SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Blühender Kastanienbaum
  • Blühender Kastanienbaum
  • Bild
  • Auguste Renoir (25.2.1841 - 2.12.1919), Maler
  • 1881
  • Öl auf Leinwand
  • 71 x 89 cm
  • Ident.Nr. A I 975
  • 1906 Geschenk von Elise Koenigs, Berlin
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Jörg P. Anders
Beschreibung
Provenienz
Als Landschaftsmaler war Renoir, im Unterschied zu seinem Freund Claude Monet, an der Ordnung des Tiefenraumes wenig interessiert. Das wird besonders deutlich, wenn beide Künstler dasselbe Motiv malten, namentlich in ihren Bildern des Flußbades »La Gernouillère« (vgl. Renoirs Fassung im Nationalmuseum, Stockholm, und Monets Bild im Metropolitan Museum of Art, New York). Die kontrastreiche Abgrenzung der Pläne suchte er nicht, sein leichtes Farbgewebe bleibt unbestimmter, flächiger, eher anspielungsreich als entschieden gegliedert. Die Landschaft mit dem Kastanienbaum befindet sich, wie man erst auf den zweiten Blick erkennt, nahe einem Flußlauf, an dem ein von Gras gesäumter Sandweg vorbeiführt. Doch das Motiv des Wassers tritt zurück hinter dem des blühenden Baumes, der sich wie eine üppige Topfpflanze auf seinem Mauersockel erhebt. Plastische Präsenz besitzt keiner der Bildgegenstände. Weich und genießerisch ineinander gewobenes Rot und Violett, Grün, Gelb und Blau, das Kühle und das Warme in untrennbar kleinteiligem Wechselspiel, schleierig, wattig, ortlos, suggerieren das endlos flimmernde Licht eines heißen Tages.
Das Bild entstand unmittelbar vor der Wende zur Klassik und zu strengerer, umrißbetonter Formdisziplin, die auch durch einen Aufenthalt in Italien Ende 1881 ausgelöst wurde. Auf dem Rückweg, Anfang 1882, machte Renoir einen längeren Halt bei Cézanne, mit dem er eine Zeitlang zusammenarbeitete. Die Begeisterung, die er beim gemeinschaftlichen Malen empfand, ist verständlich: Hier traf er auf eine Auffassung von Landschaftsmalerei, die sich zu der seinen komplementär verhielt. | Claude Keisch


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. rechts unten: Renoir 81.

AUSSTELLUNGEN
– Große Berliner Kunstausstellung, Berlin, 1903
– Impressionistes et Romantiques Français dans les musées allemands, Paris, Musée de l'Orangerie, 1951
– Die Nationalgalerie und ihre Stifter. Ausstellung zum hundertjährigen Bestehen der Nationalgalerie, Berlin (West), Nationalgalerie, 26.3.-7.5.1961
– Renoir. Peintre et Sculpteur, Marseille, Musée Cantini, 8.6.-15.9.1963
– Preußischer Kulturbesitz, Düsseldorf, Städtische Kunsthalle, 9.10.-3.12.1967
– Von Manet bis van Gogh. Hugo von Tschudi und der Kampf um die Moderne, Berlin, Alte Nationalgalerie, 20.9.1996-1.6.1997
– Von Manet bis van Gogh. Hugo von Tschudi und der Kampf um die Moderne, München, Neue Pinakothek, 24.1.-5.11.1997
– Frankreich in der Nationalgalerie, Berlin, Staatlichen Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 23.5.-7.10.2007
– Renoir landscapes, 1865-1883, London, National Gallery, 21.02.-20.05.2007
– Auguste Renoir und die Landschaft des Impressionismus, Wuppertal, Von-der-Heydt-Museum, 28.10.2007-27.01.2008
– Impressionismus - Expressionismus. Kunstwende, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 22.5.-20.9.2015

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1903: Große Berliner Kunstausstellung, hrsg. von Königliche Akademie der Künste, Ausst.-Kat. Königliche Akademie der Künste, Berlin 1903, S. 50, Kat.-Nr. 750, Taf. S. 159
– Ausst.-Kat. Berlin 1961: Die Nationalgalerie und ihre Stifter. Ausstellung zum hundertjährigen Bestehen der Nationalgalerie, hrsg. v. Nationalgalerie, Ausst.-Kat. Orangerie Schloss Charlottenburg, Berlin 26.3.-7.5.1961, S. 34, Kat.-Nr. 92
– Ausst.-Kat. Berlin 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schlosses Charlottenburg, Ausst.-Kat. Schloß Charlottenburg, Berlin, 1961, S. 42
– Ausst.-Kat. Berlin 1996: Manet bis van Gogh. Hugo von Tschudi und der Kampf um die Moderne, hrsg. v. Johann Georg Prinz von Hohenzollern, Peter-Klaus Schuster, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, 20.9.1996-6.1.1997; Neue Pinakothek, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München, 24.1.-11.5.1997, S. 114, Kat.-Nr. 36, Farbtaf. S. 115
– Ausst.-Kat. Berlin 2007: Frankreich in der Nationalgalerie: Courbet, Manet, Cézanne, Renoir, Rodin, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Nationalgalerie, Berlin 23.5.-7.10.2007, S. 41, 49, Kat.-Nr. 29 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Berlin 2015: Impressionismus - Expressionismus. Kunstwende, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 22.5.-20.9.2015, Kat.-Nr. 53
– Ausst.-Kat. Düsseldorf 1967: Preußischer Kulturbesitz, hrsg. v. Victor Heinrich Elbern, Ausst.-Kat. Städtische Kunsthalle, Düsseldorf 9.10.-3.12.1967, S. 63, Kat.-Nr. 231
– Ausst.-Kat. Paris 1951: Impressionistes et Romantiques Français dans les musées allemands, Ausst.-Kat. Musée de l'Orangerie, Paris 1951, o. S., Kat.-Nr. 77, Taf. 66
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 173, Farbtaf. 13, S. 77
– Fezzi 1972: Elda Fezzi, L'opera completa di Renoir nel periodo impressionista, 1869-1883, Milano, Rizzoli, 1972, S. 109 f., Nr. 474 mit Abb., Farbtaf. LVIII
– Gaehtgens 1999: Thomas W. Gaehtgens, L'art sans frontières, les relations artistiques entre Paris et Berlin, Paris, Librairie générale française, 1999, Abb. 100, S. 321
– Goeritz 1942: Mathias Goeritz, Ferdinand von Rayski und die Kunst des neunzehnten Jahrhunderts, Berlin, Hans von Hugo, 1942, S. 196 mit Abb.
– Graber 1943: Hans Graber, Auguste Renoir, nach eigenen und fremden Zeugnissen; mit dreissig Tafeln, Basel, Schwabe, 1943, S. 183
– Haftmann 1969: Werner Haftmann, Die Neue Nationalgalerie. Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Berlin 1969, Farbabb. S. 38
– Honisch 1979: Dieter Honisch, Die Nationalgalerie Berlin, Recklinghausen, Bongers, 1979, S. 80, 341, Farbtaf. XII
– Justi 1931: Ludwig Justi, Von Corinth bis Klee. Deutsche Malkunst im 19. und 20. Jahrhundert. Ein Gang durch die National-Galerie, Berlin, Bard, 1931, S. 27
– Krieger 1964: Peter Krieger, Die französischen Impressionisten in der Berliner Nationalgalerie, in: Speculum Artis, 16. Jg. (1964), H. 3, S. 28-34, S. 33
– Krieger 1967: Peter Krieger, Maler des Impressionismus, Berlin, Mann, 1967, S. 15, 33, Kat.-Nr. 32, Taf. 9
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1903-1906, S. 27, Kat.-Nr. 1007
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1908-1934, Kat.-Nr. 1007
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 319/321 mit Abb., Farbtaf. S. 22
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 688 mit Abb.
– Paul 1993: Barbara Paul, Hugo von Tschudi und die moderne französische Kunst im deutschen Kaiserreich, Mainz, Zabern, 1993, S. 194, 220, 368, Kat.-Nr. 71, Farbtaf. IX
– Reidemeister/Brauer 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schloss Charlottenburg, bearb. v. Leopold Reidemeister und Henrich Brauer, Berlin 1961, 1961, 1964, 1966, S. 42
– Scheffler 1912: Karl Scheffler, Die Nationalgalerie zu Berlin. Ein kritischer Führer, Berlin, Cassirer, 1912, S. 244 mit Abb.
– Thieme/Becker 1907-1950: Ulrich Thieme und Felix Becker, Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler von der Antike bis zur Gegenwart, Leipzig, Engelmann, 1907-1950, Bd. 28, 1934, S. 170
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 336, Kat.-Nr. 390 mit Farbabb.
– Wullen 2003: Moritz Wullen, Macht und Ohnmacht des Sehens. Das Licht in der Malerei, in: Das Helle und das Dunkle. Ethik, Energie, Ästhetik, hrsg. v. Utz Claassen und Jürgen Hogrefe, Göttingen, Steidl, 2003, S. 98 mit Farbabb.
– Zentralarchiv SMPK, I/NG, Acta Gen. 37, Bd. VIII, J.Nr. 1247/06, 2173/06, 2366/06, 1223/07


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.