SMB-digital

Online collections database

Kronprinz Friedrich besucht den Maler Pesne auf dem Malgerüst in Rheinsberg
  • Kronprinz Friedrich besucht den Maler Pesne auf dem Malgerüst in Rheinsberg
  • Bild
  • Adolph Menzel (8.12.1815 - 9.2.1905), Maler
  • 1861
  • Gouache auf Papier, auf Pappe kaschiert
  • 24 x 32 cm
  • Ident.Nr. F.V. 46
  • Seit 1967 Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland
  • Leihgabe der Bundesrepublik Deutschland
  • Sammlung: Nationalgalerie | Alte Nationalgalerie
  • © Foto: Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz
  • Fotograf/in: Jörg P. Anders
Description
Provenienz
Mit der »Ansprache bei Leuthen« (Nationalgalerie, Inv.-Nr. A II 839) brach die Reihe der Friedrichsbilder ab und wurde durch kleine parodistische Geschichts-Genrebilder von hochartifizieller Abseitigkeit und malerischem Witz abgelöst, deren Reihe sich bis in die achtziger Jahre hinein erstreckt: verwirrende Selbstbespiegelungen einer Kunst, der der Stoff entgleitet. Anfang der sechziger Jahre bestellte der Berliner Chemiefabrikant Kahlbaum bei Menzel, in bemerkenswerter Mischung, vier Motive aus der Kronprinzenzeit Friedrichs II. und fünf Motive aus der Gegenwart, alles Gouachen. Die einzelnen Gegenstände waren zweifellos Menzels eigene Wahl. Während einer Kur in Rheinsberg 1860 hatte er das Schloß studieren können, das Kronprinz Friedrich für seine musische Hofhaltung hatte umbauen lassen. Dabei erhielt die Decke des Ballsaales ein Deckenbild von Antoine Pesne: »Apollo vertreibt die Finsternis« (1740) – eine Allegorie, die man in der Umgebung des Kronprinzen auf den baldigen Thronwechsel bezog.
Mit großem Aufwand an bewegten Figuren, erzählerischen wie malerischen Pointen, Querblicken, Beleuchtungs- und perspektivischen Effekten schildert die kleine Komposition eine Episode während der Entstehung dieses Freskos. Wiewohl an sich belanglos, schlägt sie doch das im 19. Jahrhundert weitverbreitete Rahmenthema ›König und Künstler‹ an und berührt damit die Würde der Kunst. Man befindet sich, vom Boden abgelöst, ›bodenlos‹, in der Höhe des Malgerüstes und nimmt dennoch das Meiste aus der Untersicht wahr. Große, überlaufende Farbtöpfe stehen kipplig umher. Weil alle Künste zusammengehören, füllt der Hofmusiker Franz Benda den Raum verträumt mit seinem Bratschenspiel. Während ein Gehilfe die Palette reinigt, scherzt, eine Gerüststufe höher und fast schon mit dem Himmel des Freskos verschmelzend, Friedrichs Hofmaler Antoine Pesne mit seinem Modell. Neugierig hinaufblickend nähert sich Friedrich, dessen Erscheinen ein kräftiger Sonnenstrahl hervorhebt. Ihn begleitet der Baumeister des Schlosses, Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff.
Der Bildraum ist aufs reichste durch die Gerüstkonstruktionen perspektivisch verbaut, alle Figuren sind Abgründen nahe, am augenfälligsten der einsame Musiker, der einem Somnambulen gleicht. Die vornübergefallene Gliederpuppe scheint nicht nur auf den Sieg der Natur über akademische Künstlichkeit anzuspielen, sondern die Perspektive als solche zu parodieren. Die Mittelachse ist mit einer schweren pyramidalen Kombination aus Figur und Gegenständen besetzt. Darunter ist ein prächtig gedrechselter barocker Stuhl – unerwartet auf einem Malgerüst. Nur die wenigen Besucher von Menzels Atelier wußten damals: Es ist Menzels eigener Stuhl! Indem er ihn, was durchaus nicht naheliegt, dem Künstler des 18. Jahrhunderts zuordnet, identifiziert er sich mit ihm und wird selbst ›der Maler Friedrichs des Großen‹. Oder anders: Der Stuhl ist noch leer, es fehlt nur noch sein Besitzer, um das Bild eines Glücksmoments der Kunst zu vervollständigen. Dies zu legitimieren, mobilisiert Menzel allen Zauber und alle Subtilität seiner Malerei. | Claude Keisch


SIGNATUREN UND INSCHRIFTEN
Bez. links unten: Menzel 1861

AUSSTELLUNGEN
– Ausstellung von Oelgemälden, Aquarellen und Handzeichnungen von Professor Adolph Menzel, Berlin, Lokal des Kunstvereins, November 1861
– Menzels Fridericiana, Berlin, 1863
– Karfunkel's Berliner Kunstausstellung zum Besten der Armee, Berlin, 1866
– Kunst-Ausstellung zur Ehrung der achtzigjährigen Mitglieder Andreas Achenbach, Adolph Menzel, Julius Schrader, Berlin, Königliche Akademie der Künste zu Berlin, Nov. 1895
– Ausstellung von Werken Adolph von Menzels 1905, Berlin, Königliche National-Galerie, 1905
– Friedrich der Große in der Kunst 1712-1912, Berlin, Akademie der Künste zu Berlin, 1912
– Adolph von Menzel. Aus Anlass seines 50. Todestages, Berlin (West), Staatliche Museen Berlin, National-Galerie im Museum Dahlem, Mai - Juni 1955
– Deutsche Malerei. Ausgewählte Meister seit Caspar David Friedrich, Wolfsburg, Oberschule, 15.4.-13.5.1956
– Adolph Menzel. Pastelle, Aquarelle und Zeichnungen, Berlin, Haus am Tiergarten, 30.5.-27.6.1965
– Drawings and Watercolours by Adolph Menzel 1815-1905, London, Arts Council Gallery, 1965
– Ausgesuchte Werke des Zeichners und Grafikers Adolph Menzel. Eine Ausstellung des Kulturwerks Schlesien (Würzburg) und der Künstlergilde (Esslingen), Würzburg, Haus zum Falken, 1966
– Zeichnungen, Druckgraphik und illustrierte Bücher, Bonn und Bad Godesberg, Wissenschaftszentrum, 25.5.-8.7.1984
– Prints and Drawings by Adolph Menzel. A selection from the collections of the museums of West Berlin / Zeichnungen, Druckgraphik und illustrierte Bücher, Cambridge, Fitzwilliam Museum, 16.1.-4.3.1984
– Friedrich der Große, Berlin, Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, 1986
– Friedrich der Große. Sammler und Mäzen, München, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, 28.11.1992-28.2.1993
– Menzel, 1815-1905, "la névrose du vrai", Paris, Musée d'Orsay, 15.4.-28.7.1996
– Adolph Menzel, 1815-1905, between romanticism and impressionism, Washington, National Gallery of Art, 15.9.1996-5.1.1997
– Adolph Menzel, 1815-1905. Das Labyrinth der Wirklichkeit, Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie im Alten Museum, 7.2.-11.5.1997
– Menzel in Rheinsberg, Rheinsberg, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Schloß Rheinsberg, 20.6.-16.8.1998

LITERATUR
– Ausst.-Kat. Berlin 1895: Kunst-Ausstellung zur Ehrung der achtzigjährigen Mitglieder Andreas Achenbach, Adolph Menzel, Julius Schrader, Ausst.-Kat. Königliche Akademie der Künste zu Berlin 11.1895, Kat.-Nr. 248
– Ausst.-Kat. Berlin 1905: Ausstellung von Werken Adolph von Menzels 1905, Ausst.-Kat. Königliche Nationalgalerie Berlin 1905, S. 21, Kat.-Nr. 263
– Ausst.-Kat. Berlin 1912: Friedrich der Große in der Kunst 1712-1912, Ausst.-Kat. Königliche Akademie der Künste zu Berlin 1.-3.1912, Kat.-Nr. 230, Taf. 93
– Ausst.-Kat. Berlin 1955: Ausstellung. Adolph von Menzel. Aus Anlass seines 50. Todestages, Ausst.-Kat. Museum Dahlem, Berlin, 5.-6.1955, S. 47, Kat.-Nr. 96, Abb. 32
– Ausst.-Kat. Berlin 1965: Adolph Menzel. Pastelle, Aquarelle und Zeichnungen, Ausst.-Kat. Berlin, Haus am Tiergarten, 30.5.-27.6.1965, S. 22, Kat.-Nr. 37, Taf. o. S.
– Ausst.-Kat. Berlin 1984: Große Schlesier, Ausst.-Kat. Deutschlandhaus Berlin 2.12.1984-5.5.1985, S. 169, Abb. 83
– Ausst.-Kat. Berlin 1986: Friedrich der Grosse, Ausstellung anlässlich des 200. Todestages König Friedrichs II. von Preussen, Ausst.-Kat. Geheimes Staatsarchiv Preussischer Kulturbesitz, Berlin 1986, Kat.-Nr. VIII.3, Farbabb.
– Ausst.-Kat. Berlin 1997: Adolph Menzel 1815-1905. Das Labyrinth der Wirklichkeit, hrsg. v. Claude Keisch und Marie Ursula Riemann-Reyher, Ausst.-Kat. Musée d'Orsay, Paris 15.4.-28.7.1996; National Gallery of Art, Washington 15.9.1996-5.1.1997; Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie im Alten Museum 7.2.-11.5.1997, S. 202-205, Kat.-Nr. 93, Farbabb. S. 203, Farbtaf. S. 204 (Detail)
– Ausst.-Kat. Cambridge 1984: Prints and Drawings by Adolph Menzel. A selection from the collections of the museums of West Berlin, Ausst.-Kat. Fitzwilliam Museum, Cambridge, 16.1.-4.3.1984, S. 77, Kat.-Nr. 40 mit Abb.
– Ausst.-Kat. Hamm 1978: Ruppin. Bilder zur Kulturgeschichte einer Stadt und einer Landschaft, Ausst.-Kat. Gustav-Lübcke-Museum, Hamm, 15.1.-19-11-1978, S. 13, Kat.-Nr. 15 mit Abb.
– Ausst.-Kat. London 1965: Drawings and Watercolours by Adolph Menzel 1815-1905, bearb. v. Irmgard Wirth, Ausst.-Kat. London, Arts Council Gallery, 16.1.-13.2.1965, Kat.-Nr. 43, Taf.
– Ausst.-Kat. München 1992: Friedrich der Große. Sammler und Mäzen, hrsg. v. Johann Georg Prinz von Hohenzollern, Ausst.-Kat. München, Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, 28.11.1992-28.2.1993, Kat.-Nr. 211, Abb.
– Ausst.-Kat. München 2008: Adolph Menzel, radikal real, hrsg. v. Bernhard Maaz, Ausst.-Kat. Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München, 16.5.-31.8.2008, S. 16, Abb. 5
– Ausst.-Kat. Paris 1996: Adolph Menzel, 1815-1905, "la névrose du vrai", hrsg. v. Claude Keisch und Marie Riemann-Reyher, Ausst.-Kat. Musée d'Orsay, Paris 15.4.-28.7.1996; National Gallery of Art, Washington 15.9.1996-5.1.1997; Alte Nationalgalerie, Berlin 7.2.-11.5.1997, S. 298-301, Kat.-Nr. 93, Farbabb. S. 299, Farbtaf. S. 300 (Detail)
– Ausst.-Kat. Rheinsberg 1998: Menzel in Rheinsberg, hrsg. v. Detlef Fuchs, Ausst.-Kat. Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Schloß Rheinsberg 20.6.-16.8.1998, S. 56, Kat.-Nr. 31, Farbtaf.
– Ausst.-Kat. Wolfsburg 1956: Deutsche Malerei. Ausgewählte Meister seit Caspar David Friedrich, Ausst.-Kat. Wolfsburg, 15.4.-13.5.1956, Kat.-Nr. 126
– Ausst.-Kat. Würzburg 1966: Adolph Menzel. Ausgesuchte Werke des Zeichners und Grafikers. Eine Ausstellung des Kulturwerks Schlesien e.V. (Würzburg) und der Künstlergilde e.V. (Esslingen), Ausst.-Kat. Städtische Galerie "Haus zum Falken", Würzburg, 2.6.- 3.7.1966, Kat.-Nr. 10
– Beck 1981: Hanno Beck, Sie prägten Preußen. Lebensbilder einer großen Geschichte, Berlin, Ullstein, 1981, Abb. S. 40
– Boetticher 1891: Friedrich Boetticher, Malerwerke des 19. Jahrhunderts, Leipzig, Schmidt & Günther, 1891, Bd. II, 1, S. 19, Kat.-Nr. 19
– Brauer/Jannasch 1968: Verzeichnis der vereinigten Kunstsammlungen Nationalgalerie, Preussischer Kulturbesitz, Galerie des 20. Jahrhunderts, Land Berlin, bearb. v. Heinrich Brauer und Adolf Jannasch, Berlin, Mann, 1968, S. 145, Farbtaf. 5, S. 37
– Grisebach 1984: Adolph Menzel. Zeichnungen, Druckgraphik und illustrierte Bücher. Ein Bestandskatalog der Nationalgalerie, des Kupferstichkabinetts und der Kunstbibliothek Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz, bearb. v. Lucius Grisebach, Susanne von Falkenhausen und Sigrid Achenbach u.a., hrsg. v. Lucius Grisebach, Berlin1984, S. 105, Kat.-Nr. 51 mit Abb.
– Honisch 1979: Dieter Honisch, Die Nationalgalerie Berlin, Recklinghausen, Bongers, 1979, S. 146, 339, Abb. 108
– Jensen 1982: Jens Christian Jensen, Adolf Menzel, Köln, DuMont, 1982, S. 45, Abb. 44
– Jordan 1895: Max Jordan, Das Werk Adolph Menzels. Eine Festgabe zum achtzigsten Geburtstage des Künstlers, München, Verlagsanstalt für Kunst und Wissenschaft, 1895, S. 2, 42-44, 69, Abb. S. 39
– Jordan/Dohme 1890: Max Jordan und Robert Dohme, Das Werk Adolph Menzels, München, Bruckmann, 1885-1890, Neufassung 1905, S. 67, Abb.
– Keisch 2012: Claude Keisch, So malerisch! Menzel und Friedrich der Zweite, Leipzig, E. A. Seemann, 2012, S. 90-91, Abb. S. 92
– Lammel 1988: Gisold Lammel, Adolph Menzel. Friederiziana und Wilhelmiana, Dresden, Verlag der Kunst, 1988, S. 87, Abb. 76
– Lammel 1993: Gisold Lammel, Adolph Menzel und seine Kreise, Dresden, Basel, Verlag der Kunst, 1993, S. 44, 46, Farbtaf. 4
– Meier-Graefe 1906: Julius Meier-Graefe, Der junge Menzel. Ein Problem der Kunstökonomie Deutschlands, Leipzig, Insel, 1906, S. 193
– Nationalgalerie 1976: Nationalgalerie. Verzeichnis der Gemälde und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, bearb. v. Barbara Dieterich und Peter Krieger und Elisabeth Krimmel-Decker, Berlin 1976, S. 278 f. mit Abb., Farbtaf. S. 14
– Nationalgalerie 1996: Die Gemälde der Nationalgalerie, München, Saur, 1996 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 1999: Gesamtverzeichnis der Gemälde und Skulpturen; Nationalgalerie, Staatliche Museen zu Berlin, München, Saur, 1999 (CD-ROM)
– Nationalgalerie 2017: Malkunst im 19. Jahrhundert. Die Sammlung der Nationalgalerie, hrsg. v. Angelika Wesenberg, Birgit Verwiebe und Regina Freyberger, Petersberg, Imhof, 2017, S. 602 mit Abb.
– Pietsch 1861: Ludwig Pietsch, Die Ausstellung von Oelgemälden, Aquarellen und Handzeichnungen von Prof. Adolf Menzel, in: Berlinische Nachrichten von Staats- und gelehrten Sachen (Haude- und Spenersche Zeitung), Beilage zu Nr. 260 (6.11.1861)
– Schuster 1999: Peter-Klaus Schuster, Menzels Stuhl und Magrittes Pfeife, in: Adolph Menzel, Im Labyrinth der Wahrnehmung, Jahrbuch der Berliner Museen, N. F., 41. Bd., Beiheft, Berlin, Mann, 1999, S. 53-62, S. 53 f., Abb. 1; vgl. S. 291, Abb. 2 (Detail)
– Wesenberg 2001: Angelika Wesenberg und Eve Förschl (Hrsg.), Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert. Katalog der ausgestellten Werke, Leipzig, Seemann, 2001, S. 292 f., Kat.-Nr. 339, Farbabb S. 293
– Wirth 1990: Irmgard Wirth, Berliner Malerei im 19. Jahrhundert. Von der Zeit Friedrichs des Großen bis zum Ersten Weltkrieg, Berlin, Siedler, 1990, S. 284, Abb. 361
– WVZ Tschudi 1905: Hugo von Tschudi, Adolph von Menzel. Abbildungen seiner Gemälde und Studien, München, Bruckmann, 1905, S. 278 f., Taf. 409


SMB-digital is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany License.
Permissions beyond the scope of this license may be available at www.bpk-bildagentur.de.