SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Quinto al Mare
  • Quinto al Mare
  • Bild & Studie
  • Gustav Schönleber (3.12.1851 - 1.2.1917), Maler
  • 1888
  • Öl auf Holz
  • 48 x 68,5 cm
  • Ident.Nr. A I 1056
  • 1909 Ankauf von der Kunsthandlung Eduard Schulte, Düsseldorf
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Quinto al Mare oder einfach Quinto ist ein Stadtviertel im Osten der italienischen Hafenstadt Genua. Schönleber hat eine feintonige Ansicht der Meeresbrandung an diesem felsigen, bebauten Küstenabschnitt gemalt. Himmel und Meer sind aus ähnlichen Farbvariationen aus Weiß, silbrigem Grau und etwas Beige gebildet. Das Beige kehrt in den Häusern, Wegen und Mauern wieder, nur fester und dunkler. Die Bauten und der unbehauene Stein unterscheiden sich in der Farbe nicht, selbst die wenigen Bäume hinter der Mauer heben sich farblich kaum ab.
Auf der Bildfläche ist eine Quadrierung zu erkennen, die auf Repliken hindeutet. Schönleber hatte dasselbe Motiv bereits 1886 gemalt, nur die Anordnung der Häuser weicht ab (Verbleib unbekannt; vgl. R. Miller-Gruber, Gustav Schönleber, Karlsruhe 1990, S. 153, Nr. 352). Noch im gleichen Jahr 1888 entstanden zwei weitere Fassungen: eine heute verschollene (vgl. ebd., S. 155, Nr. 369) und die der Nationalgalerie, auf deren Rückseite sich eine farbige figürliche Studie, wahrscheinlich von anderer Hand, findet. Eine vermutlich größere Ausführung, die sich nur geringfügig unterscheidet (Verbleib unbekannt; vgl. ebd., Nr. 368), wurde auf den akademischen Ausstellungen in München 1888 und Berlin 1889 mit der Großen Goldenen Medaille ausgezeichnet und fand Abbildung in zahlreichen Zeitschriften. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: G. Schönleber. 1888.
Verso (wohl von fremder Hand) eine figürliche Studie

AUSSTELLUNGEN
– 63. Ausstellung der K. Akademie zu Berlin, Berlin, Königliche Akademie der Künste im Landes-Ausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, 15.5.-31.7.1892
– Große Berliner Kunstausstellung, Berlin, 1913
– Jubiläums-Ausstellung aus Anlaß des 150jährigen Bestehens akademischen Ausstellungen 1786-1936. Deutsche Malerei und Graphik vom Anfang des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, Berlin, Preußische Akademie der Künste, März - Mai 1936

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1892: 63. Kunstausstellung der Königlichen Akademie der Künste, Ausst.-Kat. Königliche Akademie der Künste, Berlin, 15-5.-31.7.1892, S. 60, Kat.-Nr. 1098
– Ausst.-Kat. Berlin 1913: Große Berliner Kunstausstellung, Ausst.-Kat. Landesausstellungsgebäude am Lehrter Bahnhof, Berlin 10.5.-28.9.1913, S. 94, Kat.-Nr. 1479
– Ausst.-Kat. Berlin 1936: Jubiläums-Ausstellung aus Anlaß des 150jährigen Bestehens akademischen Ausstellungen 1786-1936. Deutsche Malerei und Graphik vom Anfang des 18. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, Ausst.-Kat. Preußische Akademie der Künste Berlin, Frühjahr 1936, S. 48, Kat.-Nr. 285
– Beringer 1924: Joseph August Beringer, Gustav Schönleber, Karlsruhe, C.F.Müller, 1924, S. 125
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 2, S. 635, Kat.-Nr. 46
– Dehio/Pauli 1934: Georg Dehio und Gustav Pauli, Das 19. Jahrhundert, Berlin, Leipzig, De Gruyter, 1934, Bd. 2, S. 370, Abb. 508
– Justi 1931: Ludwig Justi, Von Corinth bis Klee. Deutsche Malkunst im 19. und 20. Jahrhundert. Ein Gang durch die National-Galerie, Berlin, Bard, 1931, S. 215
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1911-1934, Kat.-Nr. 1138
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 762 mit Abb.
– Rave 1949: Paul Ortwin Rave (Hrsg.), National-Galerie. Gemälde Zeichnungen Bildwerke, Berlin, Das Neue Berlin, 1949, 2. Aufl., S. 51
– Scheffler 1912: Karl Scheffler, Die Nationalgalerie zu Berlin. Ein kritischer Führer, Berlin, Cassirer, 1912, S. 203
– WVZ Miller-Gruber 1990: Renate Miller-Gruber, Gustav Schönleber 1851-1917. Monographie und Werkverzeichnis (Dissertation, Freiburg 1986), Karlsruhe 1990, S. 77, 155, Nr. 367


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.