SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Preußische Werber zur Zeit Friedrichs II.
  • Preußische Werber zur Zeit Friedrichs II.
  • Bild
  • Friedrich Peter Hiddemann (4.10.1829 - 19.1.1892), Maler
  • 1870
  • Öl auf Leinwand
  • 121 x 181 cm
  • Ident.Nr. A I 64
  • 1870 Ankauf aus der Berliner Akademieausstellung
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Friedrich Peter Hiddemann, ursprünglich gelernter Lithograph, wechselte 1848 an die Düsseldorfer Akademie und studierte dort unter Theodor Hildebrandt und Wilhelm Schadow. Seine meist humorvollen bis satirischen Genrebilder fanden in Form xylographischer Reproduktionen in populären Zeitschriften weite Verbreitung. Das Bild »Preußische Werber zur Zeit Friedrichs II.« setzte 1870, noch während des Deutsch-Französischen Krieges, allerdings weniger auf anekdotische Unterhaltung als auf historische Analogie. Verband sich doch mit der Gestalt des Soldatenkönigs die Hoffnung auf einen erneuten Sieg gegen die Franzosen sowie das nationale Wunschbild einer (preußisch-)deutschen Großmacht. Durch Menzels Illustrationen zu Franz Kuglers Friedrich-Biographie war die historische Gestalt Friedrichs II. endgültig legendenhaft verklärt.
Hiddemann wählte wie Menzel als Motiv der historischen Genreszene die Rekrutierung preußischer Soldaten in einem Gasthof (vgl. »Die Werber«, 1851, Verbleib unbekannt; vgl. H. Tschudi, Adolph von Menzel, München 1905, S. 55, Abb. 75). Seit 1733 betrieben zuerst Friedrich Wilhelm I., sodann auch Friedrich der Große die Aufstockung der preußischen Armee mittels eines Kantonalsystems, nach dem bestimmten Bezirken die Stellung einer festgelegten Zahl von Rekruten auferlegt wurde. Hiddemann hat die Szene in deutlich größerer Personenzahl als Menzel festgehalten: In einer westfälischen Stube reden dem noch unschlüssigen jungen Mann mehrere preußische Offiziere zu, zwei davon in Husarenuniform, während ein alter Mann in abgewetztem Rock, vielleicht der Vater des Umworbenen, dem Jüngling abwehrend die Hand auf die Schulter legt. In den Gesichtern der dargestellten Personen spiegeln sich die unterschiedlichsten Reaktionen und verdichten sich zu einem erzählerischen Moment. | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: F. Hiddemann. 1870.

AUSSTELLUNGEN
– 47. Kunstausstellung, Berlin, Akademie der Bildenden Künste, 18.9.-6.11.1870
– Weltausstellung, Wien, 1.5.-1.11.1873

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1870: 47. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste. Verzeichniß der Werke lebender Künstler, Ausst.-Kat. Akademie der Künste, Berlin, 1870, S. 24, Kat.-Nr. 327
– Ausst.-Kat. Wien 1873: Officieller Kunst-Catalog. Welt-Ausstellung 1873 in Wien, Ausst.-Kat. Wien 1873, S. 157, Kat.-Nr. 493
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. I, 2, S. 557, Kat.-Nr. 16
– Jordan 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin, bearb. v. Max Jordan, Berlin, Mittler & Sohn, 1876, 2. Aufl., S. 126, Kat.-Nr. 132
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1876-1902, Kat.-Nr. 132
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 368 mit Abb.
– Paffrath/Sitt 1997: Hans Paffrath und Martina Sitt (Hrsg.), Lexikon der Düsseldorfer Malerschule 1819-1918 in drei Bänden, München, Bruckmann, 1997-1998, Bd. 2, S. 106
– Rosenberg 1889: Adolf Rosenberg, Geschichte der modernen Kunst, Leipzig, Grunow, 1889, Bd. III, 1889, S. 296
– Rosenberg 1889: Adolf Rosenberg, Aus der Düsseldorfer Malerschule. Skizzen und Studien, Leipzig, Ramm & Seemann, 1889, S. 38
– Schaarschmidt 1902: Friedrich Schaarschmidt, Zur Geschichte der Düsseldorfer Kunst insbesondere im XIX. Jahrhundert, Düsseldorf, Kunstverein für die Rheinlande und Festfalen, 1902, S. 264-265


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.