SMB-digital

Online collections database

Louveciennes mit dem Mont Valérien im Hintergrund
  • Louveciennes mit dem Mont Valérien im Hintergrund
  • Bild
  • Camille Pissarro (10.7.1830 - 13.11.1903), Maler
  • 1870
  • Öl auf Leinwand
  • 45 x 53 cm
  • Ident.Nr. NG 23/61
  • 1960 Ankauf von Marlborough Fine Arts Ltd., London, mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie, Berlin
  • Erworben mit Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Jörg P. Anders
Description
Provenienz
Welch ein Unterschied besteht zwischen dieser hellen, flüssig gemalten Landschaft zu der kaum drei Jahre früher entstandenen Ansicht aus La Roche-Guyon! Das helle Blau des Himmels nimmt fast die Hälfte des Bildes ein, auch der Hintergrund mit dem Mont Valérien verschwimmt im Blau. Die verstreut liegenden Häuser des Ortes wiederum leuchten in hellen Ockertönen, und die drei städtisch gekleideten Figuren in der Nähe des noch kahlen, dürren Baumes im Vordergrund verstärken den festtäglichen Eindruck des Bildes. Der Weg zum Impressionismus, zu dessen Begründern Pissarro zählt, ist beschritten. Der Schriftsteller und Kunstkritiker Émile Zola erhob ihn 1868 zum »Meister der modernen Landschaft«. »Man könnte meinen, es handele sich um Skizzen, die deshalb eilig hingeworfen wurden, weil der Künstler Sorge hat, den ersten Eindruck nicht zu erfassen. Man spürt, daß sich das gesamte Phänomen im Auge und in der Hand des Künstlers bündelt. Er sieht die Landschaft auf einen Blick, in ihrer ganzen Realität und stellt sie auf seine Art und Weise dar, in dem er ihre Wahrheit erhält und auf sie das Gefühl überträgt, das er empfunden hat. Aus diesem Grund lebt die Landschaft auf der Leinwand. Sie lebt aber nicht nur so, wie sie es in der Natur tut, sondern so, wie sie mehrere Stunden lang im Innern einer seltenen und erlesenen Persönlichkeit gelebt hat« (É. Zola, Die Salons von 1866–1869, Weinheim 1994, S. 103 f.) | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: C.Pissarro / 1870

AUSSTELLUNGEN
– Französische Malerei von Watteau bis Renoir. Meisterwerke aus der Gemäldegalerie und Nationalgalerie der Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz Berlin und anderen Sammlungen, Braunschweig, Herzog Anton Ulrich-Museum, 1.12.1983-22.1.1984
– Französische Malerei von Watteau bis Renoir. Meisterwerke aus der Gemäldegalerie und Nationalgalerie der Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz Berlin, Aachen, Suermondt-Ludwig-Museum, 19.2.-8.4.1984
– Frankreich in der Nationalgalerie, Berlin, Staatlichen Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 23.5.-7.10.2007
– Max Liebermann und Frankreich, Berlin, Liebermann-Villa am Wannsee, 21.4.-12.8.2013
– Pissarro, Madrid, Museum Thyssen-Bornemisza, 04.06.-15.09.2013
– Camille Pissarro. Der Vater des Impressionismus, Wuppertal, Von der Heydt-Museum, 14.10.2014-22.2.2015

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Aachen 1984: Französische Malerei von Watteau bis Renoir. Meisterwerke aus der Gemäldegalerie und Nationalgalerie der Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz Berlin, Ausst.-Kat. Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen 19.2.-8.4.1984, S. 116, Kat.-Nr. 43, Farbtaf. S. 117
– Ausst.-Kat. Berlin 2007: Frankreich in der Nationalgalerie: Courbet, Manet, Cézanne, Renoir, Rodin, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 23.5.-7.10.2007, S. 42, 54, Kat.-Nr. 34 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Berlin 2015: Impressionismus - Expressionismus. Kunstwende, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 22.5.-20.9.2015, Kat.-Nr. 69
– Ausst.-Kat. Braunschweig 1983: Französische Malerei von Watteau bis Renoir. Meisterwerke aus der Gemäldegalerie und Nationalgalerie der Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz Berlin und anderen Sammlungen, Ausst.-Kat. Herzog Anton Ulrich-Museum, Braunschweig 1.12.1983-22.1.1984, S. 146, Kat.-Nr. 58, Farbtaf. S. 147
– Ausst.-Kat. Stuttgart 2000: Camille Pissarro, hrsg. v. Christoph Becker, Ausst.-Kat. Staatsgalerie Stuttgart 11.12.1999-1.5.2000, S. 51, Kat.-Nr. 9
– Ausst.-Kat. Wuppertal 2014: Camille Pissarro. Der Vater des Impressionismus, hrsg. v. Gerhard Finckh, Ausst.-Kat. Von der Heydt-Museum, Wuppertal, 14.10.2014-22.2.2015, Taf. S. 237
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 169, Taf. 68, S. 256
– Eisler 1996: Colin Eisler, Masterworks in Berlin. A City's Paintings Reunited. Painting in the Western World 1300-1914, Boston, Little, Brown and Co., 1996, S. 656, Farbabb. S. 594
– Grote 1967: Ludwig Grote (Hrsg.), Europäische Malerei in deutschen Galerien. Meister des 19. Jahrhunderts, München, Prestel, 1967, Abb. 148
– Honisch 1979: Dieter Honisch, Die Nationalgalerie Berlin, Recklinghausen, Bongers, 1979, S. 187, 340, Abb. 167
– Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz 1963ff: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz, hrsg. im Auftrag des Stiftungsrats vom Präsidenten der Stiftung Preussischer Kulturbesitz, Berlin, Mann, 1963, Sonderband 3, 1986, Kat.-Nr. 66, Farbabb. S. 314
– Krieger 1964: Peter Krieger, Die französischen Impressionisten in der Berliner Nationalgalerie, in: Speculum Artis, 16. Jg. (1964), H. 3, S. 28-34, S. 28, Taf. S. 30
– Krieger 1967: Peter Krieger, Maler des Impressionismus, Berlin, Mann, 1967, S. 12, 33, Kat.-Nr. 29, Taf. 3
– Maaz 1996: Bernhard Maaz (Hrsg.), Alte Nationalgalerie Berlin, München, New York, Prestel, 1996, S. 107, Kat.-Nr. 142 mit Farbabb.
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 304, Taf. S. 305
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 664 mit Abb.
– Reidemeister 1963: Leopold Reidemeister, Auf den Spuren der Maler der Ile de France. Topographische Beiträge zur Geschichte der französischen Landschaftsmalerei von Corot bis zu den Fauves, Berlin, Propyläen, 1963, S. 44, Abb.
– Reidemeister 1964: Leopold Reidemeister, The National Galerie, Berlin, in: Apollo, 80, (1964), Bd. 80, H. 30 (New Series), August 1964, S. 88-96, S. 91, Abb. 3
– Reidemeister/Brauer 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schloss Charlottenburg, bearb. v. Leopold Reidemeister und Henrich Brauer, Berlin 1961, 1964, 1966, S. 40
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 320 f., Kat.-Nr. 370 mit Farbabb.
– Wormit/Elbern 1976: Hans-Georg Wormit; Victor Heinrich Elbern, Neuerwerbungen für die Sammlungen der Stiftung Preussischer Kulturbesitz in Berlin, Berlin, Die Stiftung, 1976, Kat.-Nr. 108 mit Abb.
– WVZ Pissarro/Venturi 1939: Ludovic Rodo Pissarro und Lionello Venturi, Camille Pissarro. Son art - son oeuvre, Paris, Rosenberg, 1939, Bd. 1, S. 23/30, 93, Kat.-Nr. 99, Bd. 2, Taf. 20, Abb. 99
– Zola 1994: Emile Zola, Die Salons von 1866-1896. Schriften zur Kunst, Weinheim, Beltz, Athenäum, 1994, S. 103 f.


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.