SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Der Einsiedler
  • Der Einsiedler
  • Bild
  • Arnold Böcklin (16.10.1827 - 16.1.1901), Maler
  • 1884
  • Öl auf Holz
  • 90 x 69 cm
  • Ident.Nr. A I 363
  • 1885 Ankauf von der Kunsthandlung Fritz Gurlitt, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Jörg P. Anders
Beschreibung
Provenienz
Das Motiv ist in der christlichen Bildtradition mehrfach verankert: Es greift auf Darstellungen des Heiligen Hieronymus – in seiner Studierstube oder als Büßer in der Wüste – ebenso zurück wie auf Bilder der von Engeln belauschten Geburt Christi im Stall. Doch wie schon bei dem »Betenden Einsiedler in felsiger Einöde« (1877, Museum Georg Schäfer, Schweinfurt) ist es Böcklin um Vergegenwärtigung und Vitalisierung der alten Bildgegenstände zu tun. Drastische und komische Motive leisten dabei das, was in Fritz von Uhdes religiösen Bildern das zeitgenössische Milieu leistet. Im »Einsiedler« sind es Himmelskinder, die die ganze Spanne zwischen Alltag und Wunder überbrücken: Zwei von ihnen, die in einer Lichtwolke erscheinen, stehen Correggios berühmter Heiligen Nacht in der Dresdner Gemäldegalerie nahe, eines hingegen ist in voller Greifbarkeit und Individualität ganz Schalk und Störenfried. Erst recht erinnert die rührende Mühsal des gebeugten Alten mit dem Instrument, dessen Töne er zur Weihgabe an Maria bestimmt, an Gestalten von Carl Spitzweg oder Eduard Grützner. »Der Einsiedler« gehörte einst zu Böcklins populärsten Werken; um so entschiedener kritisierte Julius Meier-Graefe 1905 an ihm »das Ungeordnete« divergierender künstlerischer Ansätze und die Zugeständnisse an die populäre Genremalerei (Der Fall Böcklin, Stuttgart 1905, S. 82 ff.).
Geige spielende Mönche haben Richter, Schwind, Spitzweg, Uhde und andere gemalt oder gezeichnet. In Böcklins Bildwelt aber kommt Musik in jeder Form besonders häufig vor (vgl. etwa die »Meeresbrandung«, Nationalgalerie, Inv.-Nr. NG 14/67). Meist unterstreicht sie die Weite des Raums, in den sie hinausklingt; im »Einsiedler« hingegen macht das hingebungsvolle Spiel mit eingezogenen Schultern, unmittelbar vor dem Andachtsbild, die Enge der Hütte und die Einsamkeit des Alten fühlbar. Und ist es nur Zufall, daß der Tod auf Böcklins Selbstbildnis von 1872 das gleiche Instrument spielt?
Eine von Max Regers »Vier Tondichtungen nach Arnold Böcklin« (1913) ist dem »Geigenden Eremiten« gewidmet. Der Komponist erstrebte einen »geradezu überirdischen« Klang, »wo die zartesten, weichsten Farben mit alten Palestrinaharmonien ein ganz merkwürdiges Stimmungsbild geben« (M. Reger, Briefwechsel mit Georg II. von Sachsen-Meiningen, Weimar 1949, S. 525). Zuvor hatten schon weitere Komponisten das Bild musikalisch interpretiert. | Claude Keisch


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: AB

AUSSTELLUNGEN
– Ein Jahrtausend Deutscher Kunst. Meisterwerke aus den Berliner Museen, Wiesbaden, Neues Museum und Landesmuseum, Juni - Aug. 1952
– Deutsche Kunst des 19. Jahrhunderts im Revier. Aus den Beständen der ehemals Preußischen Kunstsammlungen in Berlin, Essen, Museum Folkwang und Villa Hügel e.V., 23.7. - Okt.1955

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Basel 2001: Arnold Böcklin, hrsg. v. Bernd Wolfgang Lindemann, Katharina Schmid, Birgitta Coers, Ausst.-Kat. Kunstmuseum Basel 19.5-26.8.2001; Musée d'Orsay, Paris 1.10.2001-13.1.2002; Neue Pinakothek, München 14.2.-26.5.2002, S. 82, 121, Abb. S. 121, Nr. 4
– Ausst.-Kat. Berlin 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schlosses Charlottenburg, Ausst.-Kat. Schloß Charlottenburg, Berlin, 1961, S. 28
– Ausst.-Kat. Berlin 1998: Fontane und die bildende Kunst, hrsg. v. Claude Keisch, Peter-Klaus Schuster und Moritz Wullen, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 4.9.-29.11.1998, S. 21, Abb. 16
– Ausst.-Kat. Dortmund 2005: Die Kleine Nationalgalerie. Ein Bildersaal deutscher Kunst im 19. Jahrhundert, hrsg. v. Brigitte Buberl, Ausst.-Kat. Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund 26.6.2005-31.12.2007, Abb. S. 70
– Ausst.-Kat. Essen 1955: Deutsche Kunst des 19. Jahrhunderts im Revier aus den Beständen der ehemals Preussischen Kunstsammlungen in Berlin, Ausst.-Kat. Folkwang Museums in Villa Hügel, Essen 1.7.-31.10.1955, Kat.-Nr. 13
– Ausst.-Kat. München 1987: "In uns selbst liegt Italien". Die Kunst der Deutsch-Römer, hrsg. von Christoph Heilmann, Sigrid Braunfels-Esche, Ausst.-Kat. Bayerische Staatsgemäldesammlungen München & Haus der Kunst München eV, 12.12.1987-21.2.1988, S. 45 ff., Abb. 21, S. 57
– Ausst.-Kat. Wiesbaden 1952: Ein Jahrtausend Deutscher Kunst. Meisterwerke aus den Berliner Museen, hrsg. v. Landesmuseum Wiesbaden, Ausst.-Kat. Landesmuseum Wiesbaden 1952, S. 11, Kat.-Nr. 33
– Berger 1906: Ernst Berger, Böcklins Technik, München, G.D.W. Callwey, 1906, S. 113, 142
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 1, S. 117, Kat.-Nr. 60
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 42, Abb. 211, S. 321
– Die Kunst für Alle 1886-1941: Friedrich Pecht (Hrsg.), Die Kunst für Alle, München, Bruckmann, 1886-1941, Jg. 9, 1893/94, Abb. S. 19
– Fischer 1940: Otto Fischer, Arnold Böcklin, Burg bei Magdeburg, August Hopfer, 1940, S. 8
– Fleiner 1915: Albert Fleiner, Mit Arnold Böcklin, Frauenfeld, Huber und co, 1915, S. 42
– Grabowsky 1906: Adolf Grabowsky, Der Kampf um Böcklin, Berlin, Cronbach, 1906, S. 49, 107 f., 116
– Honisch 1979: Dieter Honisch, Die Nationalgalerie Berlin, Recklinghausen, Bongers, 1979, S. 327, Abb. 145, S. 170
– Jaskulski 1909: Kornel Jaskulski, Der Symbolismus Böcklins, Czernowitz, Eckhardt, 1909, S. 28
– Jordan 1897: Max Jordan, "Arnold Böcklin zum 70. Geburtstag", in: ?, 2. Jhg., (1897), Bd. 1, S. 1-4, S. 4
– Justi 1920: Ludwig Justi (Hrsg.), Deutsche Malkunst im 19. Jahrhundert. Ein Führer durch die Nationalgalerie, Berlin, Bard, 1920, S. 207
– Justi 1921: Ludwig Justi, Arnold Böcklin. Ein Führer zur Böcklin-Sammlung der National-Galerie, Berlin, J.Bard, 1921, S. 20
– Lasius, Otto & Maria Lina Lasius 1903: Otto Lasius & Maria Lina Lasius, Arnold Böcklin; aus den Tagebüchern, 1884-1889, Berlin, F. Fontane, 1903, S. 4
– Lichtwark 1897: Alfred Lichtwark, Studien, Hamburg, Commeter, 1897, S. 154 f.
– Lützow/Osborn 1866: Carl von Lützow und Max Osborn (Hrsg.), Zeitschrift für bildende Kunst. Mit dem Beiblatt "Kunst-Chronik", Leipzig 1866-1889, 1890-1939, 1897, S. 16
– Manskopf 1905: Johannes Manskopf, Böcklin's Kunst und die Religion, München, F. Bruckmann, 1905, Abb. S. 52
– Meier-Graefe 1905: Julius Meier-Graefe, Der Fall Böcklin und die Lehre von den Einheiten, Stuttgart, J. Hoffmann, 1905, S. 82-84, 87 f.
– Meissner 1901: Franz Hermann Meissner, Arnold Böcklin, Berlin, Schuster und Loeffler, 1901, S. 99
– Mendelsohn 1901: Henri Mendelsohn, Arnold Böcklin, Berlin, E. Hofmann & Co., 1901, S. 209, 257
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1888-1934, Kat.-Nr. 523
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 72 mit Abb.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 112 mit Abb.
– Ostini 1904: Fritz von Ostini, Böcklin, Bielefeld und Leipzig, Velhagen & Klasing, 1904, S. 108 f.
– Reidemeister/Brauer 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schloss Charlottenburg, bearb. v. Leopold Reidemeister und Henrich Brauer, Berlin 1961, 1961, 1964, 1966, S. 27
– Schick 1901: Rudolf Schick, Tagebuch-Aufzeichnungen aus den Jahren 1866, 1868, 1869 über Arnold Böcklin, Berlin 1901, S. 191, 250
– Schmid 1892-1902: Heinrich Alfred Schmid, Arnold Böcklin. Eine Auswahl der hervorragendsten Werke des Künstlers in Photogravüre, München, Photographische Union, 1892-1902, Bd. II, 1895, Kat.-Nr. 330, Taf. 2; Vorwort 1901, S. 62
– Schmid 1919: Heinrich Alfred Schmid, Arnold Böcklin, München 1919, Taf. 74
– Schmid 1922: Heinrich Alfred Schmid, Arnold Böcklin, München, F. Bruckmann, 1922, S. 47, Taf. 75
– Schmid 1928: Heinrich Alfred Schmid, "Böcklin und Jacob Burckhardt", in: Jahresbericht 1927, (1928), Heft 24, S. 23-39, S. 31, 37
– Schmidt 1951: Georg Schmidt, Böcklin heute. Rede, gehalten zum Gedenken des 50. Todesjahres im Kunsthaus Zürich am 3. März 1951, Basel, Holbein-Verlag, 1951, S. 26
– Schuster 2001: Peter-Klaus Schuster (Hrsg.), Die Nationalgalerie, Köln, DuMont, 2001, Abb. S. 354
– Takahashi 1973: Iwao Takahashi, "Die Koexistenz von Liebesrausch und Todesfurcht bei Arnold Böcklin", in: ?, Tokio, 1973, S. 13-55, Taf. o. S.
– Tittel 1977: Lutz Tittel, Arnold Böcklin. Leben und Werk in Daten und Bildern, Frankfurt am Main, Insel Verlag, 1977, Abb. S. 79
– Tschudi 1901: Hugo von Tschudi, Die Werke Arnold Böcklins in der Kgl. Nationalgalerie in Berlin, München 1901, S. 13, Taf. 5
– Tschudi 1912: Hugo von Tschudi, Gesammelte Schriften zur neueren Kunst, München, F. Bruckmann, 1912, S. 155
– Vereinigung der Kunstfreunde Berlin 1908: Katalog der Vereinigung der Kunstfreunde. Farbige Nachbildungen von Gemälden der Königlichen National-Galerie und anderer Kunstsammlungen. 1883-1908, Berlin, Vereinigung der Kunstfreunde, 1908, S. 57, No. 120 mit Abb.
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 73 f., Kat.-Nr. 70 mit Farbabb.
– Wissmann 1968: Jürgen Wissmann, Arnold Böcklin und das Nachleben seiner Malerei, Studien zur Kunst der Jahrhundertwende (Dissertation), Münster, Inaug.-Diss.--Münster, 1968, S. 129 a
– With 1986: Christopher B. With, The Prussian Landeskunstkommission 1862-1911. A Study in State Subvention of the Arts, Berlin, Gebrüder Mann, 1986, S. 79-84, Abb. 16
– Wolf 1927: Georg Jacob Wolf, Arnold Böcklin. Aus Leben und Schaffen, München, F. Bruckmann A.-G., 1927, S. 56
– WVZ Andree 1977: Rolf Andree, Arnold Böcklin. Die Gemälde, Basel, Friedrich Reinhardt, 1977, S. 457, Kat.-Nr. 384 mit Abb.
– WVZ Andree 1998: Rolf Andree, Arnold Böcklin. Die Gemälde, Basel, Friedrich Reinhardt, 1998, 2. Aufl., S. 457, Kat.-Nr. 384 mit Abb.


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.