SMB-digital

Online-Datenbank der Sammlungen

Die Gartenbank
  • Die Gartenbank
  • Bild
  • Max Liebermann (1847 - 1935), Maler
  • 1916
  • Öl auf Leinwand
  • 71 x 86 cm
  • Ident.Nr. A II 183
  • 1918 Geschenk des Bankiers Robert von Mendelssohn und der Ehefrau des Geheimrats Henry Oppenheim, Berlin, zum 70. Geburtstag des Künstlers
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Andres Kilger
Beschreibung
Provenienz
Im Jahre 1909 erwarb Max Liebermann ein Grundstück am Großen Wannsee, im folgenden Jahr ließ er sich darauf eine Villa bauen und begann unter Beratung seines Freundes Alfred Lichtwark, Direktor der Hamburger Kunsthalle, einen genau durchdachten Garten anzulegen. Seit Beginn des Ersten Weltkrieges reiste Liebermann im Sommer auch nicht mehr nach Holland. Das Grundstück am Wannsee wurde zum Refugium für ihn und die engste Familie, und er vor allem lieferte es in den letzten zwanzig Arbeitsjahren die Vorlage für zahlreiche Bilder.
Das Motiv der Tochter Käthe in weißem Kleid und Hut auf der weißen Bank bei der Kastanie sitzend hat Liebermann in den Kriegsjahren 1915/16 mehrfach dargestellt. Das gültigste Werk gelangte anläßlich des 70. Geburtstages des Künstlers als Geschenk der Familien Mendelssohn und Oppenheim in die Nationalgalerie. Um den hellen Mittelpunkt herum entwickelt sich bei diesem Bild eine fast ungegenständliche Malerei: Das schützende, bis zum oberen Bildrand reichende Grün von Hecke und Baum ist ein Gefüge aus Pinselhieben in verschiedensten Farbtönen. Die Wiese vor der Bank ist farblich einheitlicher angelegt, hellgrün mit einem großen gelben Sonnenfleck, den Weg an der rechten Seite wiederum hat das Licht violett gefärbt. | Angelika Wesenberg


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
nicht bezeichnet

AUSSTELLUNGEN
– Dritte Ausstellung der Freien Secession Berlin, Berlin, Freie Secession, 1.7.-30.9.1917
– Max Liebermann, Zürich, Kunsthaus, 1.6.-31.7.1923
– Max Liebermann, Hannover, Landesgalerie, 1954
– Deutsche Impressionisten, Schaffhausen, Museum Allerheiligen, 23.4.-24.7.1955
– Max Liebermann, Berlin, Kunstamt Tempelhof und Reinickendorf, 1959
– Berliner Panorama, Zürich. Kunsthaus, April 1959
– Die Nationalgalerie und ihre Stifter. Ausstellung zum hundertjährigen Bestehen der Nationalgalerie, Berlin (West), Nationalgalerie, 26.3.-7.5.1961
– Secession. Europäische Kunst um die Jahrhundertwende, München, Haus der Kunst, 14.3.-10.5.1964
– Max Liebermann in seiner Zeit, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie, 6.9.-4.11.1979
– Max Liebermann in seiner Zeit, München, Haus der Kunst, 14.12.1979-17.2.1980
– Remek djela Nacionalne Galerije iz Zapodnog Berlina & West Berlin National Gallery Masterpieces, Belgrad, Narodni muzej Beograd, 1985-1986
– Berlin durch die Blume oder Kraut und Rüben. Gartenkunst in Berlin-Brandenburg, Berlin (West), Schloß Charlottenburg, Orangerie, 5.5.-30.6.1985
– Träume verwehen nicht Idylle im Wandel zwischen 1750 und 1930, Leverkusen, Museum Morsbroich, Städtisches Museum Leverkusen, 20.12.1986-22.2.1987
– Remek-djela Nacionalne Galerije iz zapadnog Berlina. West Berlin National Gallery Masterpieces, Zagreb, Galerija grada zagreba, 2.3.-13.4.1986
– Träume verwehen nicht Idylle im Wandel zwischen 1750 und 1930, Kiel, Kunsthalle, 1.3.-5.4.1987
– Arte em Berlim 1900 até hoje, Lissabon, Fundaçio Calouste Gulbenkian, 26.7.-24.9.1989
– Berlin. Punto de encuentro. El arte en Berlin de 1900 a 1933, Madrid, Centro de Arte Reina Sofía, 13.2.-10.4.1989
– Kunst in Deutschland 1905-1937. Gemälde und Skulpturen aus der Sammlung der Nationalgalerie, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, 27.3.1992-1993
– Eredità dell'Impressionismo 1900-1945. La realtà interiore, Rom, Palazzo delle Esposizioni, 15.12.1994-28.2.1995
– Max Liebermann, Jahrhundertwende, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Alte Nationalgalerie, 20.7.-26.10.1997
– Von Caspar David Friedrich bis Manet. Meisterwerke der Nationalgalerie Berlin, Bremen, Kunsthalle, 14.8.-24.10.1999
– Max Liebermann 1847-1935. "Ich bin doch nur ein Maler", Schleswig, Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen, Schloss Gottorf, 3.11.2002 - 3.2.2003
– Max Liebermann. Poesie des einfachen Lebens, Schwäbisch Hall, Kunsthalle Würth, 13.9.2003-29.2.2004
– Im Garten von Max Liebermann, Berlin, Staatliche Museen, Alte Nationalgalerie, 12.10.2004-9.1.2005
– Im Garten von Max Liebermann, Hamburg, Kunsthalle, 11.6.-26.9.2004
– Max Liebermann. Poesie des einfachen Lebens, Wuppertal, Von der Heydt-Museum, 14.3.-23.5.2004
– Max Liebermann: From Realism to Impressionism, Los Angeles, Skirball Cultural Center, 15.9.2005-29.1.2006

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Belgrad 1985: Remek dela Nacionalne Galerije iz Zapodnog Berlina & West Berlin National Gallery Masterpieces, Ausst.-Kat. Belgrad National Museum 1985, S. 90, Kat.-Nr. 54 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Berlin 1917: Katalog der Dritten Ausstellung der Freien Secession Berlin 1917, Ausst.-Kat. Ausstellungshaus am Kurfürstendamm, Berlin 1.7.-30.9.1917, S. 19, Kat.-Nr. 106, Taf. o. S.
– Ausst.-Kat. Berlin 1959: Max Liebermann, Ausst.-Kat. Kunstamt Tempelhof und Reinickendorf, Berlin, 1959, Kat.-Nr. 18
– Ausst.-Kat. Berlin 1961: Die Nationalgalerie und ihre Stifter. Ausstellung zum hundertjährigen Bestehen der Nationalgalerie, hrsg. v. Nationalgalerie, Ausst.-Kat. Orangerie Schloss Charlottenburg, Berlin 26.3.-7.5.1961, S. 40, Kat.-Nr. 114
– Ausst.-Kat. Berlin 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schlosses Charlottenburg, Ausst.-Kat. Schloß Charlottenburg, Berlin, 1961, S. 48
– Ausst.-Kat. Berlin 1979: Max Liebermann in seiner Zeit, hrsg. v. Sigrid Achenbach und Matthias Eberle, Ausst.-Kat. Staatliche Museen Berlin, Nationalgalerie, Berlin 6.9.-4.11.1979; Haus der Kunst, München 14.12.1979-17.2.1980, S. 346, Kat.-Nr. 113 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Berlin 1985: Berlin durch die Blume oder Kraut und Rüben. Gartenkunst in Berlin-Brandenburg, hrsg. v. Marie-Louise von Plessen, Ausst.-Kat. Orangerie des Schlosses Charlottenburg, Berlin 5.5.-30.6.1985, Kat.-Nr. 68, Farbtaf. S. 48
– Ausst.-Kat. Berlin 1992: Kunst in Deutschland 1905-1937. Gemälde und Skulpturen aus der Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Günter Schade, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 1.3.-31.12.1992, S. 21, Kat.-Nr. 4 mit Farbabb.
– Ausst.-Kat. Berlin 1997: Max Liebermann. Jahrhundertwende, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Ausst.-Kat. Alte Nationalgalerie, Berlin 30.7.-26.10.1997, S. 288, Kat.-Nr. 94, Farbtaf. S. 289
– Ausst.-Kat. Berlin 2014: Der vollendete Garten. Max Liebermann, Die Heckengärten, Ausst.-Kat. Liebermann-Villa am Wannsee, Berlin, 11.5.-31.8.2014, S. 41, Kat.-Nr. 1
– Ausst.-Kat. Bremen 1999: Von Caspar David Friedrich bis Manet. Meisterwerke der Nationalgalerie Berlin, hrsg. v. Bernhard Maaz, Ausst.-Kat. Kunsthalle Bremen 14.8.-24.10.1999, S. 89, Farbtaf. S. 94
– Ausst.-Kat. Hamburg 2004: Im Garten von Max Liebermann, hrsg. v. Jenns Eric Howoldt und Uwe M. Schneede, Ausst.-Kat. Hamburger Kunsthalle, 11.6.-26.9.2004; Alte Nationalgalerie, Berlin 12.10.2004-9.1.2005, S. 196, Kat.-Nr. 7, Farbtaf. S. 118
– Ausst.-Kat. Hannover 1954: Max Liebermann, hrsg. v. Ferdinand Stuttmann, Ausst.-Kat. Landesgalerie Hannover 1954, Kat.-Nr. 82
– Ausst.-Kat. Leverkusen 1986: Die Idylle. Eine Bildform im Wandel. Zwischen Hoffnung und Wirklichkeit. 1750-1930, hrsg. v. Rolf Wedewer und Jens Christian Jensen, Ausst.-Kat. Leverkusen, Städtisches Museum, 20.12.1986-22.2.1987; Kunsthalle Kiel 1.3.-5.4.1987, S. 228, Kat.-Nr. 66, Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Lissabon 1989: Arte em Berlim 1900 até hoje, hrsg. v. Lisboa Fundação Calouste Gulbenkian, Ausst.-Kat. Centro de Arte Moderna Lisboa 26.7.1989-24.9.1989, Kat.-Nr. 4, Farbabb. S. 53
– Ausst.-Kat. Madrid 1989: Berlin. Punto de encuentro. El arte en Berlin de 1900 a 1933, Ausst.-Kat. Centro de Arte Reina Sofía, Madrid 13.2.-10.4.1989, S. 324, Kat.-Nr. 1/2, Farbtaf. S. 51
– Ausst.-Kat. München 1964: Secession. Europäische Kunst um die Jahrhundertwende, Ausst.-Kat. Haus der Kunst, München, 14.3.-10.5.1964, S. 53, Kat.-Nr. 319
– Ausst.-Kat. Rom 1994: Eredità dell'Impressionismo 1900-1945. La realtà interiore, hrsg. v. Fabio Benzi, Ausst.-Kat. Palazzo delle esposizioni, Rom 15.12.1994-28.2.1995, S. 199, Kat.-Nr. 119, Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Schleswig 2002: Max Liebermann 1847-1935. "Ich bin doch nur ein Maler", Ausst.-Kat. Jüdisches Museum Rendsburg, Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen, Schloss Gottorf, Schleswig, 3.11.2002 - 3.2.2003, S. 47, Kat.-Nr. 33, Farbtaf. S. 38 und Farb-Titelbild
– Ausst.-Kat. Schwäbisch Hall 2003: Max Liebermann. Poesie des einfachen Lebens, hrsg. von C. Sylvia Weber, , S. 44 mit Farbabb., 213, 218, Farbtaf. S. 117
– Ausst.-Kat. Wuppertal 2004: Max Liebermann. Poesie des einfachen Lebens, hrsg. von C. Sylvia Weber und Sabine Fehlemann, , S. 44 mit Farbabb., 213, 218, Farbtaf. S. 117
– Ausst.-Kat. Zagreb 1986: Remek-djela nacionalne galerije iz zapadnog berlina. West berlin national gallery masterpieces, Ausst.-Kat. umjetnički paviljon Zagreb 2.3.-13.4.1986, S. 51, Kat.-Nr. 53 mit Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Zürich 1923: Max Liebermann im Zürcher Kunsthaus, Ausst.-Kat. Zürcher Kunsthaus 1.6.-31.7.1923, S. 9, Kat.-Nr. 89, Taf. XXVII
– Ausst.-Kat. Zürich 1959: Berliner Panorama, Ausst.-Kat. Kunsthaus Zürich 4.1959, o. S.
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 130
– Brauner 1994: Lothar Brauner, Max Liebermann 1847-1935. Worte aus Anlaß der Enthüllung einer Gedenktafel an Liebermanns Sommerhaus am Großen Wannsee am 20. Juli 1993, in: Museumsjournal, 8. Jg. (1994), H. 11, S. 45 ff., Abb. S. 47
– Dersch 1983: Jochen Dersch, Der Glaspalast (Die Nationalgalerie ist eines der führenden deutschen Museen), in: Scala, 1983, H. 5, S. 23 ff., Farbabb. S. 25
– Faass 2010: Martin Faass (Hrsg.), Die Idee vom Haus im Grünen. Max Liebermann am Wannsee, Berlin, G+H Verlag, 2010, S. 128, Abb. 52
– Hancke 1923: Erich Hancke, Max Liebermann. Sein Leben und seine Werke, Berlin, Cassirer, 1923, 2. Aufl., S. 510, 529
– Honisch 1979: Dieter Honisch, Die Nationalgalerie Berlin, Recklinghausen, Bongers, 1979, S. 197, 360, Abb. 178
– Justi 1921: Ludwig Justi, Max Liebermann. Bemerkungen zu den Gemälden Liebermanns in der National-Galerie, Berlin, Bard, 1921, S. 12, Taf. 7
– Justi 1926: Ludwig Justi, Paul Ortwin Rave und Ludwig Thormaehlen, Zweihundert Bilder der Nationalgalerie. Erworben 1910 bis 1925 von Ludwig Justi, Berlin, Bard, 1926, S. 18, Taf. 119
– Krieger 1967: Peter Krieger, Maler des Impressionismus, Berlin, Mann, 1967, S. 22, 32, Kat.-Nr. 18, Taf. 19
– Meißner 1974: Günter Meißner, Max Liebermann, Leipzig, Seemann, 1974, S. 56, Farbtaf. 97
– Nationalgalerie Kataloge 1876: Beschreibendes Verzeichniß der Kunstwerke in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Katalog der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen in der Königlichen National-Galerie zu Berlin / Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke in der National-Galerie zu Berlin, Berlin, 1918-1934, Kat.-Nr. 1248
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Pauli 1921: Gustav Pauli (Hrsg.), Max Liebermann. Eine Auswahl aus dem Lebenswerk des Meisters, Stuttgart, Berlin, Deutsche Verlags-Anstalt, 1921, Taf. 96
– Reidemeister/Brauer 1961: Verzeichnis der Gemälde und Bildwerke der Nationalgalerie Berlin in der Orangerie des Schloss Charlottenburg, bearb. v. Leopold Reidemeister und Henrich Brauer, Berlin 1961, 1961, S. 48
– Schneider 1981: Angela Schneider (Hrsg.), Kunst des 20. Jahrhunderts. Ein Führer durch die Sammlung. Nationalgalerie Berlin. Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, Berlin 1981, S. 7, Abb. 7
– Stuttmann 1961: Ferdinand Stuttmann, Max Liebermann, Hannover, Fackelträger, 1961, S. 73, Taf. 69
– Teut 1997: Anna Teut, Max Liebermann, Gartenparadies am Wannsee, München, Prestel, 1997, Taf. 36
– Wirth 1982: Irmgard Wirth, Berlin und die Mark Brandenburg. Landschaften, Berlin 1982, S. 165, Abb. 139
– WVZ Eberle 1995/96: Matthias Eberle, Max Liebermann 1847-1935. Werkverzeichnis der Gemälde und Ölstudien, 2 Bde., München, Hirmer, 1995/96, Bd. 2, Nr. 1916/22


SMB-digital steht unter einer
Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse können Sie bei der bpk-Bildagentur
unter www.bpk-bildagentur.de erhalten.