SMB-digital

Online collections database

Taufe des Nachgeborenen
  • Taufe des Nachgeborenen
  • Bild
  • Carl Heinrich Hoff (8.9.1838 - 13.5.1890), Maler
  • 1875
  • Öl auf Leinwand
  • 142 x 200 cm
  • Ident.Nr. A I 212
  • 1875 Ankauf vom Künstler nach Bestellung
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Unter der Anleitung Benjamin Vautiers, seines Lehrers an der Düsseldorfer Akademie, spezialisierte sich Carl Heinrich Hoff zunächst auf zeitgenössische Volksszenen. Angeregt von Ernest Meissonier und französisch-belgischer Malerei entwickelte Hoff seit 1865 eine besondere Vorliebe für historisierende Genreszenen mit Motiven aus Barock und Rokoko. Das Bild »Taufe des Nachgeborenen« entstand 1875 im Auftrag der Landeskunstkommission für die Nationalgalerie und zeigt die trauernde Familie einer Witwe bei der Taufe des letztgeborenen Kindes. Links an der Wand ist das Bildnis des verstorbenen Vaters zu sehen, davor sitzen die Ehefrau und die alte Schwiegermutter; im Bildzentrum vollzieht der Geistliche die Taufe; der Großvater hält das Kind auf den Armen, während die Paten bezeugend ihre Hände auf das Bettuch des Kindes legen. »Die feierliche, tief ergreifende Handlung, welche in dem Prunkzimmer einer dem reformierten Bekenntnisse angehörigen Adelsfamilie um die Mitte des siebenzehnten Jahrhunderts vor sich geht, gab dem Künstler Gelegenheit, zu zeigen, daß […] er auch alle Stimmungen des Schmerzes, von stiller, gehaltener Wehmut bis zu den Wunden, die nie verharschen, sondern immer von neuem aufbrechen, in alten und jungen Gesichtern gleich sicher und überzeugend widerzuspiegeln weiß«, lobte Adolf Rosenberg (Aus der Düsseldorfer Malerschule, Leipzig 1889, S. 34). | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts oben: Carl Hoff / Ddf. 1875

AUSSTELLUNGEN
– Kunstausstellung, Düsseldorf, Bismeyer und Kraus, 1875
– Berliner Akademie-Ausstellung, Berlin, Akademie der Künste, 1876
– Exposition Universelle, Paris, 1.5.-10.11.1878
– 3. Internationale Kunstausstellung, München, Glaspalast, 1879

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Düsseldorf 1999: Angesichts der Ereignisse. Facetten der Historienmalerei zwischen 1800 und 1900, hrsg. v. Martina Sitt, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Düsseldorf 7.3.-31.7.1999, S. 114
– Ausst.-Kat. Mannheim 1993: 160 Jahre Mannheimer Kunstverein. Bilder von nah und fern, hrsg. v. Jürgen Brömmer und Martin Stather, Ausst.-Kat. Kunstverein Mannheim 7.11.-19.12.1993, Abb. S. 89
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 579, Kat.-Nr. 53
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 97
– Jordan 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin, bearb. v. Max Jordan, Berlin, Mittler & Sohn, 1876, 2. Aufl., S. 131 f., Kat.-Nr. 139
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1876-1907, Kat.-Nr. 139, 1891 mit Abb. 22
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 173 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 378 mit Abb.
– Paffrath/Sitt 1997: Hans Paffrath und Martina Sitt (Hrsg.), Lexikon der Düsseldorfer Malerschule 1819-1918 in drei Bänden, München, Bruckmann, 1997-1998, Bd. 2, S. 123 f., Abb. 142
– Rosenberg 1889: Adolf Rosenberg, Geschichte der modernen Kunst, Leipzig, Grunow, 1889, Bd. III, 1889, S. 301
– Rosenberg 1889: Adolf Rosenberg, Aus der Düsseldorfer Malerschule. Skizzen und Studien, Leipzig, Ramm & Seemann, 1889, S. 34
– Schaarschmidt 1902: Friedrich Schaarschmidt, Zur Geschichte der Düsseldorfer Kunst insbesondere im XIX. Jahrhundert, Düsseldorf, Kunstverein für die Rheinlande und Festfalen, 1902, S. 268, Abb. S. 266
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 17, 1924, S. 242
– Vereinigung der Kunstfreunde Berlin 1908: Katalog der Vereinigung der Kunstfreunde. Farbige Nachbildungen von Gemälden der Königlichen National-Galerie und anderer Kunstsammlungen. 1883-1908, Berlin, Vereinigung der Kunstfreunde, 1908, S. 16, 231, No. 14 mit Abb.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.