SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Bildnis der Frau Fanny Lewald-Stahr
  • Bildnis der Frau Fanny Lewald-Stahr
  • Bild
  • Wilhelm Wider (16.2.1818 - 15.10.1884), Maler
  • um 1880
  • Öl auf Leinwand
  • 89,7 x 66 cm
  • Ident.Nr. A I 437
  • 1889 Vermächtnis der Dargestellten
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Die als ›deutsche George Sand‹ gefeierte Schriftstellerin und Journalistin Fanny Lewald (1811–1889) zählt zu den einflußreichen Vorkämpferinnen der Frauenemanzipation im 19. Jahrhundert und zu den gefragtesten Autorinnen ihrer Zeit. 1842 und 1843 erschienen, zunächst anonym, ihre ersten Romane »Clementine« und »Jenny«; später folgten unter anderem »Wandlungen« (1853) und »Von Geschlecht zu Geschlecht« (1864–1866). Seit Ende der 1840er Jahre unterhielt sie einen eigenen Salon, in dem Theodor Fontane, Gottfried Keller und Franz Liszt gern gesehene Gäste waren. Ausgedehnte Reisen führten sie immer wieder nach Italien. Hier lernte sie 1845 ihren späteren Ehemann Adolf Stahr (1805–1876) kennen, schloß Freundschaft mit der Künstlerin Elisabeth Jerichau-Baumann und der Schriftstellerin Luise Mühlbach sowie 1866/67 mit dem Genremaler Wilhelm Wider. Dieser porträtierte sie, dem schwarzen Witwengewand nach zu schließen, nach dem Tod ihres Mannes vermutlich um 1880 in Berlin, möglicherweise nach einer Fotografie. Das repräsentative Porträt gelangte 1889 zusammen mit dem Bildnis Adolf Stahrs von Wilhelm Steinhäuser (Inv.-Nr. A I 436) aus dem Nachlaß der Dargestellten in die Nationalgalerie. | Regina Freyberger


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts oben: FANNY LEWALD.

LITERATUR
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 2, S. 1013, Kat.-Nr. 18
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1891-1911, Kat.-Nr. 575
– Nationalgalerie 1986: Die Gemälde der Nationalgalerie. Verzeichnis. Deutsche Malerei vom Klassizismus bis zum Impressionismus. Ausländische Malerei von 1800 bis 1930, bearb. v. Claude Keisch, Berlin (Ost), Die Museen, 1986, o. S.
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 918 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 35, 1942, S. 517


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.