SMB-digital

Online collections database

Jubal, Erfinder der Rohrflöte
  • Jubal, Erfinder der Rohrflöte
  • Bild
  • August von Kloeber (21.8.1793 - 31.12.1864), Maler
  • 1839
  • Öl auf Leinwand
  • 47 x 47,5 cm
  • Ident.Nr. W.S. 109
  • 1861 Vermächtnis des Bankiers Joachim Heinrich Wilhelm Wagener als Gründungssammlung der Nationalgalerie
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Description
Provenienz
Jubal, in der Kainitenliste Sohn des Lamek und der Ada, gilt aufgrund von 1. Mose 4, 21 als Stammvater aller Musiker: »Und Ada gebar Jabal; von dem sind herkommen die in Hütten wohnten und Vieh zogen. Und sein Bruder hieß Jubal; von dem herkommen die Geiger und Pfeiffer.« Dieser Vers des Alten Testaments enthält die erste Erwähnung der freien Kunst in der Bibel; die Figur des Jubal wurde daher häufig herangezogen, wenn es um eine illustrative Darstellung der Musik geht. Kloeber malte das Bild in der Art einer mythologischen Szene: Der mit Fellen bekleidete Hirte Jubal ist damit beschäftigt, eine Rohrflöte zu schnitzen und auszuprobieren. Die ihn umringenden Kinder schauen höchst aufmerksam zu. Eines hält selbst eine Flöte in Händen. Ein nackter Knabe zu Füßen Jubals versucht vergeblich, einem Stück Schilf Töne zu entlocken. Selbst die Ziegen und der Hirtehund scheinen von der Musik fasziniert.
Eine unvollendete Entwurfszeichnung ist im Berliner Kupferstichkabinett erhalten (Öl über Graphit auf Papier, SZ Kloeber 104). Dort findet sich auch eine bildmäßig ausgeführte Wiederholung (Öl auf Papier, bez.: v.Kloeber 1849, SZ Kloeber 5). 1841 sandte Kloeber an den Besitzer des Bildes, den Bankier Joachim Heinrich Wilhelm Wagener, ein Gedicht, unterschrieben: »August Kopisch 1837. (auf v. Kloebers Zimmer)«. Kopisch, der mit Kloeber in einem Haus wohnte und sein Ateliernachbar war, hatte sich offensichtlich durch eine frühere Fassung dieser Darstellung zum Dichten anregen lassen: »Einer: Wer hat zuerst Musik gemacht, / Wer hat sie in die Welt gebracht? / Chorus: Der Jubal, der Jubal! / Einer: Wer aber war der Jubal? […]« (Brief Kloebers an Wagener vom 29.6.1841, SMB-ZA, IV/NL Wagener, Künstlerbriefe). Der Brief schildert zudem die Herstellung eines Schabkunstblattes nach dem Bild durch Friedrich Oldermann, das als »Kunsthistorischer Bilderbogen« (Nr. 267) des Leipziger Seemann-Verlags in den 1880er Jahren Verbreitung fand. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. Mitte unten: Kloeber. 1839.

AUSSTELLUNGEN
– Berliner Akademie-Ausstellung, Berlin, Königliche Akademie der Bildenden Künste, 1839
– Berlinische Kunst aus den Jahren 1830 bis 1850. Große Berliner Kunst-Ausstellung, Berlin, Verein Berliner Künstler, 29.4.-1.10.1911
– Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, Berlin, Alte Nationalgalerie, 23.3.2011-8.1.2012
– Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, Papenburg, Gut Altenkamp, 15.5.-19.8.2012

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1839: 31. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1839, Kat.-Nr. 408
– Ausst.-Kat. Berlin 1911: Berlinische Kunst aus den Jahren 1830 bis 1850. Große Berliner Kunst-Ausstellung 1911, Ausst.-Kat. Berlin 1911, S. 37, Kat.-Nr. 2718
– Ausst.-Kat. Berlin 2011: Die Sammlung des Bankiers Wagener. Die Gründung der Nationalgalerie, hrsg. v. Birgit Verwiebe, Angelika Wesenberg und Udo Kittelmann, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 23.3.2011-8.1.2012, Kat-Nr. 109
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 732, Kat.-Nr. 18
– Jordan 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin, bearb. v. Max Jordan, Berlin, Mittler & Sohn, 1876, 2. Aufl., S. 149, Kat.-Nr. 165
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1876-1934, Kat.-Nr. 165
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 434 mit Abb.
– Rosenberg 1879: Adolf Rosenberg, Die Berliner Malerschule. 1819-1879. Studien und Kritiken, Berlin, Ernst Wasmuth, 1879, S. 90
– Schadow 1987: Johann Gottfried Schadow, Kunstwerke und Kunstansichten. Ein Quellenwerk zur Berliner Kunst- und Kulturgeschichte zwischen 1780 und 1845, Berlin, Deutscher Verlag für Kunstwissenschaft, 1987, 1849, S. 214
– Waagen 1861: Verzeichniss der Gemälde-Sammlung des am 18. Januar 1861 zu Berlin verstorbenen Königlichen Schwedischen und Norwegischen Konsuls J. H. W. Wagener, welche durch letztwillige Bestimmung in den Besitz Seiner Majestät des Königs übergegangen ist, hrsg. v. Gustav Friedrich Waagen, Berlin 1861, S. 60, Kat.-Nr. 109
– Waagen 1866: Verzeichniß der Gemälde-Sammlung des J. H. W. Wagener, hrsg. v. Gustav Friedrich Waagen, Berlin 1866, 1838, S. 96, Kat.-Nr. 193


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.