SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Gänserupferinnen
  • Gänserupferinnen
  • Bild
  • Max Liebermann (1847 - 1935), Maler
  • 1871/1872
  • Öl auf Leinwand
  • 118 x 172 cm
  • Ident.Nr. A I 524
  • 1894 Vermächtnis des Vaters des Künstlers, Louis Liebermann, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Bereits während der Weimarer Studienzeit entstand dieses frühe Meisterwerk des Malers. Noch fremden Einflüssen unterliegend, läßt es Künftiges doch erahnen. 1871 hatte Liebermann mit Theodor Hagen den Modemaler Mihály von Munkácsy in Düsseldorf besucht. In dessen Atelier sahen sie das fast vollendete Gemälde »Charpiezupferinnen« (Szépművészeti Múzeum, Budapest), das Liebermann nachhaltig beeindruckte. Als der Ateliergenosse Thomas Herbst von einer Studienfahrt eine Zeichnung Gänse rupfender Frauen mitbrachte (Verbleib unbekannt), hatte Liebermann sein Motiv gefunden. Von dieser Vorlage übernahm er die Gesamtkomposition und von Munkácsy die Malweise. Detailstudien für das Bild fertigte er in Weimar an, als Vorlage für die männliche Figur verwendete er eine eigene Zeichnung des letzten Kutschers von Goethe – Liebermanns Studentenwohnung in Weimar befand sich gegenüber dem Goethehaus. »Gänserupferinnen« ist das erste Bild, das der 25jährige Liebermann öffentlich ausstellte. Es wurde wegen des ›ärmlichen‹ Motivs und der dunklen Farbigkeit abgelehnt und verspottet, in dem Eisenbahnmillionär Strousberg aber fand es einen Käufer. Mit dem Erlös reiste Liebermann nach Paris und sah dort erstmals Bilder von Millet und Courbet. Nach dem Bankrott Strousbergs erwarb Louis Liebermann, der Vater des Malers, das Bild. Als dessen Vermächtnis gelangte es 1894 in die Nationalgalerie. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: M L [vermutlich »Liebermann«, aber nicht mehr sichtbar]

AUSSTELLUNGEN
– Berliner Akademie-Ausstellung. 48. Kunstausstellung, Berlin, Königliche Akademie der Künste im Landesausstellungsgebäude, 1.9.-3.11.1872
– Hamburger Kunstausstellung, Hamburg, 1872
– Salon, Paris, 1874
– 3. Internationale Kunstausstellung, München, Glaspalast, 1879
– Jahrhundert-Ausstellung, Ausstellung deutscher Kunst aus der Zeit von 1775-1875, Berlin, Königliche National-Galerie, Jan. - Mai 1906
– Max Liebermann. Ausstellung zum 70. Geburtstage des Künstlers, Berlin, Königliche Akademie der Künste, 1917
– Gemälde und Bildwerke vom Klassizismus bis Impressionismus, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 1956
– Max Liebermann, 20. Juli 1847 - 8. Februar 1935. Leihgaben aus Museen in Berlin, Bukarest, Dresden, Hamburg, Leipzig, Moskau, Prag und anderen Städten, Berlin, Deutsche Akademie der Künste zu Berlin, März - April 1965
– Deutsche Kunst 19. und 20. Jahrhundert, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, National-Galerie und Altes Museum, Juli - Sept. 1966
– Max Liebermann, Jahrhundertwende, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 20.7.-26.10.1997
– Max Liebermann. Der Realist und die Phantasie, Hamburg, Hamburger Kunsthalle, 7.11.1997-25.1.1998
– Max Liebermann. Der Realist und die Phantasie, Frankfurt am Main, Städelsches Kunstinstitut, 11.2.-12.4.1998
– Max Liebermann. Der Realist und die Phantasie, Leipzig, Museum der bildenden Künste, 29.4.-28.6.1998

LITERATUR
– art. Das Kunstmagazin: Wolf Uecker u.a. (Hrsg.), art. Das Kunstmagazin, Hamburg, Gruner + Jahr, 1979 ff., Nr. 7, Juli 1997, Farbabb. S. 20/21
– Ausst.-Kat. Berlin 1872: 48. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1872, S. 43, Kat.-Nr. 534
– Ausst.-Kat. Berlin 1906: Ausstellung deutscher Kunst aus der Zeit von 1775-1875 in der Königlichen Nationalgalerie, hrsg. v. Hugo von Tschudi, Ausst.-Kat. Königliche Nationalgalerie, Berlin 1.-5.1906, Kat.-Nr. 1063, Abb. Bd. I, S. 218
– Ausst.-Kat. Berlin 1917: Max Liebermann. Ausstellung zum 70. Geburtstage des Künstlers, Ausst.-Kat. Königliche Akademie der Künste, Berlin, 7.-8.1917, S. 1, Kat.-Nr. 4, Taf.
– Ausst.-Kat. Berlin 1950: Ausgewählte Gemälde, Bildwerke und Zeichnungen des 19./20. Jahrhunderts. Führer durch die Nationalgalerie, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 1950, S. 54
– Ausst.-Kat. Berlin 1956: Gemälde und Bildwerke vom Klassizismus bis Impressionismus, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 1956, S. 19, Taf. 28
– Ausst.-Kat. Berlin 1965: Max Liebermann. 20. Juli 1847 - 8. Februar 1935, Ausst.-Kat. Akademie der Künster Berlin 3.1965-4.1965, o. S. mit Taf
– Ausst.-Kat. Berlin 1966: Deutsche Kunst 19.-20. Jahrhundert, Ausst.-Kat. Altes Museum, Berlin 1966, S. 266
– Ausst.-Kat. Berlin 1979: Max Liebermann in seiner Zeit, hrsg. v. Sigrid Achenbach und Matthias Eberle, Ausst.-Kat. Staatliche Museen Berlin, Nationalgalerie, Berlin 6.9.-4.11.1979; Haus der Kunst, München 14.12.1979-17.2.1980, S. 16, 25 f., 119, Taf. IX, S. 27
– Ausst.-Kat. Berlin 1997: Adolph Menzel 1815-1905. Das Labyrinth der Wirklichkeit, hrsg. v. Claude Keisch und Marie Ursula Riemann-Reyher, Ausst.-Kat. Musée d'Orsay, Paris 15.4.-28.7.1996; National Gallery of Art, Washington 15.9.1996-5.1.1997; Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie im Alten Museum 7.2.-11.5.1997, S. 505 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Berlin 1997: Max Liebermann. Jahrhundertwende, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 30.7.-26.10.1997, S. 102, Kat.-Nr. 7, Farbtaf. S. 103
– Ausst.-Kat. Bremen 2004: Federn kitzeln die Sinne, hrsg. v. Dorothea Deterts, Michael Gautier und Andrea Müller, Ausst.-Kat. Überseemuseum Bremen 13.11.2004-10.4.2005, Farbabb. S. 37
– Ausst.-Kat. Hamburg 1997: Max Liebermann. Der Realist und die Phantasie, Ausst.-Kat. Hamburger Kunsthalle 7.11.1997-25.1.1998; Städelsches Kunstinstitut, Frankfurt am Main, 11.2.1998-12.4.1998; Museum der bildenden Künste, Leipzig, 29.4.1998-28.6.1998, S. 78 f., 262, Kat.-Nr. 2 [nur in Hamburg ausgestellt], Farbtaf. S. 81, Farbdetail S. 80
– Ausst.-Kat. Hamburg 2013: Dänemarks Aufbruch in die Moderne. Die Sammlung Hirschsprung von Eckersberg bis Hammershøi, hrsg. v. Jenns Howoldt und Hubertus Gaßner, Ausst.-Kat. Hamburger Kunsthalle 20.9.2013-12.1.2014, S. 61, Abb. 3
– Ausst.-Kat. Kiel 1981: Vor hundert Jahren: Dänemark und Deutschland 1864-1900, Gegner und Nachbarn, hrsg. v. Jens Christian Jensen, Ausst.-Kat. Statens Museum for Kunst, Kopenhagen, 31.7.-6.9.1981; Kunstmuseum, Arhus, 19.9.-18.10.1981; Kunsthalle zu Kiel 8.11.-27.12.1981; Orangerie Schloß Charlottenburg, Berlin, 10.1.-14.2.1982, S. 282 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Kopenhagen 1981: For hundrede år siden: Danmark og Tyskland 1864-1900. Modstandere og naboer, hrsg. v. Ingeborg Kähler und Jørn Otto Hansen, Ausst.-Kat. Statens Museum for Kunst, Kopenhagen 1981, Bd. 2, Abb. zu Nr. 56
– Ausst.-Kat. München 1879: 3. Internationale Kunstausstellung München, Ausst.-Kat. Glaspalast, München, 1879, Kat.-Nr. 611
– Ausst.-Kat. München 1986: Christian Lenz, Max Liebermann, "Münchner Biergarten", , S. 37 f., Abb. 23
– Ausst.-Kat. New York 1999: Berlin Metropolis. Jews and the New Culture 1890-1918, hrsg. v. Emily D. Bilski, Ausst.-Kat. Jewish Museum, New York 14.11.1999-23.4.2000, S. 36, Abb. 24
– Ausst.-Kat. Paris 1725/1737 ff.: Le Salon, Ausst.-Kat. Paris 1725/1737 ff., 1874, S. 175, Kat.-Nr. 1217
– Ausst.-Kat. Schwäbisch Hall 2003: Max Liebermann. Poesie des einfachen Lebens, hrsg. von C. Sylvia Weber, , S. 166 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. Weimar 1999: Aufstieg und Fall der Moderne, hrsg. von Rolf Bothe und Thomas Föhl, Ausst.-Kat. Schlossmuseum, Weimar, 9.5.1999-26.9.1999, S. 14, Abb. 1
– Ausst.-Kat. Wiesbaden 2015: Aus dem Neunzehnten. Von Schadow bis Schuch, hrsg. v. Peter Forster, Ausst.-Kat. Museum Wiesbaden 13.11.2015-22.5.2016, S. 244, Abb. 18
– Ausst.-Kat. Winterthur 2014: Max Liebermann und die Schweiz, Meisterwerke aus Schweizer Sammlungen, hrsg. v. Marc Fehlmann, Ausst.-Kat. Museum Oskar Reinhart, Winterthur, 4.7.-19.10.2014, S. 22-23, Abb. 4
– Ausst.-Kat. Wuppertal 2004: Max Liebermann. Poesie des einfachen Lebens, hrsg. von C. Sylvia Weber und Sabine Fehlemann, , S. 166 mit Farbabb.
– Bénédite 1920: Léonce Bénédite, La Peinture au XIXième Siècle d'après les chefs-d'oeuvre des maîtres et les meilleurs tableaux des principaux artistes, Paris, Flammarion, 1920, S. 325
– Bildende Kunst 1953-1991: Staatliche Kommission für Kunstangelegenheiten, Verband Bildender Künstler der DDR (Hrsg.), Bildende Kunst, Dresden, Berlin 1953-1991, Jg. 8, 1960, Heft 7, S. 448 f., Abb. S. 447
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 902, Kat.-Nr. 1
– Brauner 1986: Lothar Brauner, Max Liebermann, Berlin, Henschel, 1986, S. 16 f., Taf. 1
– Busch 1986: Günter Busch, Max Liebermann. Maler Zeichner Graphiker, Frankfurt (Main), Fischer, 1986, S. 23 ff., Abb. 10
– Faass 2010: Martin Faass (Hrsg.), Die Idee vom Haus im Grünen. Max Liebermann am Wannsee, Berlin, G+H Verlag, 2010, S.11-12, Abb. 4
– Friedländer 1924: Max J. Friedländer, Max Liebermann, Berlin, Propyläen, 1924, S. 26 ff., Taf. 5
– Hamann 1914: Richard Hamann, Die deutsche Malerei im 19. Jahrhundert, Leipzig, Berlin, Teubner, 1914, S. 307 f.
– Hamann 1925: Richard Hamann, Die deutsche Malerei vom 18. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, Leipzig, Berlin, Teubner, 1925, S. 405 f. mit Abb.
– Hamann/Hermand 1959: Richard Hamann und Jost Hermand, Naturalismus, Berlin, Akademie, 1959, 2. Aufl., S. 33, 156
– Hancke 1914: Erich Hancke, Max Liebermann. Sein Leben und seine Werke, Berlin, Cassirer, 1914, S. 48-55, 528, Abb. S. 51
– Hancke 1923: Erich Hancke, Max Liebermann. Sein Leben und seine Werke, Berlin, Cassirer, 1923, 2. Aufl., S. 49-55, 529, Taf. S. 51
– Josten 1973: Gisela Josten, Max Liebermann, Dresden, VEB, 1973, S. 6, Abb. 2
– Justi 1921: Ludwig Justi, Max Liebermann. Bemerkungen zu den Gemälden Liebermanns in der National-Galerie, Berlin, Bard, 1921, S. 9 f., Taf. 1
– Justi 1951: Ludwig Justi, Ausstellung in der Nationalgalerie 1951, Berlin, Das Neue Berlin, 3. Aufl., S. 54
– Klein 1906: Rudolf Klein, Max Liebermann, Berlin, Bard, 1906, S. 54 ff.
– Kuhn 1923: Alfred Kuhn, Max Liebermann. Gedanken und Bilder, München, Delphin, 1923, Taf. vor S. 3
– Kurth 1947: Willy Kurth, Max Liebermann. Achtundvierzig Bilder, Potsdam, Stichnote, 1947, Taf. 2
– Küster 1988: Bernd Küster, Max Liebermann. Ein Maler-Leben, Hamburg, Ellert & Richter, 1988, S. 28 ff., Farbtaf. S. 29
– Liebermann 1978: Max Liebermann, Die Phantasie in der Malerei. Schriften und Reden, hrsg. v. Günter Busch, Frankfurt am Main, Fischer, 1978, 2. Aufl., S. 27
– Maaz 1996: Bernhard Maaz (Hrsg.), Alte Nationalgalerie Berlin, München, New York, Prestel, 1996, S. 94, Kat.-Nr. 123 mit Farbabb.
– Meißner 1986: Günter Meißner, Max Liebermann, Leipzig, Seemann, 1986, S. 8, Abb. 35
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1898-1934, Kat.-Nr. 668
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, 1986, o. S., Abb. 142
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 530 mit Abb.
– Ostwald 1930: Hans Ostwald, Das Liebermann-Buch, Berlin, Franke, 1930, S. 96 f., 106 f.
– Pauli 1911: Max Liebermann. Des Meisters Gemälde, Stuttgart, Leipzig, Deutsche Verlagsanstalt, 1911, S. XVII, Taf. 6
– Pauli 1921: Gustav Pauli (Hrsg.), Max Liebermann. Eine Auswahl aus dem Lebenswerk des Meisters, Stuttgart, Berlin, Deutsche Verlags-Anstalt, 1921, Taf. 3
– Pucks 1997: Stephan Pucks, Max Liebermann. Vom 'Apostel der Häßlichkeit' zum 'Manet der Deutschen', in: Max Liebermann und die französischen Impressionisten, Ausst.-Kat., Düsseldorf, DuMont, 1997, S. 35 ff., Abb. S. 36
– Rave 1949: Paul Ortwin Rave (Hrsg.), National-Galerie. Gemälde Zeichnungen Bildwerke, Berlin, Das Neue Berlin, 1949, 2. Aufl., S. 46, Taf. S. 32
– Rave 1949: Paul Ortwin Rave, Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, Berlin, Mann, 1949, S. 330, Taf. 226
– Römpler 1958: Karl Römpler, Der deutsche Impressionismus. Die Hauptmeister in der Malerei, Dresden, Verlag der Kunst, 1958, S. 49, Taf. 18
– Rosenhagen 1900: Hans Rosenhagen, Liebermann, Bielefeld, Leipzig, Velhagen & Klasing, 1900, S. 5, 9, Abb. 2
– Ruthenberg/Heese 1963: Vera Ruthenberg und Walter Heese, Nationalgalerie, Leipzig, Seemann, 1963, S. 33, Farbtaf. 74
– Scheffler 1906: Karl Scheffler, Max Liebermann, München, Piper, 1906, Taf. vor S. 1
– Scheffler 1912: Karl Scheffler, Max Liebermann, München, Piper, 1912, 3. Auflage, S. 122 ff., Taf. S. 123
– Scheffler 1912: Karl Scheffler, Die Nationalgalerie zu Berlin. Ein kritischer Führer, Berlin, Cassirer, 1912, S. 211 f., Abb. S. 210
– Scheffler 1920: Karl Scheffler, Deutsche Maler und Zeichner im neunzehnten Jahrhundert, Leipzig, Insel Verlag, 1920, 2. Aufl., S. 139 f.
– Scheffler 1953: Karl Scheffler, Max Liebermann, Wiesbaden, Insel, 1953, S. 19 ff., Taf. 1
– Stuttmann 1961: Ferdinand Stuttmann, Max Liebermann, Hannover, Fackelträger, 1961, S. 14 ff., Abb. 2
– Teut 1997: Anna Teut, Max Liebermann, Gartenparadies am Wannsee, München, Prestel, 1997, S. 87-88, Abb. 4
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 23, 1929, S. 199
– Walther 1994: Ingo F. Walther (Hrsg.), Malerei des Impressionismus. Der Impressionismus in Frankreich. (Band 1) & Der Impressionismus in Europa und Nordamerika. (Band 2), Köln, Benedikt, 1994, Bd. 2, S. 434 mit Farbabb.
– Weisberg 1982: Gabriel P. Weisberg, Robert Bezucha und Albert Boime, The European Realist Tradition, Bloomington, Indiana University Press, 1982, S. 309, Abb. 4.26
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 234 f., Kat.-Nr. 266 mit Farbabb.
– WVZ Eberle 1995/96: Matthias Eberle, Max Liebermann 1847-1935. Werkverzeichnis der Gemälde und Ölstudien, 2 Bde., München, Hirmer, 1995/96, Bd. 1, Kat.-Nr. 1872/1


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.