit ihrer jüngsten Tochter Elisabeth von Johann Eduard Wolff (61 × 52 cm, heute Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg; vgl. Die Kunst in Brandenburg-Preußen, Berlin 1980, S. 249, Kat.-Nr. 187). Dem Alter des Kindes nach ist das Pendant der Susanne Schinkel auf etwa 1826 datiert. Diese Datierung ist auch für das vorliegende Bildnis Schinkels passend, der auf dem Porträt von Carl Friedrich Ludwig Schmid von 1832 (Nationalgalerie, Inv.-Nr. A II 506) deutlich älter wirkt. Das vorliegende, in der Vergangenheit versuchsweise ebenfalls Schmid zugeschriebene Bildnis Schinkels ist zu einer Rechteckform beschnitten, dadurch ist möglicherweise die Signatur verlorengegangen. Es wurde 1951 aus der Familie Schinkels für die Nationalgalerie erworben; das oben erwähnte Gegenstück der Susanne Schinkel wurde 1968 ebenfalls aus Familienbesitz für den Schinkel-Pavillon beim Schloß Charlottenburg angekauft. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Karl Friedrich Schinkel. Ausstellung des Kreises Ostholstein in Eutin im Museum, Eutin, Museum, 4.7.-14.8.1970
– Karl Friedrich Schinkel. Architektur, Malerei, Kunstgewerbe, Berlin, Staatliche Schlösser und Gärten und Staatliche Museen, Nationalgalerie, in der Orangerie des Schlosses Charlottenburg, 13.3.-13.9.1981
– Berlin, Berlin. Die Ausstellung zur Geschichte der Stadt, Berlin, Berliner Festspiele GmbH, Aug. - Nov. 1987

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1981: Karl Friedrich Schinkel. Architektur; Malerei; Kunstgewerbe, hrsg. v. Helmut Börsch-Supan und Lucius Grisebach, Ausst.-Kat. Staatliche Schlösser und Gärten, Potsdam, und Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 13.3.-13.9.1981, Kat.-Nr. 6, Abb. S. 113
– Ausst.-Kat. Berlin 1987: Berlin, Berlin. Die Ausstellung zur Geschichte der Stadt, hrsg. v. Gottfried Korff und Reinhard Rürup, Ausst.-Kat. Martin-Gropius-Bau, Berlin 15.8.-22.11.1987, Kat.-Nr. 6/57, Farbabb. S. 138
– Ausst.-Kat. Eutin 1970: Karl Friedrich Schinkel
Ausstellung des Kreises Ostholstein in Eutin im Museum vom 4.7.-14.8.1970, Ausst.-Kat. Museum Eutin 4.7.-14.8.1970
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 185
– Maaz 2001: Bernhard Maaz, Martina Abri und Christian Raabe, Die Friedrichswerdersche Kirche. Schinkels Werk, Wirkung und Welt, Berlin, G+H, 2001, S. 29, Farbabb. 22
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 429 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 924 mit Abb.
– Rave 1939 ff.: Paul Ortwin Rave, Margarete Kühn (Hrsg.), Denkmäler deutscher Kunst (= Reihentitel), Berlin, München, Deutscher Kunstverlag, 1939 ff., Bd. VII, 1960, Abb. 1
– Rave 1953: Paul Ortwin Rave, Karl Friedrich Schinkel, Berlin, München, Deutscher Kunstverlag, 1953, Farbtaf. S. 37
– Schwedter Heimatverein 2015: Schwedter Heimatverein (Hrsg.), Das Königreich Preußen 1786-1833, Schwedt an der Oder nach markgräflicher Zeit, Schwedt an der Oder 2015, S. 103


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.