SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Am Frühstückstisch
  • Am Frühstückstisch
  • Bild
  • Leo von König (28.2.1871 - 21.4.1944), Maler
  • 1907
  • Öl auf Leinwand
  • 101,5 x 117,5 cm
  • Ident.Nr. A II 459
  • 1923 erworben beim Künstler im Tausch gegen das Bild "Im Caféhaus" von 1909
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Die Bildnismalerei Leo von Königs um 1900 steht unter dem Einfluß seiner Freunde von der Berliner Secession und den Eindrücken eines mehrjährigen Aufenthaltes in Paris. Aus dem Zueinander von Berliner Vorbild und französischer Tradition entstehen die frühen, noch dem Impressionismus verpflichteten Werke. Das Bild »Am Frühstückstisch«, das Meisterstück des ersten Jahrzehnts in Berlin, zeigt die Frau des Künstlers, die französische Malerin Mathilde Tardif (1872–1931), mit der Tochter Yvonne (Lebensdaten unbekannt) am Tisch sitzend und im Hintergrund ein Mädchen, das eine Kanne herbeibringt.
Das auf dem elterlichen Gut Warringholz bei Hamburg gemalte Bild besticht durch seine kultivierte Malweise, die gedämpfte Farbigkeit, gestimmt auf Blau und Grau, und die ruhig-freundliche, stillebenhafte Zuständlichkeit. In vielerlei Hinsicht erinnert es an das Gemälde »Das Frühstück im Atelier« (1868, Neue Pinakothek, München) von Édouard Manet, in der Dreieckskomposition auch an dessen Bild »Der Balkon« desselben Jahres (Musée d’Orsay, Paris). Doch die Szenen, die Leo von König malt, sind umgebungsloser als jene von Manet; darin wiederum ist das Bild der »Unterhaltung« von 1908 seines Freundes Max Beckmann nahe (Nationalgalerie, Inv.-Nr. B 598). Zeigt Beckmann jedoch ein psychisch spannungsvolles Miteinander, so erscheinen die Personen in diesem Frühstücksstilleben schon etwas wie Königs weibliche Figuren der folgenden dreißig Jahre: sinnend und zurückgenommen, still und ein wenig mondän. Die subjektive Geste des aufgestützten Armes erscheint im Rückblick geradezu frei und lässig. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: L. v. König. 1907.

AUSSTELLUNGEN
– Fünfzehnte Ausstellung der Berliner Secession, Berlin, Ausstellungshaus am Kurfürstendamm, 1908
– Fünfzehnte Ausstellung der Berliner Secession, Berlin, Secssion im Ausstellungshaus am Kurfürstendamm, 1908
– Deutsche Kunstausstellung, Bremen, Kunsthalle, 1908
– Ausstellung, Hamburg, Galerie Commeter, 1909
– Ausstellung, Riga, 1910
– Internationale Ausstellung, Malmö, 1914
– Leo von König, Ausstellung, Berlin, Salon Schulte, 1916
– Leo von König, Ausstellung, Berlin, Salon Schulte, 1917
– 41. Ausstellung der Berliner Secession, Berlin, 1908
– Leo von König, Jubiläumsausstellung Nr. 8, Berlin, National-Galerie, Feb. 1931
– Gemälde und Bildwerke vom Klassizismus bis Impressionismus, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 1956
– Deutsche Kunst 19. und 20. Jahrhundert, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, National-Galerie und Altes Museum, Juli - Sept. 1966
– Leo von König. Gedächtnisausstellung, Kaiserslautern, Pfalzgalerie, 25.8.-29.9.1974
– Leo von König. Gedächtnisausstellung, Wilhelmshaven, Kunsthalle, 1974
– Malerei der deutschen Impressionisten, Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 1.12.1976-27.2.1977
– Kunst in Berlin. 1648-1987, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin im Alten Museum, 10.6.-25.10.1987
– Impressionismus - Expressionismus. Kunstwende, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 22.5.-20.9.2015

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1908: Katalog der fünfzehnten Ausstellung der Berliner Secession, Ausst.-Kat. Berliner Secession 1908, S: 22, Kat.-Nr. 97
– Ausst.-Kat. Berlin 1931: Leo von König. Geboren am 28. Februar 1871, Ausst.-Kat. Berlin 1931, o. S., Kat.-Nr. 1
– Ausst.-Kat. Berlin 1956: Gemälde und Bildwerke vom Klassizismus bis Impressionismus, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 1956, S. 19
– Ausst.-Kat. Berlin 1976: Malerei der deutschen Impressionisten, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin, 1976, S. 42, Kat.-Nr. 47, Taf. 42, S. 122
– Ausst.-Kat. Berlin 1987: Kunst in Berlin 1648-1987, Ausst.-Kat. Altes Museum, Berlin 10.6.-25.10.1987, S. 333, Kat.-Nr. H 56, Abb. S. 335
– Ausst.-Kat. Berlin 2015: Impressionismus - Expressionismus. Kunstwende, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 22.5.-20.9.2015, Kat.-Nr. 105
– Ausst.-Kat. Kaiserslautern 1974: Leo von König. Gedächtnisausstellung, Ausst.-Kat. Pfalzgalerie Kaiserslautern 25.8.-29.9.1974, o. S. (Absatz III), Kat.-Nr. 1, Taf.
– Ausst.-Kat. Oldenburg 2001: Leo von König. Maler der Berliner Secession, Ausst.-Kat. Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte Oldenburg 6.9.-21.10.2001; Niedersächsisches Landesmuseum Hannover 14.12.2001-10.2.2002; Schloß Wernigerode 7.3.-26.5.2001, Abb. S. 9, vgl. Farbtaf. S. 57
– Die Kunst für Alle 1886-1941: Friedrich Pecht (Hrsg.), Die Kunst für Alle, München, Bruckmann, 1886-1941, Jg. 35, 1919/20, S. 292, Abb. S. 286
– Doede/Doede 1977, 1981: Werner Doede und Gisela Doede, Die Berliner Secession. Berlin als Zentrum der deutschen Kunst von der Jahrhundertwende bis zum Ersten Weltkrieg, Frankfurt am Main, Berlin, Wien 1977, 1981, 1. & 2. Aufl., S. 109, Abb. 178
– Dörfler 1944: Anton Dörfler, Leo von König: Sechzig Bilder, Königsberg/Pr, Kanter, 1944, Abb. 2
– Hütt 1985: Wolfgang Hütt, Malerei des deutschen Impressionismus, Leipzig, Seemann, 1985, S. 12, Abb. 4
– Justi 1935: Verzeichnis der Kunstwerke in der neuen Abteilung der National-Galerie im ehemaligen Kronprinzen-Palais, bearb. v. Ludwig Justi, Berlin, Mittler, 1935, 1935, S. 8
– Justi 1951: Ludwig Justi, Ausstellung in der Nationalgalerie 1951, Berlin, Das Neue Berlin, 3. Aufl., S. 56
– Kroll 1941: Bruno Kroll, Leo von König, Berlin, Rembrandt-Verlag, 1941, S. 10 f., 14, Taf. S. 13
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1923-1928, Kat.-Nr. 1401
– Nationalgalerie 1933: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Neuen Abteilung im ehemaligen Kronprinzen-Palais, bearb. v. Anni Paul-Pescatore und Paul Ortwin Rave, hrsg. v. Nationalgalerie Berlin, Berlin 1933, S. 17, Kat.-Nr. 1401
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S., Taf. 182
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nemitz 1929: Fritz Nemitz, Leo von König, Berlin-Frohnau, Ottens-Verl, 1929, S. 8, Abb.
– Rave 1949: Paul Ortwin Rave (Hrsg.), National-Galerie. Gemälde Zeichnungen Bildwerke, Berlin, Das Neue Berlin, 1949, 2. Aufl., S. 45
– Rave 1949: Paul Ortwin Rave, Deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts, Berlin, Mann, 1949, S. 334, Taf. 251
– Römpler 1958: Karl Römpler, Der deutsche Impressionismus. Die Hauptmeister in der Malerei, Dresden, Verlag der Kunst, 1958, S. 52, Taf. 98
– Schneider 1936: Reinhold Schneider, Gestalt und Seele. Das Werk des Malers Leo von König, Leipzig, Insel, 1936, Taf. 12
– Szittya 1932: Emil Szittya, Leo von König, Paris, Éd. La Zone, 1932, S. 19, Abb.
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 212 f., Kat.-Nr. 238 mit Farbabb.
– WVZ Bechter 2001: Alexandra Bechter, Leo von König 1871-1944. Leben und Werk, Darmstadt, WP, 2001, S. 235, Nr. 1907/04


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.